Hallo, Besucher der Thread wurde 635 aufgerufen und enthält 11 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Eichenstumpf - Bayern Februar 2021

  • Hallo


    Eichenstumpf neben Waginger See , Februar 2021


    Auf dieser Eichenstumpf fand ich mehrere verschiedene Arten nebeneinander


    -


    Lenzites betulina , Trametes versicolor , Bjerkandjera adusta und Panellus stipticus nebeneinander


    -


    Lenzites betlina mit Trametes versicolor


    -


    Lenzites betulina mit Panellus stipticus


    -


    Lenzites betulina mit Trametes versicolor


    -


    Verschiedene und schöne Lenzites betulina Form


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    Lenzites betulina KOH 20% Hut und Lamellen


    -



    Eine kurze Gesichte über Kopfzerbrechende Pilz .

    Zuerst dachte ich , es handele sich um Trametes hirsuta , aber nach dem ich mir Lamellen angesehen hatte , stellte ich fest dass das Labyrinthische Lamellen sind . Aufgrund der Lamellenstruktur und des Eichenstumpfes als Substrat dachte ich sofort an Daedalea guercina , aber nach einer kurzer Beobachtung stellte ich fest dass die Lamellenstruktur nicht so typisch für Daedale guercina waren . Nach langer Zeit ich habe in Internet gefunden - gelesen das Lenzites betulina ( ich hab schon mehrere mall aber immer an Birkenast gefunden ) das auch auf einem Eichenstumpf wachsen kann . Also Lenzites betulina an Eichenstumpf .

    Ich erinnerte mich an eine Stelle an dem Daedalea guercina wächst und brachte ein Exemplar zum vergleichen mit


    Daedalea guercina


    -


    -


    Daedalea guercina VS Lenzites betulina


    -


    -


    -


    KOH 20%


    -


    Weiter zum andere Pilzfunde


    Zuerst Panoramabild - Waginger Wald neben Wagingersee


    -


    Selber tag ich habe Bjerkandjera adusta und auch Bjerkandjera fumosa gefunden


    B. adusta


    -


    -


    B. fumosa


    -


    -


    die beste Makroskopische unterschied zwischen dies zwei ähnlichen Arten liegt in Linie unten Huthaut ( dunkle VS helle ) siehe Bild


    -


    Weiter zum Pilze aber zuerst ein Fotos von Greifvögel


    -


    Tubaria furfuracea dieses Jahr in Massen und überall


    -


    Baeospora myriadophylla an Bekannte stelle ( hab zuerst gedacht das diese Exemplar gedacht etwas anderes ist aber glaube stark das ich habe richtig bestimmen , Winterung und Frost haben spuren an Pilz gelassen )


    -


    -


    Trametes gibbosa , Interessante Oberfläche


    -


    -


    Bekannte Stelle Pholiota sguarrosa , ich finde Jahrelang diese Pilz an gleiche Stelle


    -


    Waginger Wälder


    -


    Weiter zum Unbekannte Pilze


    1. Schwarze Teufels Porling - Polyporus diablos :giggle:

    An lebendige Ahornbaum ca 3 Meter von Boden . Type an Ischnoderma aber nicht ausschließlich ein von Schillerporling Gruppe


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    KOH 20%


    -


    2. An tote junge dünne noch stechende Weide ( Sallix )


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    -

    3. An tote Buchenast , junge noch nicht so formierte Fruchtkörper . Für junge Trametes hirsuta etwas ungewöhnlich . Type an Trametes pubescens , hat ein leichtes Geruch ( nach was ? ) . Wegen Geruch hab auch an Antrodiella zuerst gedacht Zb. fragrans aber auch ungewöhnlich


    -


    -


    -


    -


    -


    4. An tote Buchenast zusammen mit Schyzophyllum commune


    -


    -


    -


    KOH 20%


    -


    5. An Buchenast , irgendwelche rote Punktchen ( wie Nectria zinnabarina ) an weise Beleg . Ist das weiße Beleg ein Art und Rote Punkte anderes Art ?


    -


    -


    -


    KOH 20%


    -


    6. Altere Fund , Gymnopilus - Flämmling . es war nur 1 Frk. Begrabene Substrat


    -


    -


    7. Keule . Mischwald dicke Fichte und auch dicke Buche , es war nur 1 Exemplar . Clavulina rugosa ist Kandidat , gibt noch was anderes ?


    -


    -


    Schnitt


    -


    LG

  • Hi,


    sehr gute Idee; deine tollen Gegenüberstellungen. ==Gnolm8


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo, Beli!


    Ja, in der Tat tolle Gegenüberstellungen!
    Der mit den Zähnchen an den dürren Weidenästen sieht wirklich ganz interessant aus. Das könnte sich lohnen, da reinzulinsen.

    Der Fund danach (3) ist schon Trametes hirsuta. Trametes pubescens kann nicht solche Haare auf der Oberseite bilden. Sieht in der Tat nicht ganz typisch aus, passt aber noch gut in die Variationsbreite von Trametes hirsuta.

    Beim Begleiter von Schizophyllum commune (4) wird man mit hoher Wahrscheinlichkeit bei einer mikroskopischen UNtersuchung bei Schizopora paradoxa raus kommen.



    LG; Pablo.

  • Hallo beli, eine schöne Dokumentation. Besonders gut gefällt mir der Eichenstamm. Dass Lenzites betulina auch an Eiche wachsen kann, war mir bislang nicht bewusst.. Danke fürs Zeigen!

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Hallo beli, eine schöne Dokumentation. Besonders gut gefällt mir der Eichenstamm. Dass Lenzites betulina auch an Eiche wachsen kann, war mir bislang nicht bewusst.. Danke fürs Zeigen!

    Hi,


    der kann auch an Buche. Das Substratsprektrum solche Porlinge s.l. ist übrigens im Großpilze BW Band 1 sehr gut wieder gegeben, denn diese Angaben basieren auf guter Kartierungsarbeit. Die ganze Reihe ist in den Angaben zur Ökologie sehr gut und ausführlich. Ausfährlicher als so manch anderes Werk.


    l.g.

    Stefan


    P.S. "Eigenwerbung" stinkt, aber bald kommt auch der sächsische Verbreitungsatlas raus und da sind die ökolog. Angaben ähnlich ausführlich. ;)

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo


    Danke für eure Antworten - Unterstützung


    @ Hilmgrid , danke für Trametes hirsuta , hab noch nie live so kleine Frk gesehen


    @ Claudia , ich habe auch gemeint das Lenzites betulina nur an Birke Vorkommen , darum hab so viele zeit in Internet gesucht und nicht an Eiche ähnlich gefunden . Nach viele Stunde hab in ein Kroatisches Forum gefunden L. betulina an Eiche .


    @ Stefan danke für Erklärung , also kann auch an Buche


    @ Ralph , meinst du nur wegen Buchstaben ( guercina ) g und q


    @ Pablo , danke für Hilfe . Ich habe zu Hause Weidenast mit Pilz - Zähnchen . Hab nur diese ( keine andere von 7 Unbekannte ) nach Hause mitgenommen weil hab an erste blick festgestellt das etwas "spannend" ist . Ich schicke dir übermorgen Brief mit Beleg und auch noch ein Beleg aus Dubrovnik - vermutliche Fomitopsis iberica hab gut getrocknete Beleg


    -


    LG

  • Hallo


    Frage , kann Ischnoderma ( resinosum ) auf einem labenden Baum wachsen ? Ist Ahorn typisch für Ischnoderma ? Hab in Internet gefunden das Ischnoderma nur an tote Baum vorkommen .


    Wegen unbekannte Pilz nr. 5 aus erste Beitrag .

    Nochmal Bilder , ( an Buchenast )


    -


    -


    KOH 20%


    -


    Ich erinnerte mich an eine alte Fund an Eicheln


    Auf Eichel ?


    nochmal Bilder


    -


    -


    Ich meine das rötliche Punkte an Buchenast ( an weiße Beleg ) identisch mit rötliche Punkte an Eicheln sind


    -


    -


    Was kann das sein ?


    LG

  • Hallo, Beli!


    Die orangenen Pünktchen sehen nach einer Anamorphe aus. Davon verstehe ich nichts.
    Auf den potentiellen Fomitopsis - Porling bin ich schon gespannt!



    LG; Pablo.

  • Hallo, Beli!


    Der Brief ist schon da. :thumbup:
    Reingeguckt habe ich noch nicht. Rhodonia placenta wäre bei deinem Fund schon möglich, aber die Fruchtkörper wären dann ungewöhnlich dick bei einer in der Fläche so geringen Ausbreitung. Wir werden es sehen, es müsste auch noch ein paar Antrodias geben, die so ein Aussehen annehmen können.



    Lg; Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.