Hallo, Besucher der Thread wurde 418 aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von Murph am

geheimnisvolle Maden-„Schlange“ - Heerwurm

  • Hallo zusammen,

    kryptische Bezeichnung, ich weiß, aber besser konnte ich den Pudding nicht an die Wand nageln. Vor 5 oder 6 Jahren hab ich so etwas schon einmal gesehen, aber kein Foto machen können. Die dunkle Schlange besteht aus zahllosen winzigen Maden, die gemeinsam irgendwohin kriechen. Das Ding bewegt sich langsam aber stetig. Verwirrt man den Anfang der „Schlange“ stoppt das Ganze.

    Die Vermutung von Entomologen seinerzeit war, dass es sich um Schnakenmaden handeln könnte, die gleichzeitig aus ihren Eiern geschlüpft und auf dem Weg in Futterreviere sind, sozusagen ein Maden-Zug. Die „Schlange“ hinterlässt am Ende eine dunkle, weil feuchte Spur.

    Vielleicht ist das jetzt nicht allerliebst, aber es ist interessant genug, es Euch zu zeigen und um die Einschätzung der Insektenspezis unter Euch zu bitten. Was ist das?

    edit: Dank Hassi weiß ich jetzt: Das ist ein Heerwurm. Eine Zusammenrottung von Larven der Trauermücken, die gemeinsam auf Wanderschaft gehen, um sich an geeigneten Stellen zu verpuppen.






    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    2 Mal editiert, zuletzt von Wutzi () aus folgendem Grund: Erläuterung von Hassi eingearbeitet.

  • Hallo Wutzi,


    such im Netz mal nach "Heerwurm"!

    Du hast wahrscheinlich Trauermückenlarven fotografiert.

    Die Larven einiger weniger Arten (z. B. Sciara thomae, Sciara militaris ) gehen kollektiv auf Wanderschaft, um bei geeigneten Bedingungen einen Verpuppungsplatz zu finden. Ein Heerwurm (deshalb auch das Epitheton "militaris") kann bis zu 10m lang und 15cm breit werden (hab ich gerade im Bellmann/Honomichl nachgelesen)


    Liebe Grüße

    Ralph

  • Krass, Claudia!

    Davon habe ich noch nie gehört, dieses Phänomen demzufolge auch noch nie gesehen.

    Im Netz fand ich sogar ein schönes Bild nebst kurzem Text aus "meinem" Hauswald, dem Tharandter Wald.

    Da heißt es in Zukunft nochmehr die Augen offen halten.


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - Spende für APR 2015 - 5 verdiente Chips für Emil + 3 Chips von Sarah - 5 EM-Wetteinsatz - 3 APR 2016 - 10 APR 2017 (Einsatz) + 18 APR 2017 (Gewinn).

  • Danke Ralf, klasse!

    Endlich weiß ich, was das ist. Ich werde gleich vorn im Beitrag darauf hinweisen. Mein heutiger Heerwurm war ein ziemlich kleines Exemplar und recht dünn, nur 50-60 cm lang. Vor ein paar Jahren hatte der Heerwurm bestimmt 1,5 m und war ein paar cm dick an seiner breitesten Stelle. Den Beitrag fand ich sehr erhellend:

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Wutzi

    Hat den Titel des Themas von „geheimnisvolle Maden-„Schlange"“ zu „geheimnisvolle Maden-„Schlange“ - Heerwurm“ geändert.
  • Im Netz fand ich sogar ein schönes Bild nebst kurzem Text aus "meinem" Hauswald, dem Tharandter Wald.

    Da heißt es in Zukunft nochmehr die Augen offen halten.

    Das sollten wir alle, Nobi, es ist unglaublich, was sich alles quasi vor unserer Haustür abspielt, von dem wir keinen blassen Schimmer haben.


    Sehr cool Wutzi. Das habe ich noch nie gesehen. Heerwurm ist ein passender Name.

    Danke fürs Mitkommen Schupfi, ja, ich hab mich auch gefreut über den Ekelfund. Aber für so spannende Sachen lass ich im Zweifel auch mal nen leckeren Pilz stehen -(und hole ihn später).


    IIIIIIIIH! Wandermücken! *kribbel


    Aber spannende Sache. Davon lese ich auch das erste mal.

    Ich sah aber mal wie eine gigantische Madenarmee als riesieger weißer Teppich aus der Mülltonne über eine vierspurige Fahrbahn waberte. Das war mal ekelig!

    Hallo Mausmann, ja das ist schon ein bisschen gruselig, wenn mans nicht kennt und nicht versteht. Eine Madeninvasion==Gnolm9. Kommen da noch mehr==Gnolm11? Was tun die==Gnolm14? Jetzt wo ich weiß, was das ist, seh ich die Würmer entspannte. Wissen ist schon was Gutes. Das Interesse daran sollte weiter verbreitet sein.


    super, das hab ich jetzt auch noch nicht gesehen - was es alles gibt

    Hallo Felli,

    das tut mir jetzt richtig gut, dass ich Euch gestandenen Dauer-Waldbegehern etwas zeigen konnte, was Ihr noch nicht gesehen habt. Eigentlich passt das Thema ja so gar nicht zu Pilzen, aber ich fand das so schräg, dass ich es einfach hier posten musste.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Das sollten wir alle, Nobi, es ist unglaublich, was sich alles quasi vor unserer Haustür abspielt, von dem wir keinen blassen Schimmer haben.

    Da kann man immer wieder phantastische Erlebnisse haben. Vor einigen Jahren sah ich auf dem Rückweg von der Arbeit drei etwa vw-bus-große schwarze Wolken jeweils über einem größeren Baum schweben. Ich war mir erst sicher, daß es sich um Rauch handeln müsse, erkannte dann aber, daß sich die Wolken aus Millionen von Mücken zusammensetzten.

    Aller Wahrscheinlichkeit nach waren das Chironomiden (Zuckmücken), deren Larven im Sediment des Öpfinger Donaustausees heranwuchsen. Die synchron schlüpfenden Imagines versammeln sich gelegentlich über markanten Geländesilhouetten, in diesem Fall waren es die Bäume.


    Wenn man als Zoologe neue Arten entdecken möchte - die Zuckmücken wie auch die Trauermücken wären da dankbare Familien. Da gibt es wahrscheinlich mehr unbekannte als beschriebene Arten.


    Liebe Grüße

    Ralph

  • Hallo Claudia,


    ich finde diesen Wurm voll krass :gkrass:... Habe ich noch nie gesehen!


    Meine Überlegung: Was würde wohl passieren, wenn ich mich einfach mal in ihren Weg setzen würde? Würde ich sie stören oder würden sie über mich wegziehen? :gkopfkratz: - Und wie würde ich hinterher aussehen? :gschock:

    Falls ich mal so einen Wurm finde - soll ich es ausprobieren?


    Was für Gedanken - ich glaube, mir ist einfach zu heiß, mein kleines Gehirn produziert schon "komische" Ideen :grofl:


    Liebe Grüße


    Murph

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.