Ein Mürbling?

Es gibt 14 Antworten in diesem Thema, welches 3.115 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Wildkatze.

  • Hallo in die Runde,
    im Oktober auf dem Rasen vor dem Haus gefunden und heute Abend in der Tiefen meiner Speicherkarte wieder entdeckt.
    Als ich ihn in der Hand hatte kam der Gedanke, es könnte sich um den Schokoladebraunen Mürbling handeln. Da es mein Erstfund wäre habe ich ihn mitgenommen.
    Eigentlich stimmen alle Merkmale dennoch hätte ich gerne Eure Meinung dazu. Ist er das oder handelt es sich hier um was ganz anderes.Könnt ihr ihn anhand der Bilder bestimmen?
    1

    2

    3

    4
    Zwei Tage später


    Vielen Dank und Lieben Gruß
    Alina

    :sun:Etwas lernen bedeutet, mit einer Welt in Verbindung zu treten, von der man nicht die geringste Vorstellung hat (Paulo Coelho)
    --------------------------------------------------------------------------Pilzchips: 98

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Alina,


    ein Mürbling/Psathyrella ist das auf alle Fälle; aber ich denke nicht, dass es der Schokoladenbraune ist. Dafür ist mir ehrlich gesagt der Stiel zu weiß.


    Ohne Mikroskop, wird der nicht zu knacken sein.


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo Stefan,
    wie schade und ich hab mich schon gefreut :(
    LG.Alina

    :sun:Etwas lernen bedeutet, mit einer Welt in Verbindung zu treten, von der man nicht die geringste Vorstellung hat (Paulo Coelho)
    --------------------------------------------------------------------------Pilzchips: 98

  • Hallo zusammen,
    rein makroskopisch würde ich auch P. spadiceogrisea in Betracht ziehen..... In diesem Jahr ist eh alles durcheinander ;)

    • Offizieller Beitrag

    Ich denke/hoffe mal, dass Pilzmel hier noch was zu schreibt. Aber mit den Psathyrellen ist das schon so eine Kiste. Ich hab mich bisher von denen noch ferngehalten.


    Die sind nicht ganz so einfach zu bestimmen. Da sind mir Tintlinge dann schon lieber. :evil:


    l.g.
    Stefan

  • Wäre schön wenn sich noch jemand dazu äussert. Dann könnte ich den kleinen sicher "abheften ".
    LG.Alina

    :sun:Etwas lernen bedeutet, mit einer Welt in Verbindung zu treten, von der man nicht die geringste Vorstellung hat (Paulo Coelho)
    --------------------------------------------------------------------------Pilzchips: 98

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Alina!


    An P. spadiceogrisea habe ich gewisse Zweifel. Den kenne ich als deutlich schmächtigeren Pilz. Wobei ich bei meinen Bestimmungen auch immer ein s.l. dran gesetzt habe. Die Art würde auch schwerpunktmäßig im Frühjahr erscheinen. Und ist sicherlich recht variabel, aber das sind viele Psathyrellen.
    Als "sicher" abheften kannst du ihn, wenn du die wesentlichen mikroskopischen Eckdaten kennst und die zufällig mal eindeutig sein sollten (was sie oft nicht sind).
    Oder wenn du den Pilz an Andreas (Pilzmel) schicken kannst.



    LG, Pablo.

  • Hallo Pablo,
    leider hab ich den nicht mehr. Also wird es nix mit "sicher ".
    Was würdest du alternativ vorschlagen?
    LG.Alina

    :sun:Etwas lernen bedeutet, mit einer Welt in Verbindung zu treten, von der man nicht die geringste Vorstellung hat (Paulo Coelho)
    --------------------------------------------------------------------------Pilzchips: 98

    Einmal editiert, zuletzt von Wildkatze ()

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Alina!



    Was würdest du alternativ vorschlagen?


    Du sitzt ja an der Quelle. ;)
    Die werden hoffentlich noch mal auftauchen, dann kannst du noch mal Bilder machen und ein paar fruchtkörper trocknen. Ich habe erst 15 Arten der Gattung überhaupt gefunden und untersucht, kenne mich da also kaum aus.
    Weil es gibt da schon noch >ein paar mehr<.
    Also am besten mal abwarten, was Andreas noch dazu sagen kann.



    LG, Pablo.

  • Hallo zusammen,
    eigentlich ist alles gesagt. Ich hänge mich trotzdem unten ran. Den Schokobraunen kann man ausschließen, der hat einen kahlen Hut, und spadiceogrisea scheint vom Gesamteindruck auch nicht recht zu passen (Frühjahr ist aber nicht zwingend vorgeschrieben). Der runzelige Hut erinnert an Psathyrella (jetzt Typhrasa) gossypina. Aber das ist nur Spekulation und Hoffnung auf einen späteren Wiederfund.
    Beste Grüße!
    Andreas

  • Hey, ich danke euch.
    Warten wir bis zum nächsten Herbst. Vielleicht zeigen sie sich noch mal.
    Dann sehen wir weiter.
    LG.Alina

    :sun:Etwas lernen bedeutet, mit einer Welt in Verbindung zu treten, von der man nicht die geringste Vorstellung hat (Paulo Coelho)
    --------------------------------------------------------------------------Pilzchips: 98

  • Hallo in die Runde,
    wir (bzw ich ) müssen doch nicht bis zu nächsten Herbst warten. Habe heute neben den Adventspilzen


    einen von den zuletzt angefragten Mürblingen nochmal gefunden.






    Werde gleich den Spezialisten fragen ob er sich den näher ansehen möchte.
    LG. Alina

    :sun:Etwas lernen bedeutet, mit einer Welt in Verbindung zu treten, von der man nicht die geringste Vorstellung hat (Paulo Coelho)
    --------------------------------------------------------------------------Pilzchips: 98

    Einmal editiert, zuletzt von Wildkatze ()

    • Offizieller Beitrag

    Hallo Alina,


    äähm ich glaube das ist kein Mübling; das sieht mir sehr nach einem Risspilz aus.


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.


  • Hallo Alina,


    äähm ich glaube das ist kein Mübling; das sieht mir sehr nach einem Risspilz aus.


    l.g.
    Stefan


    Hej Stefan...glaube mir es ist ein Mürbling :).
    LG.Alina

    :sun:Etwas lernen bedeutet, mit einer Welt in Verbindung zu treten, von der man nicht die geringste Vorstellung hat (Paulo Coelho)
    --------------------------------------------------------------------------Pilzchips: 98