Hallo, Besucher der Thread wurde 630 aufgerufen und enthält 8 Antworten

letzter Beitrag von Mykovino am

Aprilfreuden

  • Liebe Foris,


    in meiner Nordeifel sah es in den letzten Wochen sehr mau aus - kein nennenwerter Regen im April und somit alles rappeltrocken, erst heute hat eine (hoffentlich) längere Regenphase begonnen==3; es besteht also noch ein klein bisschen Hoffnung auf ein Frühjahrs-Happyend.


    Warum ich trotzdem mit dem April ganz zufrieden war, erfahrt Ihr hier.


    In meiner Siedlung erscheint jedes Jahr zuverlässig ein ganz interessanter Pilz:


    1 büschelig wachsend an einem Holunder(?)stumpf


    2 braunes Sporenpulver und Ring


    3 Lamellen etwas herablaufend


    4 Ich habe ihn bestimmt als Südlicher Ackerling Agrocybe cylindracea


    5


    6


    Anfang April war ich mal tief in der Eifel unterwegs. Weil es im März einige Regenfälle gab, kamen mir ein paar Pilze vor die Kamera.


    7 Den konnte ich nicht sofort einordnen


    8 Nach diesem Massenaufkommen war dann alles klar


    9 Frühlings-Weichritterling Melanoleuca cognata


    10


    Der hier hat mich zu dieser Jahreszeit überrascht, den kenne ich sonst nur aus dem Spätherbst.
    11 Graublättriger Schwefelkopf Hypholoma capnoides


    Sein giftiger Bruder begegnet mir dagegen eigentlich immer
    12 Grünblättriger Schwefelkopf Hypholoma fasciculare


    Kurz nach Ostern erreichte mich ein Anruf aus Niedersachsen: es sei Zeit, dass ich mich auf den Weg mache ...
    So begab ich mich am Freitag morgen auf die Autobahn, um drei spannende Tage auf der Jagd zu verbringen.


    Jagd? Es ging natürlich um die


    13 Speisemorchel Morchella esculenta


    Wir waren zwei Tage auf der Jagd - oft stundenlang vergebens, dann aber (meist, wenn wir gerade aufgeben wollten) mit
    14 solchen Glücksmomenten


    Es sind aber auch Tarnungsweltmeister;
    15 wie soll man so ein Exemplar entdecken? nur mit viel Glück


    16 wieviele habt Ihr gefunden?


    17 Bei dieser Farbe geht es ja noch


    18 aber dieser dunkle Ton ist im Laub kaum auszumachen


    Im Frühjahr in den Kalkwäldern unterwegs zu sein, ist auch ohne Morcheln schön. Hier ein paar typische Pflanzen:


    19 Buschwindröschen und Gelbes Windröschen


    20 Ahornstab edit: es ist natürlich der Aronstab (danke, Tuppie :) )


    21 Haselwurz


    22 Mandelblättrige Wolfsmilch


    23 Waldmeister und Maiglöckchen


    24 im Buchenwald


    25 Diesmal fanden wir die Morcheln auch zwischen Maiglöckchen


    26


    27


    Apropos Maiglöckchen: es tauchte ja immer mal die Frage auf, ob man Maiglöckchen mit Bärlauch verwechseln kann, ob die überhaupt nebeneinander wachsen?
    Die Frage kann ich nun klar beantworten: ja, sie wachsen sogar munter durcheinander.


    28 vorne Bärlauch, hinten Maiglöckchen


    29 munter durcheinander


    Nach den zwei erfolgreichen, aber auch ziemlich anstrengenden Tagen der Jagd auf Speisemorcheln (es war oft eine beschwerliche Kraxelei) stand am Sonntag ein deutlich geruhsameres Vorhaben auf dem Programm.
    Wir hatten uns zu einer Lehrwanderung bei Günther Schier im Solling angemeldet. Er hatte uns Spitzmorchelfunde versprochen.


    30 Eine Truppe von ca. 10 Leuten begab sich als auf die Suche


    31 Schon nach kurzer Zeit wurden wir fündig


    32


    33


    34 Wir fanden erstaunlich große Mengen an diversen Stellen, leider ein großer Teil schon deutlich über die Zeit :( .


    34 Aber es gab auch noch ganz frische Exemplare

    35

    36


    37 In der Mittagspause herrschte schon allseits Zufriedenheit


    Aber es gab auch noch andere Funde zu bestaunen.


    38 Frühjahrs-Giftlorchel Gyromitra esculenta


    39 hier ein älteres Exemplar


    40 ein bizarres Baumstumpf


    41 Kiefernbraunporling Phaeolus schweinitzii


    42 Scheibenlorchel Gyromitra ancilis


    43 die älteren Exemplare verändern ihre Form deutlich


    Gegen Ende der Tour dann noch ein besonderer Fund:


    44 Bischofsmütze Gyromitra infula edit: wohl eher die Fingerhutverpel Verpa Conica


    45


    46 Verabschieden möchte ich mich mit diesem Doppelkopf


    Wenn ich heute so zurückblicke, dann war der April doch gar nicht so schlecht ;)


    Gerd

  • Hi,


    der erste sollte aus meiner Sicht eher Agrocybe praecox sein. ;)


    Der letzte ist nie und nimmer die Bischofsmütze. So spontan denke ich da an die Fingerhutverpel mit einer kleinen Option auf eine noch junge Böhmische Verpel, die noch nicht runzlig ist.
    Ansonsten schöne Funde. :alright:


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo, Gerd!


    Feine Funde für den Mai.
    Insbesondere die Spitzmorcheln und die schicke Kollektion vom Südlichen Ackerling. :alright:


    Nur die Gyromitra infula (vorwiegend im Herbst, direkt an Nadelholz, andere Hutform) nehme ich euch nicht ab, für mich sehen die Pilzchen am Schluss wie Fingerhutverpeln (Verpa conica) aus.



    LG; Pablo.


  • Hallo Stefan,


    okay, bei der Bischofsmütze sehe ich (nach einem Vergleich mit diversen Fotos) ein, dass das wohl nicht passt. Ich habs bereits korrigiert.


    Aber den Südlichen Ackerling will ich so schnell nicht aufgeben :D .
    Kommt denn A. praecox so büschelig und direkt am Stumpf wachsend vor? So habe ich ihn noch nicht gesehen.
    [hr]


    Hallo Pablo,


    danke für den Applaus.


    Gyromitra infula habe ich schon korrigiert (hätte ich ja auch vorher mal vergleichen können :haue: ).


  • Hi,


    ich auch nicht. :D Aber sollte der südliche Ackerling nicht später kommen, wenns richtig warm ist. :hmmnmz: Emil hat seinerzeit auch ein Portrait erstellt, wo A. praecox auch büschlig wächst. Hier Leider kenne ich den Südlichen Ackerling nicht und habe auch trotz Google-Bildersuche kein prägnantes Bild vor Augen und wüsste auch nicht so wirklich, woran ich die Art makroskopisch festmachen sollte. Wikipedia und 123 Pilze geben nix her und momentan habe ich auch gerade keine gescheite Literatur zur Hand...


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo Gerd, das sind wirklich Bilderbuchfunde im April! Das Anschauen hat mir Spaß gemacht. Danke für's Mitnehmen


    Liebe Grüße Claudia

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Moin!


    Mit Agrocybe cylindracea wäre ich hier schon einverstanden. Jedenfalls sehe ich jetzt nichts, was dagegen sprechen würde.
    Die Erscheinungszeit ist ja für die Bestimmung wie immer unwichtig, die großen, büscheligen, recht hellen Fruchtkörper direkt an dickem, kompaktem Holz passen sehr gut zum Südlichen Ackerling. :alright:



    LG; pablo.

  • Hallo Gerd!
    Was für eine anschauliche Tour (ja, es waren mehrere...). Aber man konnte richtig das Gefühl haben, dass man selbst mit auf Tour war.
    (eine kleine Anmerkung: Der Ahornstab heißt Aronstab. ;))


  • Hallo Gerd, das sind wirklich Bilderbuchfunde im April! Das Anschauen hat mir Spaß gemacht. Danke für's Mitnehmen


    Liebe Grüße Claudia


    Hallo Claudia,


    genauso war der Beitrag gedacht: Freude beim Anschauen.


    Danke für Deine Rückmeldung!
    [hr]


    Hallo Pablo, hallo Stefan,


    dann kann ich ja voller Überzeugung bei Agrocybe cylindracea bleiben ;) .
    Aber im Ernst: wegen dem büscheligen Wachstum am Stumpf selbst habe ich ihn so eingeordnet.
    [hr]


    Hallo Gerd!
    Was für eine anschauliche Tour (ja, es waren mehrere...). Aber man konnte richtig das Gefühl haben, dass man selbst mit auf Tour war.
    (eine kleine Anmerkung: Der Ahornstab heißt Aronstab. ;))


    Hallo Tuppie,


    es freut mich, dass es mir anscheinend gut gelungen ist, Dich virtuell mitzunehmen auf die Touren.


    Und Ahornstab :D :D :D - ich hätte wahrscheinlich zehn mal drüberlesen können und der Fehler wäre mir nicht aufgefallen.
    Ich werde ihn gleich korrigieren.

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Mykovino ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.