Hallo, Besucher der Thread wurde 10k aufgerufen und enthält 30 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Überraschung !

  • Überraschung findet statt, wenn mans nicht erwartet hat, meinte Wilhelm Busch. Zweifellos hat er damit völlig recht gehabt.


    Aber der Reihe nach: gestern im Auto, auf der Heimfahrt nach einer längeren Wanderung jenseits meines Temperatur-Wohlfühlbereichs, meinte meine Frau noch: sollen wir noch kurz nachsehen? Im Interpretieren solch dem Außenstehenden unverständlichen Aussagen geübt und wohl wissend, was gemeint war, meinte ich: Nö. zu trocken, es gibt gerade keine Pilze! (Anmerkung 1: wenn wir in dieser Art über "Pilze" reden, sind ausschließlich zum Genuß geeignete gemeint) (Anmerkung 2: Juliniederschlag hier selbst gemessen 20 Liter) Sogar im Pilzforum schreibt kaum einer was über Funde, so fuhr ich fort, auch nicht dort, wo es mehr geregnet hat! Außerdem ist mir zu heiß zum weiter draußen rumrennen. Antwort meiner Gattin: Aber vor zwei Jahren haben wir in der ersten Augusthälfte welche gefunden, und es ist auch nicht weit! Ich meinte nur, sie könne ja suchen, letztes Jahr gabs auch keine, und da war es nicht so trocken. Ich sähe darin keinen Sinn. Und dabei ließen wir?? es bewenden.



    Als ich heute nach der Arbeit nach Hause kam, meinte meine Frau nur, ich solle mal in den Keller gehen, sie sei in den Pilzen gewesen :eek: .



    Möchte jemand jetzt schon raten, was sie gefunden hat? Soll ich weitere Hinweise geben? Oder die Spannung auf die Spitze treiben und alle warten lassen, bis Beorn/Pablo (dem ich an dieser Stelle danke!) die Bilder einstellen wird, weil ich das noch nicht kann?


    Feinschmecker

  • Hallo, Feinschmecker!


    Ich sag's mal so: Ein überraschender (vor allem bei dem Wetter) Fund.
    Und ganz und gar nicht alltäglich. Den Pilz fand ich selbst erst einmal, das ist drei Jahre her. Und da war er lämgst nicht in so einem schönen Zustand.
    Später fand ich ihn nochmal, aber in einem ganz anderen Stadium, das ich erst gar nicht mit dieser Art in verbindung brachte. Und doch ist dieses Stadium auch sehr interessant und wird wohl noch seltener gefunden. ;)
    Trotzdem würde ich ihn gerne mal wieder so sehen, wie ihn deine Frau gefunden hat.



    LG, Pablo.

  • Hallo.


    Ich bin noch wach. Es ist schon wieder schier zu heiß zum Schlafen.
    Und wo ich noch wach bin, kann ich auch gut Feinschmeckers Bilder hochladen:




    Und meinen Respekt an Doris! Den Hinweis auf das Sklerotium hast du souverän entschlüsselt. Den Zusammenhang hätte ich selbst wahrscheinlich nicht hergestellt. :alright:


    Ein Bild stelle ich noch dazu, das Feinschmecker mir gezeigt hat. Ich finde es ist eine großartige Aufnahme, an der ruhig mehrere Leute Freude haben dürfen:


    Autor aller Bilder in deisem Beitrag ist natürlich Feinschmecker.



    LG, Pablo.

  • Moin, Moin!


    Das "Danke" gebe ich gleich weiter.
    Und einen Zuschlag von Feinschmecker darf ich noch hochladen:




    Beim Optiker: "Ist es so besser, oder ist es so besser?"
    (Bienenragwurz und Mückenhändelwurz)


    Bilder und Bildunterschrift von Feinschmecker.
    Als Brillenträger muss ich da auch schmunzeln. ;)
    Die Bilder sollte man anklicken, die Software verkleinert gerade bei hochformatigen Bildern stark beim Einbinden in den Beitrag.



    LG, Pablo.

  • Hallo Pablo,


    nochmals Danke! Der Sehtest für bebrillte Orchideenfreunde! Ohne die Bilder anzuklicken, bleibt der Effekt etwas auf der Strecke, aber das Motiv schreit nach Hochformat. Ich werde mich demnächst mit der Bildverarbeitung beschäftigen müssen.
    Sklerotien haben wir vor 2 Jahren an ebendieser Stelle auch gefunden. Ich wünsche Dir weiterhin, daß Du alsbald einen schönen Eichhasen finden wirst!


    Kuschel: ich soll Dir liebe Grüße von meiner Frau ausrichten :alright: .



    Grüße



    Feinschmecker

  • Nachtrag:


    Gerade eben waren wir nochmals an der Eichhasenfundstelle. Es sind 3 kleinere Eichhasen nachgewachsen, 2 davon bereits nicht mehr genussfähig! Ich erinnere, der erste Fund war vorgestern, da war definitiv noch nichts von weiteren Exemplaren zu sehen. Der Eichhase ist (ganz im Gegensatz zum Klapperschwamm) ein sehr schnell verderblicher Pilz, den ich auch nicht über Nacht in den Kühlschrank lege. Gleich essen oder gleich trocknen!
    Mit dem getrockneten Eichhasen schwebt mir eine Art Ragout fin vor; vielleicht mit Kaninchen statt mit Kalbfleisch, als Pastetenfüllung. Dazu ganz klassisch Reis und Erbsen. Ich werde ggf. in der hiesigen Kochecke berichten.



    Grüße, Feinschmecker




    PS: Aus Rücksicht auf dürregeplagte Forumsteilnehmer verzichte ich auf das Einstellen weiterer Bilder ;)

  • So, heute waren wir nochmals dort. Eigentlich wollte ich euch ein Bild zeigen, wie ich es vor 2 Jahren gesehen habe: eine nahezu runde, von Laub völlig befreite Waldbodenstelle mit Mistkäfern und Schnecken drauf. Das bleibt nämlich (in feuchteren Jahren) nach einigen Tagen übrig. Der Pilz und alles, was von seinen zerfließenden Überresten getroffen wird, wird komplett weggefressen! Dafür ist es jetzt wohl zu trocken und zu heiß, es waren jedoch einige getrocknete Überreste zu finden.
    Ein kleines Exemplar von 7 cm Breite, das im Wald bleiben durfte, war nachgewachsen. Ich glaube nicht, daß er noch weiterwächst, er war schon ganz trocken. Wie so oft bei jungen Pilzen hätte ich mich mit der Bestimmung schwer getan, aber durch die Begleitumstände war hier gleich alles klar!


    Wie ihr seht, habe ich mir irfanview heruntergeladen und kann nun meine Bilder selbst einstellen. :alright:


  • Hallo.


    So habe ich den Pilz jedenfalls noch nie gesehen. Sieht aber auch schön aus.
    Möglicherweise ist die Trockenheit nicht so schlimm. Die Art gehört ja zu Polyporus, die meisten Arten der Gattung sind recht resistent was Trockenheit betrifft. Selbst im allertrockensten Frühjar, wenn sich ekine Morchel raustraut, sind Polyporus squamosus und Polyporus badius bei mir in der Ecke Massenpilze. Und heute fanden sich bei extremer Hitze im trockenen Wald etliche Sklerotienporlinge (Polyporus tuberaster).
    Mal sehen, vielleicht entwickelt sich der ja noch.
    Du kannst - wie schon erwähnt - die Bilder gerne auch ins Portrait stellen.



    LG, pablo.

  • So einen Eichenhasen hätte ich gern auch einmal und der steht seit diesem Jahr auf meiner Wunschliste....muss gleich mal schauen, wo der wachsen könnte...



    [font="Arial"]Am Fuß von Laubbäumen, meist Eichen, aber auch anderen wie Buchen..., Frühsommer bis Herbst, jährlich an der gleichen Stelle wieder findbar, selten, Weißfäuleauslöser.




    :( :( :( :( :(
    [/font]

    ==19


    Zauberhafte Grüße von Angela


    Der Tag geht zu Ende.
    Überdenke noch einmal,

    was er dir an Sorgen gebracht hat.
    Ein paar davon behalte,
    die anderen wirf weg.

    Indianische Weisheit


    Pilzchips: 77 (100 - 12 Unterstützung APR + 7 Gewinn APR 2014 - 5 Chips zugunsten APR 2015 + 5 Chips Gewinn APR 2015 - 5 Chips zugunsten APR 2016 - 10 Chipse zugunsten Wette Plazierungen APR 2016 - 15 Chipse zugunsten APR 2017 + 4 Zusatzchips für unbewußt Phal in 2017 - 10 Chipse zugunsten APR 2018 + 5 Sonderchipse für das Basteln der Urkunden 2018- 10 für APR 2019 + 5 Chips für Basteln der Urkunden APR 2019 aus Topf + 5 Chips von Habicht für Urkunden APR 2019 + 3 Chips von Gnüni/Kagni für Urkunden APR 2019 + 5 Chipse von Stockschwammerl + 5 Chipse von pixie für Urkunden (diese 18 chips sind für Notfälle reserviert) - 10 Chips zugunsten APR 2020 + 13 Chips APR 2020 (30. Platz, letzter Platz + Punktzahl 150plus)

    Einmal editiert, zuletzt von Engelchen ()


  • So einen Eichenhasen hätte ich gern auch einmal und der steht seit diesem Jahr auf meiner Wunschliste....muss gleich mal schauen, wo der wachsen könnte...


    In Sachsen wirst du da wohl wenig Glück haben, Geli.
    Auch wenn er ein Holzzersetzer ist, liebt der Eichhase basische bis kalkhaltige Böden.
    Demzufolge ist er in der Roten Liste von Sachsen mit 2 (stark gefährdet) und << (starker Rückgang) aufgeführt.


    Dagegen findest du den ähnlichen Klapperschwamm (Grifola frondosa) recht häufig.
    Unter anderen im Großen Garten. ;)


    LG Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

  • Hallo Angela und Nobi,


    neugierigerweise habe ich eben "Sachsen" und "Kalk" gegoogelt und bin auf Ostrau gestossen. Da gibts wohl ein Kalkwerk sowie Lößböden. Hier im Kraichgau haben wir Löß auf Muschelkalk. Wie weit sich die Kalkböden in Richtung Dresden ziehen und ob da auch Wald steht, habe ich nicht nachgesehen, aber wenn Angela unbedingt suchen will...........
    Wir haben zwei Sommer lang gesucht, gezielt und an vielversprechenden Orten, und nichts gefunden, bis ich zufällig diesen einen Fundort entdeckte. Da der Eichhase schnell zerfällt, muß auch Glück dabei sein, das Zeitfenster ist klein. Mein Fundort ist am Grunde eines feuchten Hanges in Nord-Ost-Richtung. Der Wirtsbaum ist nicht mehr da, vermutlich war es eine Buche.


    Ich wünsche viel Erfolg,


    Feinschmecker

  • Ich mache hier mal weiter:
    Der Eichhase ist wieder da, gleiche Stelle, aber 5-6 Wochen früher als 2015 und 2013. Dieser hier scheint nur alle 2 Jahre Fruchtkörper zu bilden. Mich beschleicht das Gefühl, daß er gerne am Ende starker Hitzeperioden fruchtet. Fundstelle ist an einem Nordosthang.
    Heute waren 4 Fruchtkörper schon deutlich jenseits der Genußfähigkeit, 3 waren gut, einer kommt gerade nach. Wegen starkem Zeitmangel gibts heute leider keine Bilder.



    Grüße


    Feinschmecker

  • Hallo Feinschmecker!
    Ich habe auch einmal einen gefunden, ebenfalls Nordosthang. Aber dieses Jahr gab es da noch nixxx, war gestern erst schauen. Ich hoffe auf eine weitere Wärmephase nach der jetzigen Regenphase, vielleicht tut sich dann was.
    Guten Appetit!

  • Hallo Feinschmecker!

    Dieses Jahr habe ich tatsächlich schon mehrere gefunden, aner für alle kam ich zu spät...

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.