Hallo, Besucher der Thread wurde 639 aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von Malone am

Flucht aus Berlin - Yet Another Christmas Carol

  • Ahoj,




    hier soll nun erzählt werden, wie Alles begann.

    (war natürlich im Vorfeld von langer Hand vorbereitet==19)


    Heiligabend kam das Christkind nach Uffebach

    und brachte sich selbst als größtes Geschenk mit.

    (Aber das ist nun wieder eine andere Geschichte und wird nur hinter vorgehaltener Hand

    an Pilz-Forums-Treffen-Lagerfeuern erzählt werden).


    Es trug sich indes zu, daß Craterelle und Malone sich ganz gut verstanden

    und folgerichtig gemeinsam in die Pilze gingen.


    Und auch solche fanden.






    Malone durfte 2018 sein erstes Haareis erblicken.

    Aber nicht von ihm selbst gefunden.

    Da musste erst eine Cratie nach Offenbach kommen...

    Achtung: Stereobild!



    Es endete vorerst in Berlin im Schaufenster einer Pils-Gaststätte, die Tschechisches anbot.

    Unter Anderem eine Pilz-Ausstellung mit Spejbl und Hurvinek.

    Und...Rübezahl...?



    Sowie naturellement dem Maulwurf.



    Münden tat dies dann im 3-Königs-treffen.


    Die Bilder von zwischendurch konnte ich leider noch nicht bearbeiten.

    Denn also dazu später mehr...


    LG

    Peter

  • Aha, interessant. Cratie hat Fotofreigabe erteilt für Bilder auf denen ihre Kamera zu sehen ist. Immerhin. Als Cratie in Offenbach war, hat Malone sein erstes Haareis gefunden und dann Rübezahl in Berlin. So richtig erschließen sich der neugierigen Leserin die Zusammenhänge nicht. Aber Rübezahl und die Hohe Tetra im Hintergrund stimmen schon.

    Ich schippe heute auch Schnee wie verrückt, beli. - 20 cm nasser schwerer Schneemannschnee seit heute früh und es rieselt weiter.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Mojn,


    Klarstellung:

    Cratie hat 2018 in Offenbach Haareis gefunden

    und somit durfte Malone erstmalig solches live und in Farbe erblicken.==Pilz23


    Rübezahl west, so dachte ich, im Riesengebirge...???

    So richtig erschließen sich der neugierigen Leserin die Zusammenhänge nicht

    die Fortsetzung wird Licht ins Dunkel bringen.==)

    Dazu muss ich aber noch Etliches an Material bearbeiten....==21


    LG

    Peter

  • kurz Moin aus Sachsen,

    versinken auch gerade im Schneechaos................ und als absoluter Krtek (Maulwurf)-fan - bedingt durch Kind- und der geographischen Nähe zu CZ (nicht nur wir - auch unser Auto hat ab und zu mal Durst)

    Krakonos (Rübezahl) gehört ins Riesengebirge.


    Damit na shledanou aus Sachsen und LG

    Ute

  • N'Abend

    und jetzt mal schön der Reihe nach.


    Cratie besuchte an Heiligabend als Geschenk verkleidet Christkind den Malone.

    Schöne Tage mit einem rauschenden Festessen waren das

    und ein paar Pilze sowie Haareis wurden in den Offenbacher Wäldern erkundet.


    Den Ort der Sylvesterfeierlichkeiten durfte Cratie bestimmen

    und so ging es über Berlin nach Brandenburg, fast hoch bis an die Ostsee.


    Hier wurde von und in kleiner Runde ein weiteres Festessen bereitet,

    u.A. mit Serviettenknödeln nach Rezept aus dem Kochbuch mit dem

    bekannten Vorwort:



    Nach feinem Jahresübergang unternahmen Cratie und Malone

    noch eine mehrstündige Nachtwanderung OHNE STIRNLAMPE

    zum Schloß mit Disco bis in die Morgenstunden.


    Der 1.1.2019.


    Blaue Rindenhelmlinge auf Kirsche mit Blick auf Cratie und unser Domizil.




    Bei eisig-bissigen WInden ging's zu "den Eseln":






    An schloß sich der "Rücksturz nach Berlin"

    und tags darauf ein "kleiner" Ausflug nach Bernau,




    wo Malone fast die Nase abgefroren ist. Wenigstens gab's ein bißchen Chaga

    und wunderbar aromatisch duftende Laubholz-Harzporlinge.


    Zurück in Berlin, kleiner Einkaufstrip "umme Ecke".

    Dort stießen wir auf die Pilskneipe mit Rübezahl, Mauwurf-Tee

    und der Mini-Pilzausstellung. Hier noch ein Close-Up von Spejbl und Hurvinek.




    Nach anstrengender Nachtfahrt wurde am 4.1. wieder Uffebach erreicht

    und anderntags kam Pablo zum Treffen

    der "Unheiligen 3 Königlichen".


    Dies ist die reine und fast die ganze Wahrheit.


    LG

    Malone

  • Das muss ganz schön kalt gewesen sein, bei den Eseln im Zelt zu übernachten. Und Schafe waren da gar keine, nur Esel. Komisch.

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

  • Naja, Esel passen doch fein in die Weihnachtsgeschichte, und zu den Schafen wäre es nochmal fast 100 km weiter gewesen und wir damit ernsthaft in Gefahr, in die Ostsee zu fallen. Bibber!

    Quartieren durften wir übrigens trotz sehr später Anmeldung sehr luxuriös, nicht im Zelt, nicht im Stall bei Esel und Rind, nicht im Matratzenlager im Wohnzimmer, sondern im einzigen Doppelzimmer dort.

  • ...und einen Heiland haben wir auch nicht geboren, YEAH!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.