Hallo, Besucher der Thread wurde 1,5k aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von thys am

Es "giftelt"

  • Hallo


    Während dem Hundespaziergang an einem Waldwegrand zum ersten Mal seit 8 Jahren wieder entdeckt:




    Ziegelroter Risspilz Inocybe erubescens


    Der Fund hat natürlich grosse Freude bereitet. Aber nicht nur die Funga, auch die Flora ist in den Wäldern mit recht giftigen Arten vertreten:






    Gewöhnlicher Gelb-Eisenhut Aconitum altissimum




    Viele Grüsse
    Sepp

  • Hallo Sepp!
    Glückwunsch zu dem Wiederfund des Pilzes, aber den gelben Eisenhut würd ich auch gerne mal finden, danke fürs Herzeigen!

  • Oh wie cool, bevor ich's las, dachte ich gleich ganz aufgeregt "Wahnsinn! Ziegelrote Risspilze, wie sie im Buche stehen" :alright:
    Die würde ich auch gerne mal live finden und kann Dir nur herzlich (und neidisch) gratulieren :)


    Danke für's Teilen!!


  • Hallo Sepp,


    toller Fund, Den habe ich auch noch nicht gefunden.


    Gruß
    Vincent

    LG
    "Vincent der Falke" :)



    Olympus CH-2, CHT-G,
    Binokular CWHK 10xT/18 L
    EA4 0,1/ EA10 0,25/ EA40 0,65/ EA100 Öl 1,25
    20 Watt Halogen

  • Hi! :)
    Glückwunsch zum Wiederfund und danke fürs Teilen :)
    Was hat es denn mit dem Pilz auf sich, dass er nicht so häufig gefunden wird? Das macht mich jetz neugierig :D

    LG,
    thys



    Leicht ist es, auf Silber und Gold zu verzichten und auf die Freuden der Liebe, doch ein Pilzgericht stehen zu lassen, ist schwer.
    (Marcus Valerius Martialis)

  • Hallo Sepp,


    herzlichen Glückwunsch zu deinem Fund. Ich hatte den letztes Jahr in Reultingen bei Markus (Calabaza) gefunden; sonst hatte ich den bisher auch nicht. Leider ist der in Sachsen aufgrund von Kalkmangel sehr selten. Trotzdem habe ich 1-2 Tipps bekommen, wo ich den finden kann; mal sehen, ob mir das gelingt.
    Was mich wundert: Bei euch muss der doch häufiger sein. Ihr in der Schweiz habt doch Kalkböden...


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.


  • Was hat es denn mit dem Pilz auf sich, dass er nicht so häufig gefunden wird? Das macht mich jetz neugierig :D


    Servus thys,


    die Art ist nicht selten, wächst aber praktisch nur auf Kalkboden. Sie bevorzugt nach meiner Erfahrung Parkanlagen oder Stellen in Wäldern mit ähnlichen Bedingungen, und zwar schon im Juni (manchmal ab Mai, selten bis Anfang Juli). In Salzburg müsste es sie deshalb auch geben. Hattet Ihr nicht in letzter Zeit genug Niederschlag? Such doch mal die Parkanlagen ab, vielleicht wird's was.


    Warum den Ziegelroten viele noch nicht gesehen haben, kann daran liegen, dass sie keine Kalkböden haben oder im Juni nicht in Parks suchen (oder einfach noch nicht das "Glück" hatten).


    Gruß


    Helmut

  • Hey Helmut,


    danke für die Erklärung! Es stimmt, wir haben hier recht kalkige Böden (habe ich gestern erst rausgefunden, dank eBod :D)
    Ich werde die Augen offen halten!

    LG,
    thys



    Leicht ist es, auf Silber und Gold zu verzichten und auf die Freuden der Liebe, doch ein Pilzgericht stehen zu lassen, ist schwer.
    (Marcus Valerius Martialis)

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.