Baumpilz

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema, welches 362 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von beli 1.

  • Hallo MM,


    die Angaben sind leider ziemlich dürftig.

    Wichtig für die Bestmmung ist auf jedem Fall die Baumart, an der der Pilz fruktifizierte.

    Gab es vielleicht noch ältere oder jüngere Exemplare am Fundort?

    Ein Schnittbild zur Beurteilung der Trama wäre auch hilfreich.


    Mehr geraten als bestimmt tendiere ich zu einem jungen Fruchtkörper des Gemeinen Feuerschwammes (Phellinus ignarius).

    Diese Art wächst gern an Weiden in Wassernähe. (Wasser sieht man zumindest auf Deinen Bildern)

    Vergleich einmal mit dem Portrait in diesem Forum. Einige Bilder daraus sehen Deinem Pilz schon sehr ähnlich.


    Allerdings bin ich bei weiten kein Baumpilz-Experte und stelle hier lediglich eine Vermutung an.


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74 - 5 Macrocystidia-Wette = 69 - 10 APR 2021 = 59

  • Gut, dann ist meine Annahme sicher falsch.

    Aber beim Feuerschwamm bleibe ich und denke, dass es gut und gern der an Nadelholz wachsende Tannen-Feuerschwamm (Phellinus hartigii) sein könnte.

    Ich hoffe, hier melden sich noch ein paar Holzpilz-Spezialisten zu Wort.


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74 - 5 Macrocystidia-Wette = 69 - 10 APR 2021 = 59

  • Hi,


    "Phellinus" pini wächst auch noch an Nadelholz z.B. Ich sehe hier auch einen Phellinus s.l.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo,

    an Tanne gibt’s Phellinus hartigii, der sieht doch ähnlich aus, obwohl der gezeigte irgendwie rötlicher ist.

    LG

    romana

    103-15 APR2017+17(3.Platz)+2(Wette)=107-1(OBR)-15 APR2018=91+13(3.Platz)+8(Wetten)=112-2+7(Wette)=117-15 APR2019=102+8(8.Platz)=110-15 APR2020=95+12(3.Platz)+27(Wetten)=134-15 APR2021=119+10(4.Platz)+12(Wetten)=141