Hallo, Besucher der Thread wurde 3,2k aufgerufen und enthält 8 Antworten

letzter Beitrag von Calabaza am

Polyporus umbellatus (Eichhase)?

  • Hallo Pilzfreunde!


    Endlich habe ich (hoffentlich) Polyporus umbellatus (Eichhase) gefunden!


    Nach einigen Blicken in meine diversen bescheidenen Unterlagen muss ich sagen, dass mir eine Verwechslungsmöglichkeit mit Grifola frondosa, dem Gemeinen Klapperschwamm insgesamt sehr unwahrscheinlich anmutet.


    Unter Miteinbezug sämtlicher Merkmale inklusive der bevorzugten Wuchsorte unterscheiden sich beide beide Arten m. E. doch deutlich.



    Hier die Fakten:


    - Funddatum: 31. Juli 2014
    - Fundort: Südranden (Gebirgszug im deutsch-schweizerischen Grenzgebiet)
    - Fundhöhe: ca. 600 m ü. M.
    - Habitat: Fichtenwald mit eingestreuten Buchen
    - Breite Komplex: ca. 30 cm
    - Höhe Komplex: ca. 15 cm
    - Breite Einzelhüte: ca. 5 cm
    - Geruch: etwas stechend
    - Geschmack: unbedeutend
    - Huthaut abziehbar



    Hier die Bilder:


    1.




    2. Gesamtansicht zweier Fruchtkörper




    3. Hüte von oben




    4. Ansicht Strunk und Einzelhut Unterseite




    5. Poren




    Danke Euch für Eure Antworten!



    Grüße,


    Fredy

  • Lieber Fredy,


    ich freue mich, dass Du mal wieder schreibst, ich habe Dich schon vermisst :)


    Für meine Begriffe spricht nichts gegen den Eichhasen (den ich bisher nur bereits faulend gesehen habe). Klapperschwämme habe ich schon einige gefunden und da gibt es nichts zu verwechseln, die sehen deutlich anders aus.


    Ich suche mal Bilder raus, habe gerade am Sonntag welche abgelichtet:
    [hr]




    Ich hoffe, das bestärkt Dich in Deiner Meinung :)
    [hr]
    Beim Eichhasen finde ich die Draufsicht sehr typisch: eben dieses von der vertieften Mitte ausgehende radialfaserige Muster :cool:



    *immer diese blöden Tippfehler, die ich hinterher entdecke :angry:

  • Hallo Fredy,


    da kann ich Kuschel ja nur zustimmen und in beiden Punkten erstmal wegen der Eichhase, glückwunsch dafür, und zweiten wegen deine Anwesenheit hier in Forum, lässt dich leider viel zu wenig sehen aber ich hoffe das wenn die Pilzarmut anfängt und die Baum Pilze wieder hin sind das du dann mehr zu sagen hast. ;)

    Gruß Mario
    Ein Gruß aus den Bergischen Land


    Pilzchips 40 / 13 PC fürs APR.


    Bei Geschmackprobe bitte nicht runter schlucken.

  • Hallo Kuschel, hallo Trino!


    Vielen Dank für Eure Bestätigungen und Euern lieben Empfang :) !


    Vielen Dank auch Kuschel für die Bilder vom Klapperschwamm, der fehlt mir auch noch in meiner Sammlung!


    Die beiden Arten, die ich heute gepostet habe, habe ich selbst noch nie gefunden. Leider ist es in diesem Jahr für mich (bis heute) bei diesen Erstfunden geblieben und somit sind meine Anfragen entsprechend selten gewesen...


    Es hat sich bis jetzt hier im Süden Baden-Württembergs auch nicht wirklich etwas anderes gezeigt (ist jedenfalls mein persönlicher Eindruck), so dass es für mich ein wirkliches Glück ist, ausgerechnet diese zwei Arten auf wenigen Quadratmetern gefunden zu haben :) !


    Gerade vorher war ich mal wieder im Wald (was ich nach wie vor sehr, sehr oft tue...), aber außer ein paar rosa Helmlingen, Buchenschleimrüblingen, den üblichen "Stockschwämmchen & Co." und mittlerweile schon Mengen von Hallimasch und ein paar Täublingen ist wieder nix gewesen... :veryannoyed: !


    Gestern bin ich aus dem Urlaub im hohen Norden zurückgekommen, unterwegs haben wir für ein paar Tage im Harz verbracht.


    Für mich eine andere Pilz-Welt und ich kann jetzt mehr denn je verstehen, warum in diesem Forum gefühlte 99 Prozent der Mitglieder aus nördlicheren Gefielden und aus dem Osten kommen: Einfach im Wald mal rechts ranfahren, aussteigen und Steinpilze zählen, die am Wegesrand (!) verrotten (hier unten habe ich immer das Gefühl, als würden mindestens zwei bis drei Pilzsammler sich über die Reste des jeweiligen Vorsammlers hergemacht haben...) !


    Jede Menge Arten, von denen ich bis dahin nur gelesen habe, jedwelche Baumpilze an Stümpfen, die mich dazu veranlasst haben, darüber nachzudenken, ob ich diese Pilze überhaupt schon mal irgendwo gesehen habe... unvorstellbar! Und das mal eben so beim Rasten!


    Ihr könnt Euch sicherlich gar nicht vorstellen, was im Gegensatz dazu hier unten für eine Wüste herrscht! Nachdem diese Situation schon seit mehreren Jahren vorherrscht, glaube ich auch nicht mehr an eine zukünftige Verbesserung, irgendwie scheint dieser pilzarme Zustand zur Regel zu werden, das Suchen von Speisepilzen wird zum Frust, das Mittragen der Fotoausrüstung fast schon zu einer "unretablen" Last...


    Ich glaube leider auch nicht, dass sich (nach nunmehr fast 5 Jahren im Forum hier) für mich im kommenden Winter noch irgendwelche Baumpilzarten zeigen werden, die ich noch nicht gesehen habe. Von daher gesehen wird sich an meiner mittlerweile recht spärlichen Aktivität hier wohl auch zukünftig nichts mehr ändern.


    Zu sämtlichen Anfragen gibt es in der Zwischenzeit auch allgegenwärtige Pilzfreunde, die Anfragen fast schon im Sekundentakt wesentlich kompetenter beantworten als ich das jemals konnte!


    Zumindest kann ich stolz darauf sein, zu denjenigen zu gehören, die sich zu einer Zeit bekennend für Pilzarten interessierten, als die Namen Aphyllopower und Dr. Hermann Jahn noch nicht jedem hier im Forum ein Begriff waren!


    Tut mir Leid, dass ich offtopic geworden bin!


    Grüße an alle,


    Fredy

  • Ein riesen Gefällt Mir wäre jetzt hier nötig um die meine Zustimmung zu zeigen, ich weis auf jeden Fall was du meinst geht mir oft genau so, zumindestens in die gute Saison gibt es hier etwas zu sehen. Höffentlich ändert sich bald was damit du deine Freude an das fotografieren wieder findest, den wie du Baumpilze ablichtest kriegt wohl keiner hin.

    Gruß Mario
    Ein Gruß aus den Bergischen Land


    Pilzchips 40 / 13 PC fürs APR.


    Bei Geschmackprobe bitte nicht runter schlucken.

  • Schön dich wieder zu lesen und Glückwunsch zu dem Eichhasenpaar!
    Dem Eichhasen laufe ich auch immer noch hinterher. Leider scheine ich nicht schnell genug zu sein. Muß ich mich eben auf die Lauer legen.


    Falls du dem Klapperschwamm mal habhaft werden solltest, nimm was mit. Den kann ich kulinarisch wirklich sehr empfehlen.

  • Hallo Fredy,
    dann geht es dir ja so wie mir (da wo der Rhein um die Ecke fließt) - eigentlich immer Wüste ...
    obwohl ich natürlich immer noch einiges finde, was ich nicht kenne - überwiegend Kleinkram.


    Man kann 4 Stunden durch den Wald laufen und 3 kleine Pilze finden (außer Schwefelköpfen und Dachpilzen und den üblichen Verdächtigen). Dabei hat es doch im Sommer gut geregnet, die Wege waren sogar zu schlammig, jetzt ist es eher wieder trocken.


    Trifft man Leute, die einen beobachten wie man querfeldein geht, wird man manchmal gefragt: "Was, Sie suchen Pilze hier, hier gibt es doch keine!"
    Oder: "Was gibt es denn da Interessantes zu fotografieren" - Naja: Schleimpilze :)
    Stimmt natürlich alles nicht ganz, immerhin habe ich im letzten Jahr auch essbare Reizker (3 Stück!!!) und Totentrompeten u.ä. gefunden.
    Nur eben ganz ganz wenige Boleten (meist vergammelt) und madig sowieso.


    Ich habe schon mal überlegt, woran das liegt, zumindest gibt es ja im Schwarzwald Pilze. Und schon in Lörrach! Vielleicht da aber eher in den nördlichen Wäldern.
    Aber das sind dann schon Tagesausflüge per Auto und zeitlich einfach nicht drin - und nicht "ich geh mal kurz in den Wald - bis dass der Akku blinkt.."


    Vielleicht liegt es an der Hanglage/ Südhang wo das Wasser zu schnell abfließt und die Sonne drauf "brettert" (also an vielen Stellen ganz einfach zu trocken).
    Der kalkhaltige Boden (bei dir auch ?) müsste eigentlich gut für kalkliebende Arten sein (jedenfalls finde ich fast ausschließlich kalkliebende Arten).
    Aber dann gibt es vielleicht doch oberflächliche Bodenversauerung, so dass die kalkliebenden Arten nicht besonders gut gedeihen - und anderseits ist der Boden nicht sauer genug ( und nicht sandig/ silikatisch) um die "anderen" Arten wachsen zu lassen ...


    Gruß den Rhein entlang!

  • Hallo, Lieber Fredy!


    Als ich hier im Forum ankam, grün hinter den Ohren und keinen Plan, daß es außer Steinpilzen und zwei Champignon - sorten noch irgendwas anderes gibt, warst du hier eine der Stützen im Forum. Nicht nur, was das Fachliche betraf, sondern - und das ist eigentlich noch viel wichtiger - was die Struktur und die Darstellungsform angeht.


    Du warst immer jemand, der vielleicht nicht überall seinen Senf dazu gegeben hat, aber wenn, dann hast du dir Zeit genommen und auch dem Einstiger klar und übersichtlich erklärt, was es zu verbessern gibt und worauf zu achten ist.


    Es kann ja sein, daß ich mittlerweile fachlich etwas aufgeholt habe. Aber ich bin ganz sicher, daß von deinem Wissen nicht nur um Pilze, sondern auch um Photographie und das "Wie benutze ich ein Forum" hier sehr viele Mitglieder profitieren könnten.


    Du bist jemand, der sich hier im Forum nach meiner Ansicht viel zu rar macht.


    Und was die Pilze betrifft:
    Ich könte dir jetzt eine ganze Latte an schönen Aphyllos aufzählen, die sich mir in diesem Jahr gezeigt haben. Auch wenn's ein Stückchen weiter nördlich ist. Also gib die Hoffnung nicht auf, da draußen gibts noch viel zu entdecken. Und auch andere Pilze können schön sein, man muss sich nicht ausschließlich auf Holzbewohner konzentrieren.
    omm einfach mal nach Mannheim und wir gehen ein paar recht abgefahrene Erdsterne, Nabelinge, Rötlinge und anderes Zeug durch. Wenn sich dabei noch Auenblättling, Harziger Lackporling, Weiße Braunfäuletramete, Schütterzahn usw zeigen, ist's ja auch nicht verkehrt. ;)



    LG, Pablo.

  • Hallo Fredy,


    erst einmal Glückwunsch zu Deinem Fund. :sun:


    Den suche auch ich immer noch vergeblich. Dir ist das nun gelungen. :alright:


    Ich möchte Dich auch sehr viel lieber zurück begrüßen als einen Rückzug verkündet zu bekommen. Da sind so viele positive erkenntnisreiche, hilfreiche Beiträge, Antworten, abgesehen von den ganzen pns im Herzen und in guter Erinnerung, die ich so gerne wieder aufleben sehen würde. Sowohl in mykologischer, fotografischer als auch menschlicher Hinsicht.


    Du bist ja völlig klar aufgestellt und weist, was Du willst. Da nützt auch viel blabla nichts. :veryannoyed:


    Dennoch, es wäre ganz toll, wenn Du wieder öfters hier dabei bist. Ich notiere das Stichwort "Bereicherung". :freebsd:


    Liebe Grüße an Dich Fredy,


    Markus und Nina-Lara

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.