Hallo, Besucher der Thread wurde 1k aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von barney am

F - Kurse

  • Hallo zusammen,


    ich würde euch gern mal nach euren Erfahrungen befragen.

    Sicherlich haben Einige von euch bereits die F1 & F2-Kurse belegt. Ich würde das nächstes Jahr auch gern mal in Angriff nehmen, bin mir aber planungstechnisch noch nicht sicher.

    Weil die Kurse von mir relativ weit entfernt sind, würde es sich lohnen, beide Kurse gleich nacheinander zu belegen, damit ich mir einmal die Fahrstrecke sparen kann. Dann würde ich das wahrscheinlich auch gleich mit meinem Jahresurlaub verbinden, denn ich war noch nie im Schwarzwald und wollte da sowieso immer schon mal Urlaub machen.

    Nun bin ich mir nicht sicher, ob es Sinn macht, überhaupt den F1 Kurs zu belegen. Wenn ich mir die Kursinhalte durchlese, könnte es sein, dass für mich da nicht mehr viel Neues zu lernen sein könnte. Oder baut der F2 so auf den F1 auf, dass man ihn unbedingt machen muss?

    Sehr hilfreich wäre es, wenn ich mal die Vorträge durchschauen könnte, damit ich die Inhalte besser bewerten könnte.


    Vielleicht kann ja jemand seine Erfahrungen mit mir teilen?


    LG Phillip

  • Hi,


    es ist mitnichten so, dass du den F1-Kurs zwingend gemacht haben musst, um dann einen F2-Kurs zu besuchen. Es gibt aber auch noch weitere Möglichkeiten, indem du auf Pilztagungen gehst, wo auch Prüfungen angeboten werden. Diese Möglichkeit steht dir z.B. bei Michael Kallmeyer in der Oberlausitz (Oberlausitzer Pilzzentrum) offen, oder aber du nimmst Kontakt mit Veronika Wähnert auf, sie bietet Prüfungen; evtl. auch Kurse seit 2 Jahren in Hoppenrade in Brandenburg an.


    Ansonsten sind Kurse in Hornberg natürlich nie verkehrt, aber auch ziemlich weit. Ich habe bisher in meinen Leben nur einen Pilzkurs, außerhalb der Fachberaterkurse besucht und das war in Oberhof ein Cortinarienkurs bei Andreas Gminder...


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Du brauchst den F1- Kurs keineswegs, um dem F2- Kurs folgen zu können. Den F1 habe ich ausgelassen. Und ich denke, daß F3 mit entsprechendem Vorwissen auch ohne F2 geht.

    Manche machen auch gleich mehrere Kurse hintereinander..

    Wenn Du das mit dem Jahresurlaub verbinden willst, würde ich schon vorher anreisen und mir schon mal anschauen, was es da so an Pilzen gibt. Mich hat die Vielzahl der Pilze im Schwarzwald geradezu erschlagen. Viele davon hatte ich noch nie gesehen . Und es fehlt oft echt die Zeit, daß sich alles genügend setzt. Die, die Du schon vorher gefunden hast, setzen sich besser . Trotzdem habe ich da sicher einiges wieder vergessen. Pilze, die man nur einmal findet, bleiben halt nicht so gut hängen, wie halt Pilze, die man öfters sieht. Am besten blieben bei mir die hängen, die ich hier in ganz anderen Gefilden schon gefunden habe, aber , wo ich mir bei der Bestimmung noch unsicher war.

    Viel Spaß beim Kurs.

  • Hallo Phillip,

    falls du nach Hornberg kommen willst gebe ich dir gerne ein paar Infos.

    Ich war schon bei vielen, verschiedenen F-Kursen als Teilnehmer, Dozent und Codozent dabei, ausserdem habe ich schon etliche Prüfungen als Prüfungsbeisitzer abgenommen.

    Die F1 Kurse beinhalten die grundlegende Theorie zu den Lamellen Pilzen , wobei hauptsächlich die großen und wichtigen Gattungen der hellsporigen Pilze besprochen werden.
    Hier lernt man die Grundlagen der Pilzbestimmung , die Morphologie der Pilze und das Arbeiten mit Schlüsseln, usw.
    Das ganze ist deutlich lockerer wie ein F2 Kurs, da ja die Prüfung noch nicht im Vordergrund steht


    Der F2 Kurs baut dann schon darauf auf und bringt zusätzlich die dunkelsporigen Pilze. Dieser Kurs ist ganz klar der Vorbereitungskurs auf die Prüfung d.h. er beinhaltet die Theorie

    zur Toxikologie, Waldrecht, Naturschutz usw.

    Logischerweise kann das etwas stressiger sein, da doch meist etliche Teilnehmer die Prüfung absolvieren wollen


    Es kann also durchaus Sinn machen beide Kurse nacheinander zu absolvieren.
    Du hast dann den Überblick welche Pilze gerade wachsen und eine gute Chance, dass du die Prüfungspilze auch schon mal in der Hand hattest.

    Was ich nicht machen würde, wäre beide Kurse im August zu machen, da mit unseren trockenen und heissen Sommern die Pilzvielfalt im August oft noch fehlt

    Das wäre doch ein grosses Risiko.
    Mitte September dagegen kannst du von der Vielfalt oft erschlagen werden, da helfen dann die 2 Wochen um den Überblick zu bekommen und zu behalten
    Als Beispiel : bei meinem ersten F1 Kurs im September 2004 noch bei Walter Pätzold hatten wir in einer Woche über 400 Arten gefunden
    Das war überwältigend aber einfach zu viel. Ich hab das dann im nächsten Jahr wiederholt und hatte dann beim zweiten mal mit weniger als der Hälfte der Arten deutlich mehr davon.

    Als Gegenbeispiel: Es gab auch schon Augustkurse mit 30 Arten, davon 20 Rindenpilzen und 5 Porlingen , das kann ganz schön frustrierend sein


    Ich hoffe diese Info hilft dir etwas bei der Entscheidung


    beste Grüße aus dem Süden

    Uwe

  • Hallo zusammen,


    Vielen Dank für eure Hilfe!


    Also wenn es so kommen sollte, dass ich Hornberg im September besuche, dann werde ich wohl den F1 Kurs überspringen und den Urlaub davor legen. Es stimmt aber, dass ich von der Artenvielfalt erschlagen werde. Und gerade weil da unten die Funga so komplett anders beschaffen ist, als bei uns im Norden, macht es für mich auch keinen Sinn dort die Prüfung abzulegen.

    Ich werde mich dazu mal an Veronika Wähnert wenden für meine Prüfungsvorbereitung. Den F2 Kurs finde ich trotzdem sehr reizvoll. Das überlege ich mir dann noch. Später dann noch die speziellen Gattungskurse 8| Ich habe noch einige Jahre gut zu tun! Da freue ich mich schon drauf!


    LG Phillip

  • Hallo Philipp, wenn du richtig fit bist, musst du vor der Prüfung gar keine Kurse ablegen. Wenn du Autodiakt und in Sachen Mykologie, Artenschutz, Waldgesetze, Pilzgifte und der Kenntnis der Arten bewandert bist, kannst Du die Prüfung auch ohne Kurse ablegen. Mir haben allerdings die F1 und F2 Kurse erst einmal die Basis geschaffen- neben der gemeinsamen Diskussion und Beantwortung der online verfügbaren schriftlichen Fragen, mit einigen Leuten hier aus dem Forum. Die Prüfung habe ich durchaus als anspruchsvoll empfunden.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Und natürlich bestünde auch die Möglichkeit zur Diskussion einzelner Fragen auch hier im Forum.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Und natürlich bestünde auch die Möglichkeit zur Diskussion einzelner Fragen auch hier im Forum.


    l.g.

    Stefan

    genau Stefan. Davon haben wir auch gern Gebrauch gemacht. Immer dann wenn es keine sinnvolle Antwort gab. Ich erinnere gern an die 5 Merkmale der Gattung Entoloma (makroskopisch):grofl:

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Ja das kann ich bei Gelegenheit auch tun, habt ihr nichtmal irgendwo einen Thread gehabt wo einige Unklarheiten beseitigt wurden? Ich würde gern dann nochmsl die alten Schinken im Forum rauskramen.


    Ansonsten geht es mir bei den Kursen aber nicht nur um die Prüfungsvorbereitung. Es macht doch durchaus Spaß, mit Gleichgesinnten dem Lieblingshobby nachzugehen und Neues zu lernen.


    LG Phillip

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.