Hallo, Besucher der Thread wurde 566 aufgerufen und enthält 6 Antworten

letzter Beitrag von Tuppie am

Sie sind wieder da!

  • Hallo Ihr Lieben und Nooorbeeert!

    Sie sind wieder da, die Milchbrätlinge (Lactifluus oedematopus)!




    Wie im vergangenen Jahr begleitet von den großen weißen Pfeffermilchlingen.


    Allerdings sind die weiteren Begleitpilze ganz andere. In diesem Jahr sind die Eichhasen schon durch, dafür wachsen ganz frische Steinpilze (und Filzröhrlinge (ich vermute Ziegenlippen), siehe im Bild mit den Pfeffermilchlingen oben),


    haufenweise schöne bunte Täublinge, hier der Grünfelderige Täubling (darf der von unten etwas rosa schimmern? Auf dem Bild sieht es allerdings etwas kräftiger aus, als es in natura war)



    sowie handgroße, zerfressene Exemplare eines anderen Täublings



    und massenweise Grüne Knollenblätterpilze.

    Die Knollis sprießen wie Hexeneier aus dem Boden, auf einer Flächen von vielleicht 10 x 10 Meter fand ich etwa 30 Fruchtkörper, die meisten als kleine „Eier“ noch im Boden, gerade durchs Laub lugend.









    Und einen Wald weiter gab es dieses Jahr sogar wieder einige Schwarzhütige Steinpilze, Boletus aereus, etwa 10 Fruchtkörper auf etwa 20 x 30 Meter. Allerdings waren fast alle ziemlich groß und ziemlich angefressen - die Schnecken waren wohl ziemlich hungrig. (Hier war es so regnerisch, dass ich nur noch mit dem Handy fotografiert hatte)




    Alles in Allem ein erfolgreicher erster Urlaubstag! :sun:==11


    (ich bitte, die unscharfen Bilder zu entschuldigen, es war sehr dunkelwolkig bis regnerisch heute nachmittag, es fehlte etwas Licht)




    Ich freue mich, wenn der eine oder die andere mit mir durch den Wald gestromert ist.


    Liebe Grüße, Tuppie

  • Hi,

    Zuviele "o" und "e" im Titel.

    Aber beim diesjährigen Wetter hätts mich schon gewundert wenn die nicht wiederkommen.

    Ansonst : Schöner Beitrag , viele Pilze bei dir.

    So im Herbst nach etwas Regen würde ich gerne nochmal den Würzberg abscannen.

    Wahrscheinlich jede Menge Pilze , welche ich nicht bestimmen könnte......#

    Lieben Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Tuppie

    Hat den Titel des Themas von „Noooorbeeeert! Sie sind wieder da!“ zu „Sie sind wieder da!“ geändert.
  • Hallo Norbert!

    Ja, der Würzberg im Herbst sollte noch ein paar interessante Pilze hervorbringen könne. Ich bin gespannt!


    Zitat von Norbert.S

    Wahrscheinlich jede Menge Pilze , welche ich nicht bestimmen könnte......#

    Ich sicher auch nicht. ==21 Dann müssen wir unseren Karl danach fragen, der kennt doch solche Kandidaten bestimmt alle aus seinem Depot.

  • Hallo Tuppie, hatte ja ebenfalls von meinen Funden zweier Milchbrätlingsfruchtkörper berichtet. Bei mir ebenfalls in dichter Nachbarschaft zu L.piperatus. Das finde ich jetzt schon mal spannend. Vielleicht kommen die ja gern vergesellschaftet? Vermutlich haben sie ähnliche Ansprüche...


    Tolle Funde.


    LG Sebastian

  • Hallo Tuppie, geht doch!==Gnolm13:daumen: Diesmal ist der Regen bei dir geblieben. Hier ist es inzwischen trocken und außer Tauben kommt so gut wie nichts Neues.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hallo Tuppie,

    eine sensationelle Fotodokumentation der Grünen Knollis ist dir gelungen! Wenn man so viele auf einmal hat, lassen sich die Erscheinungsformen bestens studieren.

    Der große grüne zerfressene Täubling könnte mMn ein Grüner Speisetäubling (Russula heterophylla) sein, falls die Lamellenreste splittern, oder ein Frauentäubling, falls die Lamellenreste elastisch sind.

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

  • Hallo Sebastian!

    Ich denke schon, dass die einfach die gleichen oder sehr ähnlichen Lebensumstände mögen.


    Hallo Claudia!

    Zum Glück hat’s heute wieder geregnet, ich glaube, es geht jetzt schööön weiter. :)


    Hallo Oehrling!

    Dankeschön, gerne hätte ich die Grünen Knollis besser fotografiert, aber das Licht war echt weniger als mäßig. Vielleicht kann ich morgen noch mal los, mit Schwerpunkt auf Bildqualität, ich weiß ja, wo die Kerlchen wachsen.

    Den großen Täubling habe ich nicht weiter untersucht, was die Biegsamkeit der Lamellen anbelangt.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.