Bestimmung erbeten

Es gibt 8 Antworten in diesem Thema, welches 1.932 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von zuehli.

  • Hallo zusammen,


    heute war ich mit Chris(77) unterwegs (ein kleiner Bericht folgt noch). Den Folgenden konnten wir (wie so viele andere auch) nicht identifizieren. Beim Namen Ritterling war Schluss... ;)
    Er wuchs im Mischwald (Buchen, Hainbuchen, Fichten).
    Der Geruch war eher unangenehm, aber nicht genau zu definieren. Habt ihr `ne Idee ?






    Schonmal vielen Dank für eure Meinungen und Grüße !
    Wolfgang

    ----------------------------------------------------
    Ich bin ein fortgeschrittener Anfänger. Meine Einschätzungen zu Bestimmungsanfragen sind mit Vorsicht zu "genießen" !
    Und: Nicht jeder meiner Funde muss unbedingt bestimmt werden, ich freue mich einfach über jedes "Kerlchen"... :gzwinkern:

    Einmal editiert, zuletzt von lupus ()

    • Offizieller Beitrag

    Hi,


    roch der wie "Bahnhofsklo"? :evil: Auf alle Fälle sind die weißen Ritterlinge nicht leicht zu identifizieren. Da muss schon ein bisschen mehr konkretes kommen, denn unangenehm ist vieles. Die Arten werden nämlich hauptsächlich über Gerüche bestimmt. Von deiner Aufzählung der Bäume am Fundort kann man nämlich auch kaum einen Vertreter ausschließen.


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo, nach Bahnhofsklo kann ich eigentlich nicht sagen, irgendwie chemisch, bei älteren Exemplaren waren die Lamellen deutlich braun vom Sporenpulver.


    Ohne Ahnung zu haben würde ich mal den Horngrauen Rötelritterling (lepista panaeoulus) ins rennen werfen!


    Grüße, Chris


    Ach so, der Pilz wurde nicht am Fundort fotografiert, sondern einige 1oo m Meter weiter!!!

    ...........................:snail:

    Meine Bilder dürfen außerhalb des Pilzforums.eu nicht veröffentlicht werden, die private Nutzung ist okay!

    Mehr Bilder auf

    Instagram: #FeierabendPilz

    Einmal editiert, zuletzt von chris77 ()

  • Hallo,
    kann es sein, dass die Lamellen nicht braun, sondern rosa waren? Mir sieht der Pilz nämlich nach einem Rötling (Gattung Entoloma) aus.
    FG
    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

    Einmal editiert, zuletzt von Oehrling ()

  • Hallo Chris,


    wenn die Fundortangabe Laubmischbestand mit Buchen, Hainbuchen und Fichten zutrifft, wird es kaum eine Lepista panaeolus sein; das ist nämlich eine Art im Offenland (Wiesen, Magerrasen). Vielleicht ein junger Riesenrötling (Entoloma sinuatum), aber da sollten die Lamellen einen gelblichen Reflex haben.


    Grüßle
    Jürgen

  • Hallo,


    vielen Dank für eure Meinungen!
    So ganz genau wird der ohne Mikroskop (Mensch Stefan, den Hinweis hast du vergessen ;) ) wohl nicht zu bestimmen sein, aber in Richtung Rötling scheint's schon zu gehen.... ;)


    VG
    Wolfgang

    ----------------------------------------------------
    Ich bin ein fortgeschrittener Anfänger. Meine Einschätzungen zu Bestimmungsanfragen sind mit Vorsicht zu "genießen" !
    Und: Nicht jeder meiner Funde muss unbedingt bestimmt werden, ich freue mich einfach über jedes "Kerlchen"... :gzwinkern:

    • Offizieller Beitrag


    Hi,


    also bei dem Laptop, an dem ich gerade sitze, erscheinen die Lamellen reinweiß, deswegen bin ich erstmal von einem reinen weißen Ritterling ausgegangen und bei denen geht mikroskopisch nicht so viel. Mit einem bisschen sehr viel Wohlwollen kann ich im Nachhinein auch einen leichten Rosaschimmer bei den Lamellen äähm reinwünschen. :evil: Aber nur anhand der Bilder eine Bestimmung zu wagen ist unmöglich.


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.