Ungewöhnliches Wachstum des Rotrandigen Baumschwammes

Es gibt 6 Antworten in diesem Thema, welches 689 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von larchbolete.

  • Liebe Pilzfreunde,


    während eines so noch nie dagewesenen großpilzarmen Wochenendes im Fichtelgebirge gab es dennoch etwa zu bestaunen.

    Es handelte sich um den Fund eines Rotrandigen Baumschwammes (Fomitopsis pinicola), den ich in dieser Wuchsform noch nie gesehen hatte.

    Doch der Reihe nach.

    Auf einer Wanderung durch die glücklicherweise noch recht intakten Fichtenwälder entdeckten wir jenseits eines Grabens ein Büschel eines Holzpilzes.



    Meine spontane Idee Ziegelroter Schwefelkopf konterte meine Frau mit Rotrandiger Baumschwamm!=O

    Das musste natürlich überprüft werden - und tatsächlich hatte sie recht!:thumbup: Doch schaut selbst.



    Es geht auch noch etwas größer.



    Auf der Fruchtschicht hatten sich jede Menge Konsolen unterschiedlicher Größen entwickelt. Ein toller Anblick!

    Und ein schönes Beispiel auch für den Geotropismus!



    Bewacht wurde diese bizarre Schönheit übrigens von einem in der Nähe ruhenden zweihöckrigen Kroko.

    Schöne Idee, wie ich finde!



    Liebe Grüße vom Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74 - 5 Macrocystidia-Wette = 69 - 10 APR 2021 = 59

  • Coole Sache! In so einer ausgeprägten Form hab ich das auch noch nicht gesehen 😀 Danke fürs Zeigen! Und das Kroko ist ja auch Klasse!