Hallo, Besucher der Thread wurde 1,7k aufgerufen und enthält 14 Antworten

letzter Beitrag von magellan am

Fotowettbewerb Februar 2018

  • Hallo liebes Forum,


    ein weiterer Monatswettbewerb startet:


    Für alle Interessierten: Bis zum 19. Februar um 23:59 Uhr habt ihr Zeit, euer Foto einzuschicken!


    Bitte Folgendes vor der Teilnahme lesen!


    -->  Regeln und Ablauf zur Teilnahme am Pilzfotowettbewerb
    ___________________________


    Hier  seht ihr, welche Preise man gewinnen kann.
    Darunter befinden sich Gutscheine von Traumflieger.de und Pilzzuchtsets von Pilzmännchen!
    ___________________________


    Allen Teilnehmern viel Glück und eine ruhige Hand!


    Das Forenteam von pilzforum.eu

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Hier nun die Bilder des aktuellen Monatswettbewerbs!



    (für die volle Qualität bitte, falls möglich, die einzelnen Bilder anklicken)


    Bild 1



    Bild 2



    Bild 3



    Bild 4



    Bild 5



    Bild 6



    Bild 7



    Bild 8



    Bild 9



    Bild 10



    Bild 11



    Bild 12



    Bild 13



    Bild 14



    Die Jury zieht sich bis zum 01. März zur Beratung zurück!

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

    Einmal editiert, zuletzt von JanMen ()

  • Hallo zusammen,


    wir verlängern um 2 Tage. Am Samstag kommen die Ergebnisse. Wir bitten um Verständnis. :)


    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

    Einmal editiert, zuletzt von JanMen ()

  • Die Jury hat entschieden!


    1. Platz


    Bild 5 - ricky (Monatssiegerin) mit Scheibchentintling (Coprinopsis oder Parasola)



    2. Platz



    Bild 11 - beatephmc mit Zitterzahn  ([font="sans-serif"]Pseudohydnum gelatinosum)[/font]



    3. Platz


    Bild 10 - laetacara mit Striegeliger Schichtpilz  (Stereum hirsutum)




    Die weiteren Platzierungen:


    4. Platz - Bild 12 (Manfred Lellek) mit Gifthäubling (Galerina marginata) (?)



    5. Platz (punktgleich) - Bild 4 (Texten) mit Winterporling (Polyporus brumalis)



    5. Platz (punktgleich) - Bild 14 (Doris und Helmut) mit ?



    5. Platz (punktgleich) - Bild 9 (abeja) mit Samtfußrübling (Flammulina spec.)



    8. Platz  - Bild 11 (dieter.heune) mit Orangeseitling (Phyllotopsis nidulans)



    9. Platz  - Bild 13 (Josef-08) mit Spaltblättling (Schizophyllum commune)



    10. Platz - Bild 2 (potzermoggl) mit ?



    11. Platz  - Bild 10 (Lactarius) mit Rötlicher Gallerttrichter (Tremiscus helvelloides)



    12. Platz - Bild 5 (Bijou) mit Samtfußrübling (Flammulina spec.)



    13. Platz - Bild 6 (magellan) mit Goldgelber Zitterling (Tremella cf. mesenterica)



    14. Platz - Bild 3 (pimentero) mit Samtfußrübling (Flammulina spec.)



    Allen Siegern einen herzlichen Glückwunsch!


    Mit der Monatssiegerin setze ich mich wegen des Preises in Verbindung!


    Eure Vorschläge zu den nicht oder möglicherweise falsch bestimmten Arten auf den Fotos könnt ihr mir - wie immer - gerne hier lassen. :)


    Freundliche Grüße


    Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

    Einmal editiert, zuletzt von JanMen ()

  • Hallo,


    Herzlichen Glückwunsch an die Drei auf dem Treppchen.


    Was soll man da sagen? Das Bild von Ricky - einfach Klasse und mein klarer Favorit, obwohl ich erstmal rätseln musste, ob es sich da tatsächlich um einen Pilz oder um eine Goldschmiedearbeit handelte.
    Auch die beiden nächsten standen auf meiner Favoritenliste ganz oben. Klasse Bilder.


    Dass mein Bild (Platz 9) etwas weit nach hinten gerutscht ist, darüber bin ich nicht wirklich enttäuscht.
    Ob es nun technisch nicht so gelungen ist oder ob es daran liegt, dass es sich von den üblichen (gewohnten) Pilzbildern doch etwas stark unterscheidet, werde ich vielleicht von Abeja zu hören kriegen. Ich hatte mich hauptsächlich für dieses Bild entschieden, weil es mich an eine bizarre Wüstenlandschaft mit Felsformationen (Atacamawüste) erinnerte. Das es ein Risiko war, ein solches Bild einzureichen, war mir schon klar. Ist halt diesmal schief gegangen.


    Herzliche Grüße
    Josef

  • Hallo,
    das war ja wieder ein WOW-Wettbewerb, mit WOW-Fotos. ==Pilz25


    Herzliche Gratulation an die Siegerinnen auf dem Treppchen, wunderschöne Bilder ... und doch ganz unterschiedlich, einen ganz klaren Favoriten hatte ich da nicht.


    Wollt ihr was von mir zu den Bildern lesen oder zu "hören kriegen" ... oder lieber doch nicht? ;)
    Es juckt schon wieder etwas in den Fingern, ein paar rein persönliche Eindrücke dazu loszuwerden ...


    Platz 1, Bild 5 von Ricky
    Das "zarte Wunder", so filigran und "verletzlich" ... und wie der Pilz sich da so von der Seite ins Bild "schiebt". Manchmal habe ich ja so meine Problemchen mit Bildern, die nur einen sehr kleinen scharfen "Gegenstand" zeigen und wo der Rest "Kruschelmuschel" ist, aber hier das ist - für mich - ein Beispiel dafür, wo das genau die richtige Herangehensweise ist.


    Platz 2, Bild 11 von Beate
    Pilzfruchtkörper super-gestochen-scharf von vorn bis hinten, interessante Form und makelloser Zustand (möchte ich auch mal finden), durch Blitzen freigestellt (ohne dass es zu hässlichen Effekten kommt). Man kann sich so richtig schön in der Form verlieren, mal hier hin schauen, mal da hin schauen, immer wieder neue Aspekte.
    Eventuell hätte ich dem riesig wirkenden Pilz noch ein ganz klein wenig mehr Raum gegeben, allerdings würde dann ja der Pilz beim normalen bildschirmfüllenden Betrachten des Bildes kleiner (und damit weniger auffällig) sein ... hmmm....


    Platz 3, Bild 1 von Kerstin (Laetacara)
    für mich auch so ein Objekt, was durch die Vielfalt der gut eingefangenen Formen niemals langweilig wird. Sehr gute Schärfe in allen wesentlichen Bereichen, schöner winterlicher Aspekt.



    Die Verfolger folgen dicht auf dicht ==11



    Platz 4, Bild 12 von Manfred,
    da gefällt mir vor allem der Kontrast zwischen dem farbintensiven rötlichen Pilz und dem sehr farblich sehr zurückhaltenden Hintergrund und das Durchscheinen des Lichts. Bildaufbau und Schärfe makellos.


    Platz 5, Bild 4 von Heide (Texten)
    "Allerliebste" Winterporlinge, so schön mit dem ondulierten Rand, angenehme Farbigkeit. Mir kommt es so vor, als läge die Hauptschärfe im Moos direkt vor den Pilzen und nicht in den Pilzen selbst. Die Diagonalen im Hintergrund könnten den einen oder anderen etwas stören, obwohl sie sich eigentlich nicht sehr aufdrängen.


    Platz 5, Bild 14 von Doris und Helmut
    Kleine "Undefinierbarlinge" wie immer gut eingefangen.


    Platz 5, Bild 9 von mir,
    da freue ich mich, dass die - wohl schon dritten, ziemlich normalen - Samtfüße von mir gut angekommen sind. Mir kam es da vor allem darauf an, den winterlichen überfrorenen Aspekt aufs Bild zu bannen, mir gefielen die kontrastierenden Farben rot/grün in Kombination mit dem bläulichen/schattigen Schimmer vom Schnee im Hintergrund.
    Hintergrund wie immer bei mir "leicht chaotisch", vom "Ambiente" hätte ich aber auch mit anderer Kameraausstattung ein bisschen zeigen wollen. Weitere alternative Versuche vor Ort waren zu dem Zeitpunkt nicht möglich, das war der Tag mit "der Akku bricht ein und der zweite liegt daheim".


    Platz 8, Bild 11 von Dieter
    Orangeseitlinge sind ja immer schick - nur hat man sie wahrscheinlich schon im attraktiveren Umfeld (farblich und wie sie da sitzen) oder Zustand gesehen, am Bild sonst gibt es m.M. nichts auszusetzen.


    Platz 9, Bild 13 von Josef
    das fand ich sehr interessant, die Idee und die Farben und Strukturen!
    Es erinnert mich vom Aufbau und Farbigkeit an mein "Himmelstauscher-Bild" (Trametes villosa-Unterseiten) von Januar 2015.
    Die "Gewichtsverteilung" der Flächen finde ich nicht so ganz ausgewogen. Wahrscheinlich hätte ich mich mehr auf die Hauptpilzgruppe und ein zwei scharfe Nebendarsteller beschränkt und den Ausschnitt verknappt. Hauptobjekt etwas näher heran. Ich glaube nicht, dass der Landschaftseindruck "Wüste" dann verloren ginge. Die dann wohl deutlich angeschnittenen unscharfen Pilze hätte ich dann skrupellos weggezaubert.


    Platz 10, Bild 2 von potzermoggl
    finde ich eigentümlich schön, Strukturen der Lamellen (hat aber auch so ein bisschen unschönen "Glibber"), wie der Pilz ins Bild ragt (obwohl der Hut dann genau mittig sitzt) und das Zusammenspiel mit dem Hintergrund (obwohl der sehr dunkel ist) ...mmmh ... ein eigentümlich zwiespältiger Eindruck.


    Platz 11, Bild 10 von Lactarius
    Sehr schöner Pilz im natürlichen Umfeld dokumentiert. Inwiefern man jetzt mit vorhandenen Mitteln das Ganze effektvoller hätte "inszenieren" können in Richtung "Wow-Bild" weiß ich auch nicht so recht. (Noch andere Winkel probieren, nicht so viel Umfeld, nicht so mittig?)


    Platz 12, Bild 5 von Bijou
    Schöne Pilze, schwierige Belichtungssituation (Gegenlicht durch das viele Weiß im Hintergrund macht es nicht einfach, im Vordergrund m.M. zu viel Holz gezeigt, die Hauptschärfe liegt im Moos des Vordergrundes)


    Platz 13, Bild 6 von Magellan
    Interessante Formen und Farben, im Gegensatz zu sonst finde ich die Abbildung weniger scharf bzw. deutlich grobstrukturierter (kleiner Ausschnitt ?), die Filteranwendung (Vignettierung) ist nicht mein Geschmack - obwohl das ja ein wirksames Mittel ist, Störendes auszublenden und einen zwingt auf die Mitte zu schauen.


    Platz 14, Bild 3 von Pimentero
    Bestimmt waren das hübsche Pilze, durch den Bildaufbau/den Beschnitt/den Hintergrund (auch hier eine schwierige Gegenlichtsituation, die Pilzunterseiten wirken dadurch farblich etwas fahl) kommt das aber nicht so herüber. Bei einer Pilzgruppe (wo nicht alles scharf ist) wäre es besser, wenn die vorne liegenden Hutkanten die größte Schärfe hätten.

  • Liebe Jury, lieber Josef, liebe Abeja,


    ganz ganz herzlichen Dank für das Lob meines kleinen Glitzertintlings! Auch ich fand, dass diesmal wieder viele WOW-Bilder dabei waren, umso mehr bin ich überrascht und freue mich, tatsächlich auf dem Treppchen ganz oben zu stehen! Der Kleine hat es allerdings verdient, früh morgens nur ein weißes Knöpfchen, schon kurze Zeit später öffnete sich der winzige Hut und ich musste mich beeilen, meinen Stack aus ca. 15 Bildern hinzubekommen, bevor sich die Hutränder schwarz verfärbten. Mittags war von dem Winzling nichts mehr zu sehen...


    Ich hätte nicht gedacht, auf Lanzarote überhaupt einen Pilz zu finden! Er wuchs im Morgentau in unserem frisch bepflanzten Kräutertopf, wer weiß, woher die Blumenerde kam...


    In drei Wochen bin ich endlich wieder in Deutschland und freue mich auf den WALD !


    Liebe Grüße
    Erika

    Liebe Grüße
    Erika


    Erfahrungen sammelt man wie Pilze: einzeln und mit dem Gefühl, dass die Sache nicht ganz geheuer ist. (Erskine Caldwell)


  • Platz 9, Bild 13 von Josef
    Die "Gewichtsverteilung" der Flächen finde ich nicht so ganz ausgewogen. Wahrscheinlich hätte ich mich mehr auf die Hauptpilzgruppe und ein zwei scharfe Nebendarsteller beschränkt und den Ausschnitt verknappt. Hauptobjekt etwas näher heran. Ich glaube nicht, dass der Landschaftseindruck "Wüste" dann verloren ginge. Die dann wohl deutlich angeschnittenen unscharfen Pilze hätte ich dann skrupellos weggezaubert.


    Hallo, Abeja,
    Herzlichen Dank für Deine Meinung und Deine Vorschläge.
    Engerer Ausschnitt? Konzentrierung auf das Hauptmotiv? "Wegzaubern" der vorderen unscharfen Pilze? - Hmmm, wäre natürlich eine Möglichkeit gewesen, die ich auch schon in Betracht gezogen hatte. Aber abgesehen davon, dass meine Fähigkeiten in der Bildarbeitung nicht ausreichen würden, größere Flächen "rückstandsfrei" zu überstempeln, fürchte ich, wäre dann die Tiefenwirkung des Bildes verloren gegangen und eine Art Dokufoto daraus geworden, was ich eigentlich vermeiden wollte. Mich hatte einfach die Wirkung als Landschaft fasziniert, was allerdings auch teilweise mit persönlichen Eindrücken u. Erinnerungen zusammenhing, die der neutrale Betrachter vielleicht nicht so nachvollziehen kann. Daher kann es nicht schaden, auch noch eine andere (neutrale) Meinung dazu zu hören. Nochmals herzlichen Dank.


    Herziliche Grüße
    Josef

  • Herzlichen Dank für die hervorragende Bewertung meines Eispilzes. Hat mich riesig gefreut, besonders weil auch ich Erikas Schmuckpreziose absolut unangefochten auf dem ersten Platz gesehen hatte. Das ist mal ein in seiner farblichen und formhaften Reduziertheit wirklich wunderschönes Foto, ganz herzlichen Glückwundsch! Ich hatte ein paar weitere Favoriten, die etwas weiter hinten gelandet sind als ich gedacht hätte: besonders Texten ´s Winterporlinge und Abejas Samtfußrüblinge fand ich aus kompositorischer Sicht und auch farblich absolut gelungen. Während mir an Abejas Foto die sanfte Wellenform, die sich so unaufdringlich durchs Bild zieht, ausgesprochen gut gefällt, mag ich bei Textens Bild die wunderschöne Balance. Ich glaub, so etwas kann man nicht lernen, diese Art der Ausgewogenheit stellt man intuitiv her oder eben nicht. Toll gemacht! Und dann fand ich noch Lactarius ´ rötlichen Gallerttrichter sehr gelungen. Auch wenn das Bild es nicht so weit nach vorn geschafft hat, es ist wunderhübsch! Die auf zwei Haupttöne reduzierte Farbigkeit und die wie Ornamente dahingesprenkelten Frühlingsblättchen ringsum wirken sehr gelungen! Und auch so eine Kleinigkeit wie die beiden gegenüberliegenden "Eckenläufer" (die Grashalme) tragen zu einer symmetrisch zentrierten Ausgewogenheit bei. Ich bin sicher, daß diese "Kleinigkeiten" kein Zufall waren, und auch das das zeugt für einen besonderen kompositorischen Blick fürs Detail. So ein Fotowettbewerb ist ja letztendlich immer auch sehr Geschmackssache, deshalb sollten sich auch die anderen Teilnehmer nicht schlecht bewertet fühlen. Ich bin sicher, jedes einzelne Foto hat hier seine Fans.... LG!

  • Glückwunsch auch hier den Siegern!


    Tolle Fotos, starke Konkurrenz für meine Winterporlinge. Aber sie haben sich wacker geschlagen, freut mich.


    Abeja und Beate - danke für die Anmerkungen zu den Fotos; die Kommentare sind für mich auch immer sehr hilfreich, eine Meinung von außen zum eigenen Foto. Selbst ist man für manche Aspekte betriebsblind - ist wie bei den eigenen Kindern, die sind immer supertoll. :D


    Stimmt, Abeja, der Fokus ist etwas vor den Pilzen bzw. auf dem Hutrand (Gleiche Ebene wie Moos). Ich habe mehrere (besser gesagt eine Menge :) ) Varianten ausprobiert. Diese hat mir am besten gefallen, weil ich den gewellten Hutrand scharf haben wollte; dass der Stiel nicht ganz so scharf ist, hab ich dafür in Kauf genommen. Wie du stacke ich nicht, da muss ich bei der Tiefenschärfe mit meiner Ausrüstung wohl oder übel Kompromisse eingehen. Und bei meinen noch sehr ausbaufähigen Fotokünsten sowieso. Einigermaßen gelungene Fotos sind immer noch Zufallstreffer. Auf dem Bildschirm sehen sie dann immer irgendwie anders aus, als ich mir das vorgestellt hatte. :cool: Aber ich lerne.


    Grüßle
    Heide

    _________________________________________________________
    Hier entlang gehts’ zu meinen Themen.

    Erebus-Pilzkalender 2019:


    ... 70 - 2 + 20 Mausis OsterBRrätzel - 2 Nobis Wirbelrätsel - 10 APR 2018 - 5 + 10 nochn-Pilz-Bilder-Rätsel = 81 + 2 von Unki - 2 APÄ-Spende = 81

  • Auch ich gratuliere der Erst- und Zweitplazierten und freue mich, daß ich mich mit dem dritten Platz aufs Treppchen gesellen darf. Insgesamt waren wieder etliche sehr schöne Fotos dabei. Besonders angetan hat es mir das Foto der Orangeseitlinge. Es sind sehr schöne Pilze, die gelungen eingefangen wurden. Aber auch die Samtfußrüblinge von Abeja, die Spaltblättlinge und die Winterporlinge gefallen mir sehr gut. Das gewisse Glitzern der Stacheln des Eispilzes bzw. Zitterzahns kann mich ebenso faszinieren. Und faszinieren können mich überhaupt alle Fotos jeweils auf ihre eigene Weise.

  • hallo!
    erst einmal den Gewinnern meine Glückwünsche und dann auch einmal meine Meinung zu den Bildern - mfg magellan


    1. Platz: Pilz leider nicht harmonisch im Bild - nach meinem Geschmack eher ein Platz im Mittelfeld


    2. Platz: Pilz zu groß im Bild und unten fehlen einige cm und noch mehr grünes Moos - dann wäre es verdient in der
    Spitzengruppe


    3. Platz: etwas blass und unscharf - für mich ein Platz im Mittelfeld


    4. Platz: klasse Bild, hätte etwas schärfer sei können und der Hintergrund ist zu hell -
    5. Platz: auch ein sehr gutes Bild - leider etwas unscharf und der Hintergrund ist zu hell -
    5. Platz punktgleich: eigentlich das schönste Bild, aber die Beiden können ja nicht jedesmal gewinnen - etwas zu viel Farbe


    5. Platz punktgleich Flammulina : schönes Bild, aber unscharf - Hintergrund Geschmackssache - Mittelfeld


    8. Platz: zu wenig Farbe und etwas unscharf - Platz im Mittelfeld -
    9. Platz: fehlt nur noch die Sonne am Horizont - nicht schlecht, aber seltsam


    10. Platz: eigentlich ein klasse Bild, Hintergrund zu hell - hätte dann einen vorderen Platz verdient -
    11. Platz: mag ich eigentlich sehr gern - mit einer Nachbearbeitung für mich ein Platz im oberen Drittel


    12. Platz: unauffälliges Bild für das untere Drittel


    13. Platz: mein Bild - schöne Farbspielerei, wenig Pilz - hatte aber mehr erwartet - Mittelfeld


    14. Platz: wie Platz 12 ein unauffälliges Bild für den unteren Bereich

  • Hallo,
    das sieht man sehr deutlich, was unterschiedliche Geschmäcker bei der Bildbearbeitung für Auswirkungen haben können...


    Ich stimme übrigens Laetacara zu, dass mir die eingereichten Bilder deutlich besser gefallen, jedes hatte seinen eigenen Charakter , auch was die Farben und die Helligkeitsverteilungen betrifft. Jetzt wirken alle so, als kämen sie aus der gleichen "Hintergrund-Verdunklungsmaschine".


    Ähmm, ich hatte mir ja auch schon mal im Einzelfall herausgenommen, ein Bild eines anderen Teilnehmers zu bearbeiten und wieder einzustellen - man sollte da aber vielleicht gerade im Dialog mit diesem anderen Foristen sein - und sich zumindest dann sofort versichern, dass der andere Forist nichts dagegen hat.


  • Hallo,
    das sieht man sehr deutlich, was unterschiedliche Geschmäcker bei der Bildbearbeitung für Auswirkungen haben können...


    Ich stimme übrigens Laetacara zu, dass mir die eingereichten Bilder deutlich besser gefallen, jedes hatte seinen eigenen Charakter , auch was die Farben und die Helligkeitsverteilungen betrifft. Jetzt wirken alle so, als kämen sie aus der gleichen "Hintergrund-Verdunklungsmaschine".


    Ähmm, ich hatte mir ja auch schon mal im Einzelfall herausgenommen, ein Bild eines anderen Teilnehmers zu bearbeiten und wieder einzustellen - man sollte da aber vielleicht gerade im Dialog mit diesem anderen Foristen sein - und sich zumindest dann sofort versichern, dass der andere Forist nichts dagegen hat.


    hallo!
    kein Problem - können sofort gelöscht werden - so wichtig ist das doch wirklich nicht - ist doch nur ein Zeitvertreib -
    mfg magellan

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von magellan ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.