Hallo, Besucher der Thread wurde 16k aufgerufen und enthält 159 Antworten

letzter Beitrag von Judasohr78 am

Meine beiden Substratblöcke von dem Glänzenden Lackporling (Ganoderma lucidum)

  • Hallo.


    Für mich ist das Einfachste, einen mit Myzel durchwachsenen Substratblock fruchten zu lassen :D.
    Bin auch am überlegen die Sporen in einen, wenn ich mal bekomme, frischen Eichenstamm einzubringen.
    Wäre das eine Idee?


    In freier Wildbahn befällt das Mycel von Ganoderma lucidum kranke und absterbende Wurzeln von Bäumen (muss übrigens nicht eiche sein). Wenn ein Baum gefällt ist, dann bleibt der Pilz noch so lange aktiv, bis das Wurzelholz zersetzt ist. Satmmholz befällt er eigentlich nicht oder wenn dann nur im alleruntersten Bereich.
    Darum findet man die Fruchtkörper auch fast immer so weit unten am Stamm, meistens sogar neben dem Stamm im Erdreich. "Wurzelbürtig" nennt sich diese Wuchsweise.
    Darum ist ein Eichenstamm wohl nicht optimal.
    Ich denke, da hast du es mit den Substratblöcken leichter und mehr Aussicht auf Erfolg.



    LG; pablo.

  • Hallo Pablo,


    aber Ganoderma lucidum wächst doch bevorzugt an Eiche.
    Warum ist ein Eichenstamm dann nicht optimal? :eek::hmmm:


    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Judasohr78 ()

  • Hi.


    Na, weil die Art eben zwischen Wurzelholz und Stammholz eines Baumes unterscheidet.
    Jedenfalls in freier Wildbahn ist es so. Wurzelholz mag sie, Stammholz nicht.
    Also wäre der Wurzelstrunk einer Eiche besser als ein Eichenstamm.



    LG; pablo.

  • Hi Pablo,


    das heißt also das unterste Stammstück mit Wurzel von der Eiche?
    Wie kommt man an so einem frischen Stück dran?


    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

  • Hi.


    Ganz genau. :alright:
    So jedenfalls läuft es in der freien Natur.
    Was ich allerdings gar nicht weiß: Wo man so einen Stumpf herbekommt. So einfach ausgraben ist ja eher schwer, schätze ich.
    Darum sagte ioch ja: Mit den Substratblöcken wird es leichter.



    LG, Pablo.

  • Hi Pablo,


    einfach ausgraben ist unmöglich.
    Ich müsste einfach nur Glück haben und jemand fällt eine Eiche und gräbt den Wurzelstrunk, der nicht zu groß und nicht zu schwer sein darf, aus.
    Das wichtigste ist, das der Strunk von Kontaminationen frei ist.
    Ja mit den Substratblöcken wird es definitiv einfacher.
    Trotzdem werde ich die Sporen von meinen beiden Ganoderma sammeln :alright:.


    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

  • Mein Ganoderma lucidum vom 06.11.2015
    Ich habe so das Gefühl, das mein Ganoderma jetzt nicht mehr weiterwächst, da ich irgendwie keine Veränderung des Wachstums mehr sehe :(.
    Pablo schrieb mir hier, das der Ganoderma solange weiterwächst, bis der weiße Zuwachs verschwunden ist, denn diese haben ausgewachsene Ganodermas nicht mehr.
    Hoffe ja doch, das er jetzt noch weiterwächst, wenn auch dann nur sehr langsam.






    Mein kleiner Ganoderma vom zweiten Substratblock, der sich auch wunderbar entwickelt :alright:






    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Judasohr78 ()

  • Mein Ganoderma lucidum vom 07.11.2015
    Er wächst zum Glück doch noch :alright:.
    Habe ich heute morgen als ich aus der Nachtschicht kam festgestellt und zwar daran, das der mittlere und der rechte kleine Hutansatz immer dichter aneinanderkommen, also der weiße dicke Hutrand.
    Ich vermute sehr stark, das die drei Hutansätze doch komplett zusammenwachsen und es dann nur einen großen Hut gibt.
    Diesem Ganoderma ist ja alles zuzutrauen :D.





    Mein Ganoderma vom zweiten Substratblock






    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

  • Mein Ganoderma lucidum vom 08.11.2015






    Mein Ganoderma vom zweiten Substratblock






    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

  • Mein Ganoderma lucidum vom 09.11.2015






    Mein Ganoderma vom zweiten Substratblock






    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

  • Mein Ganoderma lucidum vom 10.11.2015





    Ich glaube mein Ganoderma ist bald ausgewachsen, denn auf der Oberseite bildet der Furchtkörper nun langsam auch Sporen aus.
    Hier sieht man die braune Sporen ganz gut.


    Mein Ganoderma vom zweiten Substratblock






    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

  • Hallo, Michael!


    Klasse, die legen ja beide immer weiter zu. :alright:
    Der braune Sporenstaub auf dem Hut wird allerings nicht da gebildet. Der kommt von den Röhren unter dem Hut. Nur dort kann der Pilz Basidien und Sporen bilden, auf der glatten Oberfläche der Hutoberseite geht das nicht. Es reicht eine minimale Luftbewegung, zB wenn du die Tür öffnest und wieder schließt, um durch einen kleinen Aufwind die Sporen von der Hutunterseite auf die Hutoberseite zu wehen.



    LG, pablo.

  • Hallo Pablo,


    ja beide wachsen recht schnell und haben schon eine ordentliche Größe erreicht.
    Ok das ist dann eine Erklärung :alright:.
    Dort muss ich ja jeden Tag die Tür aufmachen und da kommt dann natürlich ein Lufzug herein, um die Sporen auf die Oberfläche des Hutes zu befördern.
    Ich dachte schon der ist bald ausgewachsen :D.
    Aber meinst du das er noch weiterwächst?
    Hat ja immer noch den weißen Zuwachsrand.


    Liebe Grüße


    Michael
    [hr]
    Mein Ganoderma lucidum vom 11.11.2015





    Mein Ganoderma vom zweiten Substratblock






    Liebe Grüße


    Michael
    [hr]
    Mein Ganoderma lucidum vom 11.11.2015





    Mein Ganoderma vom zweiten Substratblock






    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Judasohr78 ()

  • Mein Ganoderma lucidum vom 12.11.2015





    Hier sieht man ganz deutlich das braune Sporenpulver


    Mein Ganoderma vom zweiten Substratblock






    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

  • Hallo Pablo,


    ich war so neugierig und wollte mal wissen wie der Durchmesser von dem Hut des großen Ganoderma lucidum nun ist :D.
    Habe 14 cm gemessen :alright:.
    Da der noch den weißen Zuwachsrand hat, auch wenn es nicht mehr viel ist, wird er wohl doch noch größer werden?


    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Judasohr78 ()

  • Mein Ganoderma lucidum vom 13.11.2015.
    Habe den Hut wieder gemesen und mittlerweile ist er 15 cm lang.





    Mein Ganoderma vom zweiten Substratblock






    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

  • Mein Ganoderma lucidum vom 14.11.2015





    Mein Ganoderma vom zweiten Substratblock






    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

  • Mein Ganoderma lucidum vom 15.11.2015





    Mein Ganoderma vom zweiten Substratblock






    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

  • Es ist schon wirklich viel Sporenpulver in Topf auf der Erde gelandet, weswegen ich nachher die Erde mit dem Sporenpulver in ein kleines Tüttchen einsammeln werde :alright:.

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

  • Da die Sporen im Topf auf der Erdoberfläche lagen, konnte ich die Erde super mit einem kleinen Löffelchen abtragen und in eine kleine Brot-Tüte einsammeln.
    Das Sporen-Erdgemisch liegt nun zum trocknen auf der Fensterbank, wo unten drunter eine Heizung ist, da die Erde doch etwas feucht war.
    Will ja nicht, das wenn ich die Tüte verschliesse, die Erde samt Sporen anfangen zu schimmeln.






    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

  • Hallo, Michael!


    Du solltest auch nicht zu lange warten, um die Sporen auf einen Nährboden aufzubringen. Am besten sofort, wenn du von dem anderen Fruchtkörper auch die ersten Sporen bekommst.


    Der entwickelt sich ja nun auch rasant. Auch wenn man beim ersten schon merkt, daß er nun deutlich langsamer wächst. Jetzt wird der zweite Fruchtkörper spannend. Da bin ich auch mal gespannt, wie sich die Form im Laufe der Zeit entwickelt.



    LG, pablo.

  • Hi Pablo,


    wenn ich ein Nährboden hätte, würde ich das sofort machen.
    Das heißt die Sporen von beiden Fruchtkörpern mischen?
    Für mich wäre es gut wenn ich eine Stammwurzel von einer Eiche hätte.
    Bei dem zweiten Fruchtkörper sieht man die Entwicklung sich rasant fortschreiten.
    Bei dem ersten FK geht das Wachstum nun deutlich langsamer.


    Liebe Grüße


    Michael

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Judasohr78 ()

  • Hallo Michael,


    zuerst mal: Schöner und spannender Thread :alright: . Ich fürchte, wenn du die Erde mit den Sporen auf ein Nährmedium ausbringst, wird vieles schneller wachsen als dein Wunschpilz. Zum Einen Bakterien (es sei denn, du setzt Antibiotika zu), aber vor allem diverse Ascomyceten, Mucorales, etc.


    Sauberer wäre es in jedem Fall, wenn du z.B. die Sporen direkt auffängst. Das könntest du beispielsweise mit einem Stück Alu-Folie tun. Dann läufst du zwar immer noch in Gefahr, dass du andere Sporen mitschleppst, aber das Risiko von Kontaminationen sinkt doch deutlich. Ansonsten findest du sicher noch nützliche Tipps dazu im Kulturpilz-Forum (mit dem Arbeiten unter semi- bzw. nicht sterilen Bedingungen kenne ich mich nicht so gut aus).


    Viele Grüße,
    Florian

  • Mein Ganoderma lucidum vom 16.11.2015





    Mein Ganoderma vom zweiten Substratblock





    Liebe Grüße


    Michael
    [hr]


    Hi Florian1986,


    freut mich das dir dieser Thread gefällt.
    Mit der Alufolie hast mich auf eine gute Idee gebracht, aber nicht mit Alufolie sondern mit einem Blatt Papier.
    Ich werde dem Ganoderma einfach einen Kragen umbinden, den ich aus dem Blatt Papier fertige.
    So kann ich nur die Sporen aufsammeln :alright:
    Kannst mir den Link zu dem Kulturpilz-Forum mal bitte zuschicken?
    Danke dir schonmal dafür :).


    Liebe Grüße


    Michael
    [hr]
    Hier das Foto, wo ich dem Ganoderma den Papierkragen umgelegt habe, um die Sporen aufzufangen :alright:

    Man sollte nur Pilze sammeln, die man auch 100% als Speisepilze kennt.
    ___________________________________________________________
    "Antonius behüt"
    _______________
    Ma hat ma Glück, Ma hat ma Pech, Ma hat ma Gandhi

    Einmal editiert, zuletzt von Judasohr78 ()

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Judasohr78 ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.