Hallo, Besucher der Thread wurde 1k aufgerufen und enthält 8 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Ein paar Unbekannte

  • Hallo!
    Ein paar Unbekannte habe ich noch - vielleicht kann noch etwas dazu gesagt werden
    vielen Dank für die Bemühungen - mfg magellan


    1. an einer toten Fichte - Schizopora paradoxa ?



    2. auf schrägstehendem Laubholz - vielleicht wieder die Spitzwarzige Tramete - T. hoehnelii


    3. an liegendem Laubholz auf über einem Meter zu sehen - schon einmal gezeigt - scheint schwierig zu sein



    4. Weil ich den Schleim jetzt auch im Moor auf einem abgesägtem Stamm in über einem Meter Höhe gefunden habe, habe ich alle "Schleimbilder" dieses Jahres, auch die aus anderen Waldgebieten, noch einmal zusammengefasst und bin jetzt auch der Meinung, daß es sich dabei um von Vögeln ausgewürgte Innereien von Fröschen und Kröten handelt.
    Dazu ist noch zu bemerken, daß sich bei uns der Bestand an Vögeln in den letzten drei Jahren noch einmal deutlich verringert hat. Die verhungern jetzt, und auch die letzten verbliebenen Raubvögel könnten wegen Nahrungsmangel auf Amphibien angewiesen sein.


  • Hallo Magellan,


    zu Bild 5 - das, was du ausgewürgte Innereien von Vögeln nennst, nennt sich Meteorgallert oder zu gut deutsch Sternenrotz. Die Vögel, die diese Teile vom Himmel fallen lassen, sind hauptsächlich Greifvögel. Wenn es soetwas ist, müsste es allerdings ziemlich kristallfarben aussehen.
    Und so müsste auch der von beli vorgeschlagene Kerndrüsling - Myxarium nucleatum aussehen.

    Viele Grüße
    Veronika Weisheit - Pilzberaterin Landkreis Rostock
    Auch Pilzberater können irren, erst recht in einem Forum, deshalb gibt es keine Freigabe von mir, Pilze zu verzehren, auch, wenn diese essbar sind.

  • Hallo!


    Bei Innereien und dem Kerndrüsling wäre gleichermaßen die Frage, warum das Gezeigte dann grün ist. Ich denke hier tendenziell eher an sowas hier.


    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

    Einmal editiert, zuletzt von JanMen ()

  • hallo!
    da gehen die Meinungen erwartungsgemäß auseinander - war ein Fehler von mir die Bilder noch einmal zu zeigen, da es zu keinem eindeutigen Ergebnis führen kann - da muß man eine Probe untersuchen, was ich nicht machen kann, da ich kein Mikroskop besitze -
    wie das "Zeug" genannt wird ist mir bekannt, ich gebrauche das Wort nur nicht so gern -
    mfg magellan

  • Hallo !


    Habe Bilder (mein Fund) von Vögeln Innereien , es gehet um Innereien von Misteldrossel - Turdus viscivorus


    -


    -


    -


    Habe auch Bilder von Kerndrüsling Myxarium nucleatum , sehr ähnlich an Magellans Fund aber brauche etwas zeit Bilder zu finden


    LG beli !

  • Hallo.


    Zu den Algen kann ich nix sagen, die Porlinge hier sind allerdings auch nicht einfach einzugrenzen.
    Nummer 1 könnte schon Schizopora paradoxa sein, die bewohnt auch hin und wieder Fichte, aber ich bin eher skeptisch. Da kommen an dem Substrat noch viele weitere Arten in betracht, eine von etlichen Möglichkeiten wäre zB >Antrodia sinuosa<.
    Beim zweiten glaube ich nicht so recht an Antrodiella serpula (= Antrodiella hoehnelii sensu auct. europ.). Kann zwar sein, aber die Poren erscheinen mir untypisch grob und die Wuchsform irgendwie ungewöhnlich.
    Die beiden müsste man mikroskopisch angucken. Den dritten auch, aber da sollte man sich keine Hoffnungen auf ein Ergebnis machen: Wenn das nicht sogar eine Anamorphe ist, dann ziemlich sicher was Unreifes, das vermutlich noch nicht mal Basidien und Sporen entwickelt hat.



    LG, Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.