Hallo, Besucher der Thread wurde 594 aufgerufen und enthält 10 Antworten

letzter Beitrag von keiAhnungGrüni am

Neue Funde im Garten - kleiiiine Perserchen!

  • Moin ihr lieben,


    ja, bei uns gab es Regen, und gar seltsame Dinge spriessen in meinem Garten...

    aus einem Blumentopf schauten mich vor ein paar Tagen kleine Becherchen an - Peziza vesiculosa?

    1.:

    2.:

    3.:



    Und nun kommt's: meine ersten selbst gefundenen Schleimis! Die sind sooo niedlich. Kleine Fackeln, die sich in eine Art Staubwedel oder Mini-Pfeifenputzer verwandeln:


    Bilder vom 25.05.:

    4.:

    5.:

    6.:

    7.:



    Bilder vom 28.05.:

    8.:

    9.:

    10.:

    11.:

    12.:

    13.:



    Gehört das weisse "Zeugs" zu dem Schleimpilz? Und dazwischen kommen noch feste, braune "Bobbelchen" raus: Blutmilchpilze?


    Übrigens: Seht ihr das Gesicht auf den Fotos mit den "Bobbeln"? (Fotos 10 und 12)

    Liebe Grüße,
      Grüni ("Kagi")  
     ==11


    115 Pilzchips
    (108 - 11 Einsatz APR 2017 + 6 für EmilS Rätsel + 5 für gelehriges Gnolmisch APR + 10 für phantasievolle Lösungen APR - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    3 Mal editiert, zuletzt von keiAhnungGrüni ()

  • keiAhnungGrüni

    Hat den Titel des Themas von „2 neue Funde im Garten - kleiiiine Perserchen!“ zu „Neue Funde im Garten - kleiiiine Perserchen!“ geändert.
  • Hallo Kagi,

    Malone hat recht, Deine Pfeifenreiniger sind Aryria obvelata. Die Art mag ich auch sehr. Den Blutmilchpilz hast du ja auch schon erkannt.

    Das weiße Zeugs würde ich nicht zum Schleimpilz gehörig sehen. Das ist sicher eine pilzliche Kruste. Da gibts aber andere die das besser wissen.

    LG Ulla

  • ...hiev!


    Schaut euch bitte nochmal die kleinen Becherchen auf den ersten Fotos an: Bestimmungsvorschläge?

    Liebe Grüße,
      Grüni ("Kagi")  
     ==11


    115 Pilzchips
    (108 - 11 Einsatz APR 2017 + 6 für EmilS Rätsel + 5 für gelehriges Gnolmisch APR + 10 für phantasievolle Lösungen APR - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Moin Kagi!


    Das sind junge Fruchtkörperchen eienr Peziza. Sehr schwierige Gattung, leider in 99,9% aller Fälle mikropflichtig. Mit Mikro bekommt man immerhin so 70 bis 80% der Funde ganz gut bestimmt. :gzwinkern:

    Klappt aber auch nur dann, wenn die Becher wirklich reif sind, also aktiv aussporen. Sieht man manchmal, wenn kleine Wölkchen aus den Pilzen aufsteigen.

    Das dürfte bei deinen Pezizen aber noch ein weilchen dauern, bis die so weit sind.



    LG; Pablo.

  • Danke, Pablo, ich werde es im Auge behalten :gschock: und wieder berichten!

    Liebe Grüße,
      Grüni ("Kagi")  
     ==11


    115 Pilzchips
    (108 - 11 Einsatz APR 2017 + 6 für EmilS Rätsel + 5 für gelehriges Gnolmisch APR + 10 für phantasievolle Lösungen APR - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Servus Kagi,

    auf Grund des Blumentopfvorkommens, der granulierten Außenseite, und der blassen Farben so wie der Größe ( obwohl zu jung) denke ich es könnte in Richtung Peziza fimeti gehen. Also nur geraten - vermutet !

    Ansonsten schließ ich mich Beorns Ausführungen vorbehaltlos an!

    Beobachten , Entwicklung dokumentieren und wenn reif mikroskopieren

    Grüße

    Felli

  • Hallo Felli,


    danke für deine Einschätzung!

    Mikroskop habe ich leider nicht.


    Nach dem Fund waren wir 5 Tage verreist. Gestern erst kam ich dann dazu, nochmal in den Blumentopf zu schauen: Der kleinere FK war überhaupt nicht mehr zu sehen, der größere gerade noch so als verschrumpeltes dunkelbraunes Ding. Größer war er nicht geworden. Ob da noch was an Sporen rauskommt, bezweifle ich.

    Aber da ich die Sporen eh nicht mikroskopieren kann...

    ...bleibt es wohl bei Peziza spec., evtl. P. fimeti. Die Fimeti soll auf Kuhdung wachsen: evtl. in der Pflanzenerde enthalten? Die P. vesiculosa, wie ich dachte, scheidet wohl wegen der Größe aus, aber die soll jedenfalls auf Pflanzerde vorkommen.

    Liebe Grüße,
      Grüni ("Kagi")  
     ==11


    115 Pilzchips
    (108 - 11 Einsatz APR 2017 + 6 für EmilS Rätsel + 5 für gelehriges Gnolmisch APR + 10 für phantasievolle Lösungen APR - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Hi.


    Ja, das kann passieren. Vielleicht einfach zu trocken, zu nass oder sonstwie keine Lust zum weiterentwickeln.
    Aber es kann gut sein, daß der wieder kommt. In Gartenerde ist oft so allerlei Zeug drin, bei den dungbewohnenden Arten (Peziza vesiculosa gehört im Grunde ja auch dazu) geht es meistens um die Nährstoffe bzw. Stickstoffverbindungen. "Dünger" ist ja nicht umsonst vom Wort "Dung" abgeleitet.



    LG, Pablo.

  • ...und was wurde aus den Arcyria-Schleimis, den Blutmilchpilz-Bobbeln und dem weißen pilzlichen Bewuchs rundherum?

    Nach langer Hitze und Trockenheit sind der weiße Pilzbelag und die Arcyrias vollkommen verschwunden; jedenfalls ist äußerlich nichts mehr davon sichtbar auf dem Holz.

    Die Blutmilchpilze sehen nun aus und benehmen sich auch wie winzige Stäublinge: sie haben am Scheitelpunkt kleine Löcher, und wenn man draufdrückt, kommt Sporenstaub heraus. Wenn man noch ein bißchen fester drückt, löst sich der ganze FK in gelblich-weißliches Pulver auf...







    So hatte ich die vorher noch nie gesehen, kannte nur die junge, rote Erscheinungsform.

    Hier konnte ich sie nun auch kurz vor dem Aussporen im reifen Stadium sehen, was mir irgendwo im Wald bestimmt entgangen wäre...

    Liebe Grüße,
      Grüni ("Kagi")  
     ==11


    115 Pilzchips
    (108 - 11 Einsatz APR 2017 + 6 für EmilS Rätsel + 5 für gelehriges Gnolmisch APR + 10 für phantasievolle Lösungen APR - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.