Hallo, Besucher der Thread wurde 8k aufgerufen und enthält 18 Antworten

letzter Beitrag von Pilzler 13 am

Butyrioboletus regius = Königsröhrling

  • Butryrioboletus regius Krombholz-Königsröhrling
    Basidiomycota --> Agaricomycetes --> Agaricomycetidae --> Boletales --> Boletus --> Boletus Regius


    Hut: dickfleischig,erst halbkugelig später gewölbt,rosa bis kirschrot, manchmal purpurfarben,selten auch mit gelben oder olivfarbenen Komponenten im alter meist schwach rosa,Huteroberfläche faserig selten haarig im alter verblassend,matt,6-20cm


    Röhren:leuchtend goldgelb,am Stiel ausgebuchtet


    Stiel: erst breitbäuchig dann schlanker werdend,goldgelb mit gleichfarbigen feinen Netz überzogen,Basis meist keulig verdickt


    Fleisch:goldgelb,nich blauend,mit nussartigen Geschmack und unspezifischen Geruch


    Sporenpulver:olivbraun


    Vorkommen: im Laubwald unter Buchen auf Kalkboden,sehr selten, brauch wärmebegünstigte Standorte,Juni-September


    Verwechslung:beachtet man das nichtblauen des goldgelben Fleisches kaum möglich,eine ähnliche ebenfalls seltene Art ist B.pseudoregius (blaut allerdings)


    Wissenswertes: Fast die hälfte der bekannten deutschen Standorte gilt mittlerweile als Erloschen.


    Fotos


    Überarbeitet . Aufnahmen von Gerhard Jenk





    Mikromerkmale





  • Schöne Exemplare, aber so wie es aussieht leider von den Schnecken angeknabbert :(.

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

  • Boletus regius, ein sehr schöner und sehr seltener Röhrling.
    Leider haben wir da auch keine super Fotos, aber so sieht er aus:



    Wie auch in Eikes Beschreibung zu lesen, ein deutlich gelber Stiel.
    Auch Günther Schier zeigt auf seiner Seite eindeutige "Könige" und dazu noch sehr schöne Exemplare :)
    Eikes Fund würden wir auf Grund des deutlichen roten Stieles anzweifeln.


    Viele Grüße von


    Sabine & Holger

  • Oh sry.
    Meine Kamera (jedenfalls die die ich damals hatte) hat einen Rotstich gehabt.In echt sieht der genau so aus wie auf euren Bild.
    Ps:Wo in Nds. habt ihr den gefunden?
    Meiner stammt ausm Solling
    Vg,Eike
    Die Fundbestimmung wurde von Günther Schier und den Wöldeckes gemacht.
    Ich hab zu dem Günther eine E-Mail geschickt. Das heißt bald würd es bessere Bilder vom selben Exemplar geben.

  • Hallo!


    Auch wenn es eigentlich eher unglücklich ist, hier Diskussionen zur Bestimmung einiger Pilze abzuhandeln (dazu wäre ja das Bestimmungsforum da), wüsste ich eigentlich zu Eikes Pilz keine wirkliche Alternative zu B. Regius. Ich stell nachher noch ein Portrait von B. Pinophilus ein (mit ähnlichem Bildproblem), der recht ähnlich sehen kann und eben auch einen dunklen Stiel hat.
    Der hätte aber weißes Fleisch.
    Und alles andere rosahütige, gelbfleischige, gelbporige mit Stielnetz müsste sich ja +/- blau verfärben. Insofern könnte man zu dunklen Stiel vielleicht mit einer Alterserscheinung erklären?



    Und abgesehen von den (begründeten) Zweifel an den Bidlern ist das Portrait sehr gut, Eike. :alright:



    LG, Pablo.

  • Hallo Leute,


    ich möchte auch noch mal hinweisen das die Portraits keine Diskussion Threads sind. Sollten Zweifel geben über irgendwelche Bilder kann mann hier darauf hinweisen und viell. darüber reden.

    Gruß Mario
    Ein Gruß aus den Bergischen Land


    Pilzchips 40 / 13 PC fürs APR.


    Bei Geschmackprobe bitte nicht runter schlucken.


  • Hallo Leute,


    ich möchte auch noch mal hinweisen das die Portraits keine Diskussion Threads sind. Sollten Zweifel geben über irgendwelche Bilder kann mann hier darauf hinweisen und viell. darüber reden.



    Mit Verlaub, das sehe ich anders.
    Stell dir vor wir haben mittlerweile ein paar hundert Portraits. Und da sollen dann alle diskutieren in einem Thread ?????
    Mein Vorschlag zu einem parallelen Bereich - einen Thread jeweils zu jedem Pilzportrait - fand bis jetzt ja noch keine Freunde.


    Diskussionen zu bestimmten Bildern oder portraitspezifischen Punkten halte ich schon für absolut richtig im entsprechenden Portrait. Das ist genau der Ort der im Betreff ist!
    Wenn es etwas unspezifischer ist dann bitte einen eigenen Thread irgendwo aufmachen wo es zu passen scheint.


    Wirklich wichtig im Pilzportrait ist ja nur der erste Post. Dort muß ich alle Infos finden die zum Pilz gehören. Den Rest kann man sich ansehen wenn man will. Und wenn da hundert Seiten mit Bildern, richtige wie fehlbestimmte, und mit Gebrabbel folgen.

  • Hallo,


    zu den Verwechslern gehört laut "Setas de la Península Ibérica" von José Sánchez auch der Boletus pulchrotinctus, dieser hat jedoch auf den zweiten Blick rosa Töne am Stiel, weisses Fleisch, welches im Stiel blaut, und ist kalkliebend. Magen-Darm-giftig. Ob es einen Nachweis für Deutschland gibt, weiss ich nicht, aber er ist ebenfalls thermophil und kommt daher vielleicht vielleicht in begünstigten Regionen auf Kalk vor. Eine Verwechselung bei uns mit B. regius und anschließender Vergiftung kann man praktisch ausschließen, denn der Königsröhrling ist besonders geschützt und daher nichts für die Speisekarte.


    Hatte jemand in Spanien mal das Glück welche zu probieren?


    beste Grüsse,


    matze

    Glucken-Counter 2010: 8 ;-)
    Glucken-Counter 2011: ca. 12 :-)
    Glucken-Counter 2012: schwer zu sagen, Saison war früh zu Ende :D
    Glucken-Counter 2013: 0 wegen Auslandsaufenthalts
    Glucken-Counter 2014: was nicht ist kann ja noch werden..

    Einmal editiert, zuletzt von dermatze ()

  • Ein freundliches Hallo in die Runde!
    Falls das hier der falsche Ort für unsere Zweifel ist, haben wir kein Problem damit, unsere Beiträge hier zu entfernen. :)
    Können wir das überhaupt selber machen oder müssen wir einen Admin darum bitten?
    Trotzdem noch eine kurze Anmerkung: Wir fänden es eigentlich schon schön, wenn im Pilzportrait direkt sehr typische Fotos möglichst ohne Farbstich auftauchen. Die "anderen" Erscheinungsformen könnten dann ja im Anschluß folgen. Das ist aber nur unsere Meinung. ;)
    Liebe Grüße
    Holger und Sabine

  • Ich finde eine Diskussion im Anschluss an ein Portrait durchaus richtig und wichtig!
    Solange es am vorgestellten Pilz Zweifel gibt, finde ich das sogar äußerst wünschenswert!
    Schließlich sollen die Portraits ja auch verläßlich sein, was natürlich eine hohe Verantwortung für den Ersteller bedeutet.


    Außerdem wäre es mein Anspruch, den portraitierten Pilz mit den wichtigsten bestimmungsrelevanten Makromerkmalen in guter Qualität vorzustellen.


    Entschuldige bitte, Eike; aber bei allem Respekt vor Deiner Arbeit reicht es meiner Meinung nach nicht, einige unansehliche Fruchtkörper einer wenngleich seltenen Art zu zeigen, bei denen einige wichtige Merkmale nicht deutlich zu erkennen sind.
    Hier wäre es besser gewesen, Du hättest auf weitere Fotos gewartet, um dann ein wirklich aussagekräftiges Portrait zu erstellen!
    Z.B. junge vs. reife Pilze, Schnittbild, Detailaufnahmen z.B. der Porenmündungen und des Stieles.


    Übrigens halten wir es im Dungpilz-Forum von Anfang an so, dass über vorgestellte Pilze diskutiert wird, gegebenenfalls auch Bilder ergänzt werden usw. Ich finde das sehr bereichernd.


    Lieben Gruß vom Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - Spende für APR 2015 - 5 verdiente Chips für Emil + 3 Chips von Sarah - 5 EM-Wetteinsatz - 3 APR 2016 - 10 APR 2017 (Einsatz) + 18 APR 2017 (Gewinn).

  • Hallo zusammen,


    ich schließe mich dem Beitrag und der Meinung von Sabine und Holger an. Auch dem, was Nobi dazu meint. Die Beiträge von Sabine und Holger waren in jeder Hinsicht bislang qualitativ so gut, dass man daran durchaus einen Qualitätsanspruch an sich selbst ausmachnen kann.


    Eine Diskussion bezüglich erstellter Portraits ist denke ich, ebenso wünschenswert wie lehrreich.


    Ein so großes und fachlich gutes Forum, welches sich eigenständig durch so lebendige Mitglieder fortgestaltet und den Anspruch und das Niveau ständig erhöht, darf auch einem gewissen Anspruch gerecht werden.


    Dieser Anspruch sollte in den Pilzportraits dann auch zum Tragen kommen.


    Was dich, Eike betrifft, möchte ich mich für das Zeigen eines seltenen Fundes bedanken und dich dazu ermuntern so weiter zu machen. Wie du anhand der Beiträge siehst, hat bislang niemand (vielleicht kommt ja noch etwas) "bessere" Fruchtkörper gefunden oder keine besseren Aufnahmen fertigen können. Das Wesentliche aber ist, das wir gerade dabei sind, einen gemeinsamen Konsens zu finden. Und ich denke, das wird hier sehr demokratisch, zielstrebig und gemeinsam auf den Weg gebracht. Das ist auch ein ganz wichtiger Beitrag, einen solchen Stein zum Rollen zu bringen.
    Wichtig ist nun konstruktive Zusammenarbeit, und die funktioniert hier ja wohl bestens. Lasst uns so weitermachen.


    LG vom Markus

  • Hallo zusammen,


    über die qualität der Beiträge von Holger und Sabine habe ich natürlich nichts auszusetzen sie sind erstklassig und das weiss jeder.


    Schließlich sollen die Portraits ja auch verläßlich sein, was natürlich eine hohe Verantwortung für den Ersteller bedeutet.


    Außerdem wäre es mein Anspruch, den portraitierten Pilz mit den wichtigsten bestimmungsrelevanten Makromerkmalen in guter Qualität vorzustellen.


    Entschuldige bitte, Eike; aber bei allem Respekt vor Deiner Arbeit reicht es meiner Meinung nach nicht, einige unansehliche Fruchtkörper einer wenngleich seltenen Art zu zeigen, bei denen einige wichtige Merkmale nicht deutlich zu erkennen sind.
    Hier wäre es besser gewesen, Du hättest auf weitere Fotos gewartet, um dann ein wirklich aussagekräftiges Portrait zu erstellen!
    Z.B. junge vs. reife Pilze, Schnittbild, Detailaufnahmen z.B. der Porenmündungen und des Stieles.


    Die eingestellte Bilder von Eike sind wirklich nicht geeignet um in ein Potrait als zuverläßliches vergleich Quelle zu dienen, da stimme ich dir zu, das war auch der grund warum ich schon anders wo erwähnt hatte das man sich bei der Erstellung von Portraits, an Vorgaben halten sollte wie z.B. was in Betreff stehen sollte, wie die Portraits aufgebaut sein sollten und welche Qualitäts Ansprüche die vorgestellte Bilder haben müssen.


    Trotzallem wird nicht zu vermeiden sein das sowas weiter hin passiert, was soll aber dann mit so ein Portrait passieren wenn die Ansprüche ( zu Recht, sorry Eike) nicht gehalten werden, in Grunde genommen hat sich der Verfasser die Arbeit ja gemacht um es zu Erstellen soll er jetzt gelöscht werden? Oder reicht erstmal nur die Bilder löschen viell. bis bessere Bilder zur Verfügung stehen, oder eine Verlinkung zu eine andere Seite mit Bilder (geht das überhaupt), auf jedenfall sollte man sich da was einfallen lassen was alle zu Frieden stellt.




    Was die Diskussionen angeht da habe ich mich glaub ich falsch ausgedruckt, ich meinte natürlich nicht gerade in den Thread sondern in den Unterforen beispielweise beim Boletales oder Agaricales, es soll auch nicht für jeden Portrait ein Diskussion Thread gehöffnet werden nur wenn Sinn macht ( in dieser situation hätte es Sinn gemacht) also wie du siehst ein Freund hat dein Vorschlag schon gefunden.


    Das soll aber auf keinen fall beteuten das in Pilz Potraits keine Diskussionen statt finden sollen, klar sollten Anmerkungen oder Erfahrungs bedingte meinungen ins Potrait rein kommen das sind auch meiner Meinung nach wichtige Faktoren das bei eine Bestimmung auch oft helfen können, und was soll's das eine oder andere kommenter wird noch kein Thread voll machen, man sollte sich aber in klaren sein das womöglich viele Gäste sich solche Portraits anschauen werden, schon mal das hier der erste Deutschsprachigen Forum ist das sowas anbietet, und deswegen sollte man versuchen ein bisschen mehr im Kontext zu bleiben.


    Jetzt komme ich mal langsam zum schluss, ich weiss genau das dieses Projekt aufwendig ist, deswegen ist zusammen Arbeit das wichtigste Kriterium um bei der Sache am Ball zu bleiben, auf grund dessen möchte ich alle Poster mal anregen ihre Bilder zur Verfügung zu stellen damit andere die Möglichkheit haben damit qualitativ hoch wertigen Portraits herzustellen, denn es ist wirklich nicht einfach, gerade bei seltenen Pilze immer die richtige Bilder zu haben.

    Gruß Mario
    Ein Gruß aus den Bergischen Land


    Pilzchips 40 / 13 PC fürs APR.


    Bei Geschmackprobe bitte nicht runter schlucken.

  • Hola,


    wenn Eike kein besseres Bild einstellt, dann ist das schon ein guter Indikator dafür, dass es nicht so einfach ist, ein solches zur Verfügung zu haben. Und soll jetzt jeder, der Lust hätte, eine Art vorzustellen, sich zurückhalten, weil er sein Photo für nicht perfekt hält? Quatsch.


    Gerade für solche Sachen braucht man einen Unterforen-Moderator. Taucht ein repräsentativeres Bild auf, einfach im ersten Beitrag einfügen (gern auch mit Finder-Angabe, warum nicht).



    Beste Grüsse,


    matze

    Glucken-Counter 2010: 8 ;-)
    Glucken-Counter 2011: ca. 12 :-)
    Glucken-Counter 2012: schwer zu sagen, Saison war früh zu Ende :D
    Glucken-Counter 2013: 0 wegen Auslandsaufenthalts
    Glucken-Counter 2014: was nicht ist kann ja noch werden..

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.