Hallo, Besucher der Thread wurde 1,5k aufgerufen und enthält 15 Antworten

letzter Beitrag von Gaukler am

Nadelholz-Häubling (?)

  • Hallo,


    ein Freund schickte mir am Wochenende ein Foto von einem Waldspaziergang und fragte mich, was für Pilze das waren die er dort fand. Ich war mir nicht sicher und hatte diese Pilzart noch nie gesehen, aber nach dem Durchblättern meines großen Pilzführers glaube ich, dass es sich um den Nadelholz-Häubling handelte, auch wenn dieser sich hier offenbar nicht auf einem Nadelbaum breit gemacht hatte. Was meint ihr?



    Ich habe schon mal ab und zu "normale" Gift-Häublinge mit der typischen ockerroten Färbung gesehen, und für mich erinnert diese Form deutlich daran.

  • Ich würde hier stark zu Oudemansiella mucida tendieren.

    Dazu würde auch das Vorkommen auf Buche und die Größe (zum Vergleich siehe Buchenblätter) passen.

    Ich würde Björns Vorschlag also unterstützen.

    Eine sichere Bestimmung scheint mir anhand des einen Bildes allerdings nicht möglich.


    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84

  • Allgemein zum "Nadelholz"-Häubling: das ist eine Bezeichnung, die aus älterer Literatur stammt und die mittlerweile als obsolet bezeichnet werden kann. Zur Abgrenzung gegenüber dem Stockschwämmchen nützt das allemal nichts, weil der Gift-Häubling (= aktueller Name) ebenso wie das Stockschwämmchen auf beliebigem Holz wachsen können, im ungünstigsten Fall sogar direkt nebeneinander.


    Was Du auf deinem Bild zeigst, kann ich nicht wirklich erkennen. Es reicht vielleicht dazu, das man Häublinge ausschließen kann.


    Grüße

    Harald

  • Allgemein zum "Nadelholz"-Häubling: das ist eine Bezeichnung, die aus älterer Literatur stammt und die mittlerweile als obsolet bezeichnet werden kann. Zur Abgrenzung gegenüber dem Stockschwämmchen nützt das allemal nichts, weil der Gift-Häubling (= aktueller Name) ebenso wie das Stockschwämmchen auf beliebigem Holz wachsen können, im ungünstigsten Fall sogar direkt nebeneinander.


    Vielleicht ist es mal Zeit, sich einen neuen Pilzführer zuzulegen. Mein Haupt-Nachschlagewerk welches ich immer noch benutze ist die 2010er Auflage des BLV-Pizlführers von Ewald Gerhardt. Dort steht der Nadelholz-Häubling tatsächlich noch als solcher drin auf Seite 380.

  • Hallo Fungus74!


    Ich habe den Gerhardt von 2007 (!). Da steht auch "Nadelholz-Häubling"... Aber wenn ich was wissen will, dann lese ich immer auch noch das, was druntersteht... "Vorkommen (...) selten an Laubholz".


    Habe ich mir angewöhnt, nachdem ich verzweifelt im Zoo nach Tiger-Ritterlingen gesucht habe...


    Aber ob Du Dir ein Buch oder sogar zwei kaufst, ist ja hier eigentlich nebensächlich... hier bräuchte es einfach ein paar Angaben und Bilder mehr und es könnte Dir womöglich geholfen werden.


    Ich glaube, das haben "die da oben" alle gemeint...


    Gruß,

    Fredy

  • Also Mr. Fungus,


    du bist ja nicht neu hier. Ich leiste hier praktisch mykologische Seelsorge - und dir muss klar sein. So geht das nicht.


    lgj

    Halllo lieber seph,


    Bist Du katholischer Pfarrer? ;)


    Fungus74 berichtet von einem Freund, der ein Photo schickte. Warum "geht das so nicht", Du Freund der Anführungszeichen?


    Willst Du es erklären?


    Grüßle

    RudiS

  • also mal ehrlich, ich verstehe ja die Aufregung derer, die hier besorgt sind um die reine Lehre der Mykologie und die mit Recht darauf hinweisen, dass ein einzelner Schnappschuss nicht Grundlage sein sollte für eine abschließende Artbestimmung.


    Aber ich weiß auch nicht, was daran verwerflich ist, den Schnappschuss eines Freundes mal an das Forum hier weiter zu reichen, weil man sich selbst nicht sicher ist. Das ist immer noch besser als so jemandem dann zu sagen "Kann man nicht essen, vielleicht aber doch".


    Und nur am Rande, der obige Freund hasst Pilze und isst nicht mal Champignons aus dem Supermarkt, er hat mir das Bild von vornherein nur geschickt weil er dachte, mich interessierte vielleicht was er so auf seinem Waldspaziergang gesehen hat. ;)

  • Hallo Gaukler!


    Ein Seelsorger muß nicht unbedingt katholisch sein, sonst müssten die Sterbenden im Krankenhaus heutzutage (zu) lange auf das letzte Gebet warten!


    Du bist auch ein ziemlich erfahrener Poster hier, Du weißt also genau, was der Joseph hier sagen will! Deinen Seitenhieb verstehe ich also rein gar nicht! Hier dreht sich's nicht um Religion, Glauben oder Nicht-Wissen, hier dreht sich's um Fakten.


    Und lieber Fungus...


    ...sagen wir's mal kurz: Du solltest so langsam wissen, worauf es bei einer Bestimmungsanfrage ankommt. Mit den Antworten hier könntest Du also mehr als zufrieden sein. Mehr wolltest Du ja gar nicht. Warum also das Nachtreten?


    Fredy

  • Guten Morgen Fredy,


    Um die Letzte Ölung geht es hier hoffentlich nicht :/. Aber leider zur Zeit Recht oft um Glauben und Nicht-Wissen ;). Und bei der Religion geht es ja doch oft ums Rechthaben.


    Fakt ist, dass ich seph nicht verstehe, und deshalb nachfrage, was er sagen will. Was er aber nicht tut. Und wenn es mir hier zu ruppig wird, dann spreche ich das halt auch an.


    Und Deine Replik zu Fungus74: da sehe ich keinerlei Nachtreten, sondern nur eine Darstellung seiner Sichtweise. Und die ist absolut legitim.


    Und mal ganz im Ernst, wem eine Anfrage nicht zusagt, der kann ja einfach nicht drauf antworten! Man erspart sich Ärger und der Anfragende wird nicht brüskiert.


    Was meinst?


    Grüßle

    RudiS

  • Also Mr. Fungus,


    du bist ja nicht neu hier. Ich leiste hier praktisch mykologische Seelsorge - und dir muss klar sein. So geht das nicht.


    lgj

    Ich habe mal in einem ziemlich teuren (dann muss ja richtig sein :-))Seminar gelernt:

    "Es kommt nicht darauf an, was gesagt wird, sondern darauf, was verstanden wird"


    Und das scheint hier, bei diesem einen Satz, sehr unterschiedlich zu sein.


    Ich selbst verstehe diesen Satz ironisch, geschrieben von jemandem, der mit breitem Grinsen und wohlwollendem Kopfschütteln vor dem Monitor sitzt und sich jetzt darüber freut, was da alles reininterpretiert wird.


    Gruß

    Bernd

    Ich bin kein PSV, also gibt es von mir auch niemals eine Freigabe zum Verzehr! Wenn ich "essbar" schreibe, dann bezeichnet das eine Art im idealen Zustand, das lässt sich anhand von Fotos niemals beurteilen!

    Einmal editiert, zuletzt von Pilzfinder ()

  • Vielleicht zur Erklärung für alle die nur Bahnhof verstehen. User "Gaukler" und ich haben sich mal in die Wolle gekriegt, wegen, na wegen was wohl. Wegen der Säugetiere, die ich manchmal ungerne vergiften muss. Ich kann das Massenaufkommen nicht mit liebevollen Nutella-Lebendfallen bewältigen, und die Tiere 100 km weiter entfernt aussetzen. Einen Kilometer kommen die zurück, weil Nutella für die Heroin ist oder neuerdings Fentanyl.


    Ich mache es mal so wie die Bild: "Warum kann ich die Bild nicht sehen"

    "Dazu muss ich den Ad-Blocker deaktivieren."

    Gaukler mag ein hochintelligentes Stadtsäugetier sein, aber die Funktion der ignore-Funktion erkläre ich noch mal: ich sehe nur einen blauen Balken. Und den mache ich praktisch nie auf. Außer die Balken häufen sich unter meinen Beiträgen. Mir ist das Ganze egal und ja, ich bin tatsächlich Katholik, überzeugt von dem Wertesystem, begehe meine Fehler, bereue sie, kann verzeihen, und bin froh darüber. Nur in diesem einem Fall bleibt die ignore-Funktion an. Und was die Larmoyanz bezüglich eines Handy-Bildes mit der Aussage-Kraft eine Dalli-Klick-Bildes angeht - so wird das Narrativ nicht besser, wenn es von einem Freund gesendet wurde, hier landet, Zeit kostet. Ich wünsche allen einen schönen Tag. Von Herzen. Denn Fehler passieren, Beleidigungen passieren, Entschuldigungen passieren und manchmal kann man nichts machen. Da bete ich lieber ein Vater unser.

  • Hallo seph,


    Offene Kommunikation ist mir lieber, als über die Bande zu spielen. Deswegen freue ich mich über Deine (in)direkte Antwort.


    Was Du genau mit Ad-Blocker und Ignore-Funktion und blauen Balken meinst, versteh ich nicht. Daran siehst Du, dass ich keineswegs hochintelligent sein kann :rolleyes:


    Weinerlichkeit wegen eines Bildes kann ich in diesem Thread nicht erkennen.


    Was mich aber zuversichtlich stimmt, ist dass Du trotz alledem noch Zeit für ein Pater Noster findest. :)


    Grüßle

    RudiS

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.