Hallo, Besucher der Thread wurde 941 aufgerufen und enthält 10 Antworten

letzter Beitrag von frank2507 am

Aufruf Uni Hamburg

  • Hallo liebes Forum,


    im Rahmen eines Forschungsprojektes der Uni Hamburg sind wir auf der Suche nach Fruchtkörpern mit morphologischer Änderung.
    Genaue Details könnt Ihr dem beigefügten pdf entnehmen. Vielen Dank für Eure Unterstützung.

    Für Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.


    Liebe Grüße


    Tobias

  • Hallo Tobias,


    ich würde das Schreiben gerne an unsere Pilzrunde weitergeben, möchte aber vorher noch gerne wissen, ob die Pilze getrocknet werden dürfen oder ob frische Pilze benötigt werden.


    LG, Josef

    Hallo Tobias,

    Ob trocken oder frisch würde ich auch gerne wissen.

    Hab mir das PDF runtergeladen , schaun mer mal , wenns wieder hier mal regnet.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hallo Josef, hallo Norbert,


    danke für Eure schnelle Antwort und Unterstützung :)


    Da Viren nicht immer über Sporen übertragen werden, bevorzugen wir Frischpilze. Um eine Reinkultur anzulegen, entnehmen wir aus der Mitte des Stiels oder des Hutes etwas Mycel und bringen dies auf verschiedene, antibiotikahaltige Medien aus. Einen Versuch sind getrocknete Präparate allerdings immer wert, zumal das Versenden auch einfacher ist.


    Weitere Fragen habe ich in einem kleinen FAQ zusammengestellt und hier angehängt.


    Falls noch weitere Unklarheiten bestehen, meldet euch gerne bei mir.


    Liebe Grüße


    Tobias

  • Würde trocknen die Pilzviren nicht zerstören?


    Ich mein... ich setze ausgerechnet meinen Dörrautomaten derzeit zum Sterilisieren meiner MNS ein.

    Hi Marion,


    das Trocknen würde die Viruspartikel nicht zwangsweise zerstören. Allerdings ist es für uns schwer aus getrocknetem Material frisches Mycel zu generieren, welches für die in vivo Vermehrung des Virus benötigt wird. Wie oben schon erwähnt, werden Viren eher selten über Sporen übertragen.


    LG


    Tobias

  • Hi.


    Interessantes Projekt. Etwas schwierig stelle ich mir den Versand von nicht getrockneten Fruchtkörpern vor. Momentan regnet es, wenn ich da einen Pilz einschweiße kann ich mir kaum vorstellen, dass da was verwertbares ankommt. Aber muss man wohl ausprobieren.


    Wäre übrigens vlt. auch mal eine Möglichkeit den gelben Verfärbungen bei Steinpilzen auf die Spur zu kommen bei denen es ja diverse Theorien zum Ursprung gibt. :)

    Augen offen halten ob da jemand so einen mal wieder findet.


    LG

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Hallo Schupfnudel,


    in einem, mit Zeitungspapier gepolstertem Karton sollte der Versand von frischen Fruchtkörpern kein Problem sein.


    Wenn du einen findest, kannst du ihn gerne herschicken :)


    LG


    Tobias

  • Hallo!

    Heute habe ich einen Täubling mit ungewöhnlich geformten Lamellen gefunden, siehe Bild 1 - 4. Alle anderen in der Nähe aufgefundenen Täublinge sind normal ausgebildet, siehe Bild Nummer 5. Ist das von Interesse?


    Grüße,


    Frank


    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.