Hallo, Besucher der Thread wurde 455 aufgerufen und enthält 6 Antworten

letzter Beitrag von mollisia am

Hexenei mit blauem Basalmycel

  • Hallo zusammen,


    heute habe ich in einem Buchen-Eichen-Kiefern Mischwald an einer sonnenexponierten Stelle mehrere kleine Hexeneier gefunden. Zwei Exemplare habe ich entnommen und durchgeschnitten, dabei ist mir hellblaues Basalmycel aufgefallen, habe ich so noch nicht gesehen.


    Für ein Stinkmorchel-Hexenei erscheinen mir die Exemplare zu klein. Kann man schon jetzt eine Bestimmung vornehmen oder muss ich mich noch ein paar Tage gedulden, um die Entwicklung der verbliebenen Exemplare zu beobachten?


    Beste Grüße,


    Frank



  • Ahoj, Frank,


    für Stinkmorchel siht mir das merkwürdig aus...

    Kann es evtl. ein Tintenfisch sein?


    LG

    Malone

  • Hallo,

    Tintenfische würden da im Schnitt schon rot zeigen.

    Wenns für Stinkmorchel DEUTLICH zu klein ist wäre Hundsrute möglich.

    Grüße Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Ahoj,


    auf 123pilze fand ich ein Bild,

    auf dem man das Rot bestenfalls erahnen kann...



    LG

  • Hallo und Danke für die Rückmeldungen. Vor ein paar Jahren hatte ich in etwa 1,5 km Entfernung Tintenfischpilze gefunden. Hexeneier haben etwa Walnussgröße oder noch größer, diese Exemplare etwa Kirschgröße. Leider konnte ich nix zum blauen Basalmycel finden, das halte ich für sehr markant. Oder hat jemand sowas schon mal gesehen?


    Gruß,


    Frank

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.