Hallo, Besucher der Thread wurde 12k aufgerufen und enthält 159 Antworten

letzter Beitrag von Judasohr78 am

Meine beiden Substratblöcke von dem Glänzenden Lackporling (Ganoderma lucidum)

  • Hallo liebe Pilzgemeinde,


    da ich heute endlich mein Handy aus der Reparatur kam und bei meinem Vodafone-Laden angekommen ist, konnte ich nun mein Handy freudig dort empfangen.
    Da ich euch ja versprochen hatte, Bilder von meinen einen fruchtenden Ganoderma lucidum-Substratblock zu posten und von meinem noch nicht fruchtenen Substratblock, kommen hier nun endlich die Fotos :alright:


    Beide Substratblöcke zusammen. Stehen feucht und warm im Heizungskeller. Für die nötige Feuchte sorgt die Schaumstoffmatte :alright:.



    Der Substratblock, der noch nicht anfängt zu fruchten. Aber schon die nötige Färbung hat. Dauert nicht mehr lange und man sieht bald schon die ersten Primordien.

    Und nochmal der nichtfruchtende Block.


    Nun kommen wir zu meinem fruchtenden Block. Ich habe dien Pilzzuchtbag extra nicht aufgemacht, also bitte nicht wundern. Man erkennt rechts in der unteren Ecke kleine Primordien.

    Der komplette fruchtende Block. Man erkennt sehr gut die Primordien.

    Das ist die größte Primordie. Man erkennt sehr schön die Gelbfärbung und dieser Fruchtkörper scheint riesig zu werden :D.

    Nochmal eine Draufsicht meines gefruchtenden Blockes

    Primordie über Primordie und es werden immer mehr und an unterschiedlichen Stellen

    Kleine Primordien und die typische Gelbfärbung

    Die Primordien fühlen sich sichtlich wohl und das Klima scheint denen zu passen

    Hier nochmal meine größte Primordie. Bin mal gespannt, wie er wächst.

    Hammerhart:D. Knapp an die 20-25 Primordien sind zu zählen. Ringsherum umd den gesamten Block sind die verteilt :alright: :D.



    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Judasohr78 ()

  • Hi Pablo,


    toll nicht? :alright:
    Wahnsinn, wie die langsam wachsen und die Farbe annehmen.
    Gestern hatte ich die Gelbfärbung bei der großen Primordie und bei den kleineren noch nicht gesehen und heute war die Färbung auf einmal da.
    Wahnsinn.
    Ich denke, das es jetzt ruckzuck mit dem Wachstum geht, oder was meinst du?
    Weißt du von wem ich die beiden Substratblöcke und dem Pilzzuchtbag habe?
    Von Pilzmännchen, wo das Forum hier übernommen hat :D :alright:.


    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Judasohr78 ()

  • Guten Morgen Pablo,


    es heißt doch, das Ganoderma lucidum etwa 8 Wochen, also zwei Monate brauchen, um Fruchtkörper auszubilden.
    Bei mir ging das in ca. 3-4 Wochen.
    Das hat mich bei diesen Baumpilzen sehr gewundert, das es sooooo schnell ging.
    Mit ist das recht und ich glaube, das wissen die Pilze auch :D.


    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

  • Guten Morgen,


    die große Primordie entwickelt sich soweit prima, aber was mich nur sehr wundert ist, warum der rote Stiel nicht herauskommt.
    Oder kommt er nach und nach heraus?
    Der weiße Hutrand geht langsam aber sicher in die Breite, aber die gelbe Anwachsstelle bleibt.
    Normal sollte dort langsam der rötliche Stiel herauswachsen.
    Fotos kommen noch.


    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

  • Hallo,


    neue Fotos von meinen beiden Substratblöcken.
    Nicht böse sein, das man die Primordien bei paar Bildern nicht gut erkennt, aber das ist die Feuchtigkeit im Inneren des Pilzzuchtbags.
    Die Primordien entwickeln sich super.
    Nun habe ich die Substratblöcke senkrecht in einen Blumentopf getan und die Blöcke in Blumenerde eingegraben.
    Davon kommen natürlich auch noch Fotos.


    Das Bild ist leider etwas unscharf geworden.
    Sorry dafür.

    Das ist meine größte Primordie.
    Da sieht man deutlich die Fortschritt des Wachstums.
    Aber der rote Stiel fehlt einfach.
    Kann es sein das vielleicht der Pilz mehr Sauerstoff brauch, um den Stiel zu entwickeln?



    Die anderen Primordien entwicklen sich auch super :alright:





    Mein zweiter Block fängt auch langsam aber sicher an zu fruchten.
    Hier die große Primordie, ein paar winzige Primordien zeigen sich auch schon, aber die würde man auf dem Foto noch nicht erkennen.


    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Judasohr78 ()

  • Nun habe ich von jemandem der auch Ganoderma lucidum züchtet, einen Tipp bekommen, das man die Substratblöcke, die schon Primordien gebildet haben, in einen Blumentopf reinstellen und komplett mit Blumenerde bedecken soll.
    Das ganze immer schön feucht und warm halten.
    Habe beide Substratblöcke in einen passenden Blumentopf gestellt, die Blöcke komplett mit Erde bedeckt und anschliessend mit der Giesskanne schön feucht gemacht und in mein Gewächshaus gestellt.
    Da ja der Goldene Herbst mit sehr vielen schönen sonnigen Tagen da ist, passt das und kommt den Ganodermas nur zu Gute.
    Tagsüber scheint den ganzen lieben langen Tag die Sonne auf das Gewächshaus und die Ganodermas lieben die Wärme.


    Das sind meine beiden Ganoderma-Blumentöpfe, in dem die beiden Substratblöcke in Blumenerde vergraben sind.
    Die Blöcke habe ich senkrecht vergraben, weil so die Ganodermas naturgemäß dann grade hoch wachsen können.

    Da schaut schon ein kleines Ganodermachen aus dem rechten Blumentopf heraus. Das ist auch mein erster Substratblock gewesen.



    Und das ist das kleine Ganodermachen, was ja vorher seitlich am Block in dem Pilzzuchtbag gewachsen war.



    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Judasohr78 ()

  • Wieder etwas neues von meinen eingegrabenen Substratblöcke.
    Vorhin machte ich wieder ein paar Fotos von meinem kleinen Ganoderma lucidum und man sieht das er wieder ein wenig gewachsen ist.
    Aber leider leider immer noch kein Stiel zu sehen.
    Was mir da noch aufgefallen ist, das wäre, das oben auf der Blumenerde an verschiedenen Stellen etwas weißes flauschiges zu sehen ist, also noch nicht richtig weiß und flauschig, sondern eher so ein ganz dünner Flaum.
    Ich denke das es das Myzel von Ganoderma lucidum ist.
    Das wird noch flauschiger hoffe ich mal.
    Was meint ihr?
    Hoffe man erkennt diesen Flaum
    Seht selbst.







    Hier mein kleiner Ganoderma




    Hier die Töpfe.
    Man erkennt ganz gut auf der Oberseite diese hellen Stellen, dieser Flaum.
    Ich denke mal das ist das wachsende Myzel.



    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

  • Hallo, Michael!


    Zu dem weißen Filz kann ich nichts sagen. Weil PIlze anhand von Mycelpilz zu bestimmen, das kann ich nicht.
    Aber die kleinen Ganodermas, die du zeigst, die sehen im Grunde ganz gut und knuffig aus.
    Die Stiele sind das hier:

    Die sind halt noch nicht voll entwickelt und darum auch noch keine Hüte ausgepärgt. Aber das sieht bei jungen Ganodermas immer so aus, daß der Stiel erstmal nur ein gelber, dann langsam rötlich überlaufener Knubbel unter dem weißen Zuwachs ist.


    Auch bei den noch in der Folie sitzenden Blöcken oben sind die gelben Stummel die Stiele. Das entwickelt sich schon richtig so. Es sieht zwar wie Hüte aus, weil die waagrecht aus dem Substrat kommen, aber das wird später deutlicher, wenn sich die Hüte ausdifferenzieren. :alright:



    LG; Pablo.

  • Hi Pablo,


    das war eine blöde Frage von mir, ob der weiße Flaum, das Myzel von Ganoderma lucidum ist...Sorry.
    Das du anhand des Myzelpilzes, den Pilz selber nicht bestimmen kannst, das ist mir natürlich klar :).
    Aber bei Pilz-Kultur, Walter Haidvogl, habe ich auch Ganoderma lucidum-Substratblöcke in Blumentöpfe, in Erde eingegraben gesehen und da ist das Myzel auch auf die Erdoberfläche gekrochen.
    Also bei mir sieht es fast genauso aus, nur halt noch ganz zart und dünn.
    Im Gewächshaus ist es schön warm und die Erde ist schön feucht, ausser die Erdoberschicht, die ist trocken.
    Das ist doch eine optimale Vorraussetzung für das Myzelwachstum....Wärme und Feuchtigkeit.
    So wächst halt das Myzel, wenn es mehr Fläche hat, in dem Fall Blumenerde auf die Blumerdoberfläche raus.
    Muss morgen aber wieder mal eine Ladung Wasser mit der Gießkanne drübergießen.
    Die Substratblöcke waren doch die aus der Folie (Pilzzuchtbag) :D :D.
    Habe den Tipp, die Blöcke in Blumenerde reinzustellen und in Erde zu vergraben von der Seite pilzolli.de.
    Weiß nicht, ob ich die Seite hier so posten darf.
    Wenn nicht, dann lösche ich die natürlich umgehend.
    Und der Olli, der die Seite betreibt, hat diesen Tipp von Paul Stamets :alright:.
    Aber wie du/ihr seht, entwickeln sich die Ganodermas super und das Wachstum ist genauso wie es sein soll und wie es auch in der Natur ist :alright:.
    Danke dir Pablo.
    Aber sag mal, kann ich die Töpfe auch in den Heizungskeller stellen, denn dort ist es 20-22 Grad warm und das auf Dauer.
    Denn wenn es jetzt richtig kalt wird, ist auch im Gewächshaus die Wärme weg.


    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Judasohr78 ()

  • Hallo.


    Das Problem ist: Ich kenne mich wirklich ganz und gar nicht aus, was das verhalten von Pilzen in Kultur betrifft. Kann auch keine Aussagen zu den idealen Temperaturen machen. Ich kenne Ganoderma lucidum halt aus freier Wildbahn, da bildet die Art in der Regel im Sommer Fruchtkörper. Ob das in einer Zucht dann mit den temperaturen auch so geht, weiß ich nicht.


    Und keine Sorge: Deine Infos sind alle völlig in Ordnung, weil die ja themenbezogen sind, also genau hier zum Inhalt der Diskussion passen. Außerdem, wenn du nur den Namen einer Seite angibst und nicht direkt einen Link einbindest, kann dir ohnehin niemand einen Vorwurf machen.



    LG; Pablo.

  • Hi Pablo,


    ich denke mal, das man Ganoderma lucidum bei entsprechender Temperatur auch im Heizungskeller ganzjährig züchten kann.
    Werde die Töpfe bevor es richtig kalt wird aus dem Gewächshaus in den immer warmen Heizungskeller verfrachten.
    Schau mal die Champignonzucht läuft ja auch ganzjährig, nicht bei mir, aber bei Pilzzüchtern die das beruflich machen :).
    Den Link habe ich eben komplatt angegeben, also die Homepage.
    Werde ich direkt ändern.


    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Judasohr78 ()

  • So nun habe ich zum Schutze meiner Ganodermas, die Töpfe aus dem Gewächshaus in unseren immer 20-22 grad warmen Heizungskeller gestellt.
    Im Winter ist das Gewächshaus innen auch nicht mehr warm, was sich nicht gut auf die Ganoderma auswirkt.
    Möchte nicht, das die Pilze dann kaputtgehen.



    Habe nun nochmal deutlichere Bilder von dem weißen feinen Flaum gemacht




    Um den Pilz sieht man den Flaum ganz deutlich.


    Hier nochmal mein Model-Ganoderma, am 06.10.2015
    Man sieht täglich ein weiteren Schritt des Wachstums :alright: :D.
    Der Hut vorne wird immer länger und breiter, das ist echt der Hammer.
    Freue mich darüber wie ein kleines Kind.








    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Judasohr78 ()

  • Ich weiß ich nerve euch damit, aber da man jeden Tag einen Fortschritt im Wachstum sieht, möchte ich euch auch wirklich jeden Tag daran teilhaben lassen :) :alright:


    Heute, den 07.10.2015 wieder ein absoluter Fortschritt von meinem Ganoderma lucidum :alright:
    Nun sieht man am Hutrand eine gelbliche Färbung.
    Ich freue mich sehr das es meinem Ganoderma so gut geht und hoffe das bald auch die anderen Primordien aus dem Topf wachsen... und auch aus meinem zweiten Topf.


    Hier erkennt man deutlich den Fortschritt des Wachstums






    Hier erkennt man sehr gut die Gelbfärbung


    Beide Töpfe wo man das Myzel sehr gut sieht und es immer mehr wird.


    Topf mit Ganoderma und das drumherumwachsende Myzel


    Topf noch mit ohne Ganoderma und mit Myzel


    Was meint ihr? Myzel oder kein sich entwickelndes Myzel von Ganoderma lucidum?
    Ich bin der Meinung, ja es ist Myzel was sich gerade entwickelt und am weiterwachsen ist.



    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Judasohr78 ()

  • Heute den 08.10.2015 sieht mein Ganoderma lucidum so aus :alright:
    Ist dieser Pilz nicht wunderschön?
    So schnell habe ich eine Entwicklung und Wachstum noch nie gesehen, der helle Wahnsinn ist das :D.










    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

  • Mein kleiner Ganoderma lucidum heute, den 09.10.2015.
    Jeden Tag ein paar neue Bilder, damit man auch sieht, wie das Wachstum vorangeht.
    Man erkennt, da wo der rote Stiel in den weißen Zwachs übergeht, eine gelb-bräunliche Verfärbung.
    So muss es sein :alright:.
    Ich glaube dieser Ganoderma wird riesig :D.











    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

  • Am 10.10.2015 sieht mein Ganoderma lucidum nun so aus :alright:.





    Die Gelbfärbung an dem weißen Zuwachs wird immer mehr und das wird dann auch der Hut :D.
    Wenn jetzt dann noch ein schöner prächtiger Stiel wächst, dann bin ich richtig zufrieden.





    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Judasohr78 ()

  • Den kleinen Kerl lasse ich richtig groß werden :D.
    Ich denke mal das er so in 5-6 Wochen ausgewachsen ist.

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

  • Mein Ganoderma lucidum am 11.10.2015





    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

  • Neuigkeiten: Nun erscheint in dem Blumentopf mit dem Substratblock Nummer 2 auch die erste Primordie :alright:.
    Heute morgen bzw. heute Mittag war die Primordie noch nicht zu sehen.
    Ich freue mich so dolle :D.



    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Judasohr78 ()

  • Hi Tuppie,


    ja ist es auch :alright:.
    Es folgen gleich weitere Bilder, denn so sieht man die Entwicklung des Ganoderma lucidums.


    Liebe Grüße


    Michael
    [hr]
    Mein Ganoderma lucidum am 12.10.2015.
    Die Entwicklung läuft einfach nur super :alright:





    Nun die kleine Primordie von meinem zweiten Substratblock.
    Sie entwickelt sich auch so wie es sein muss und wird immer größer.
    Besser geht es bei beiden doch nicht mehr :alright:





    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Judasohr78 ()

  • Mein Ganoderma lucidum am 13.10.2015






    Meine kleine Primordie aus meinem zweiten Substratblock






    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.