Hallo, Besucher der Thread wurde 1,1k aufgerufen und enthält 5 Antworten

letzter Beitrag von Chorknabe am

Welcher Pilz könnte das sein?

  • Hallo Erik und willkommen in diesem Forum,


    aufgrund des nicht optimalen Bildes kann man natürlich nur vermuten.

    Der Pilz scheint ein Braunsporer zu sein, wenn ich das linke Bild richtig interpretiere.

    Der Hut scheint zu röten, er wirkt auf dem Bild zumindest rötlich.

    Hinzu kommt der recht kräftige Habitus.

    Das und die Erscheinungszeit (Mai) lassen mich an den Ziegelroten Risspilz = Mai-Risspilz denken!


    Das wäre ein gefährlicher Giftpilz!==lamtoedlich

    Eine Beurteilung zum Speisewert können wir hier im Forum übrigens nicht geben.

    Das kann nur ein Pilzsachverständiger. Vielleicht kennst Du ja einen in Deiner Nähe.


    Liebe Grüße

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74

  • MoinMoin!


    Risspilz finde ich eine gute Idee, aber ich denke eher nicht an Inocybe erubescens (Ziegelroter Risspilz), bei dem nach meiner Erfahrung die Stieloberfläche und auch die Hutoberfläche etwas anders strukturiert ist.
    Die Gattung enthält allerdings viele, viele Arten, die oft nur mikroskopisch bestimmbar sind. Die meisten sind mehr oder weniger ungesund, aber da verhält es sich wie mit allen anderen Pilzen: Sie sind allesamt ganz und gar ungefährlich - solange man sie nur anguckt oder anfasst und nicht aufisst. :gzwinkern:


    Wenn da noch ein paar mehr Fruchtkörper sind: Es könnte interessant sein, die auch zu sehen. Vielleicht kann man sich dann noch besser rantasten, was es wirklich sein könnte. Auch ein Sporenabwurf könnte hilfreich sein, ob's denn tatsächlich ein Braunsporer ist.



    LG, Pablo.

  • Vielen Dank für eure schnellen Antworten!

    Wir wurden zwischenzeitlich noch an einen weiteren Sachverständigen verwiesen und dieser tendierte auch zum ziegelroten Risspilz.


    "Sie sind allesamt ganz und gar ungefährlich - solange man sie nur anguckt oder anfasst und nicht aufisst" -> Hat uns nicht wirklich beruhigt, mittlerweile wurde aber Entwarnung gegeben.


    Danke für euren schnellen Rat.


    Beste Grüße, Erik

  • Servus beinand',

    eigentlich sollte man bei so einem Bild gar nix sagen. Mein erster Gedanke war aber Clitocybe sinopica. Der kommt auch schon recht früh im Jahr. Den Ziegelroten Rißpilz möchte ich aber nicht ausschließen. Die Lamellen verfärben ja erst ziemlich spät.

    An liabn Gruaß,

    Werner

  • Vielen Dank für eure schnellen Antworten!

    Wir wurden zwischenzeitlich noch an einen weiteren Sachverständigen verwiesen und dieser tendierte auch zum ziegelroten Risspilz.


    "Sie sind allesamt ganz und gar ungefährlich - solange man sie nur anguckt oder anfasst und nicht aufisst" -> Hat uns nicht wirklich beruhigt, mittlerweile wurde aber Entwarnung gegeben.

    Hallo Erik,


    interessehalber (hier lesen ja viele PSV (Pilzsachverständige) mit, un für die sind solche Fälle aus der Praxis immer lehrreich): welchen Hintergrund hatte Deine Anfrage? Gab es den Verdacht dass jemand (Erwachsene, Kinder, Haustiere) den Pilz oder Teile davon gegessen haben? Oder habt ihr den Pilz irgendwo gefunden und habt Angst um Kinder/Haustiere?

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.