2015 - Pilze in Berlin/Brandenburg

Es gibt 462 Antworten in diesem Thema, welches 162.100 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Craterelle.

  • Wow !!!
    Herzlichen Glückwunsch. Jetzt ist mir auch klar, warum seit Stunden Pilzpfannenschwaden über die Schönholzer Heide wabern...
    Mal sehen, ob ich eine Pfanne morgen früh zusammenkriege.


    Tom

  • Danke Euch für die Glückwünsche
    Bärbel gestern hat es wohl gut geregnet in der Schorfheide -das lässt hoffen
    Tom-Dir morgen viel Glück
    Andy-ja das kenne ich -zu Anfang gibt es nee Pilzexplosoin und dann wird es immer weniger
    oder die Sammelwut der Bevölkerung nimmt extrem zu-heute gab es kaum Pilzsucher

  • Ich wünsche allen suchenden Brandenburgern und Berlinern ebenfalls viel Erfolg!


    Tom: mach die Pfanne voll morgen
    Andy: hatte dir ja schon gesagt, dass ich sehr gespannt bin. Nächstes Mal klappts bestimmt wieder

    Der Brieselang ist eine schwindende Macht, an Terrain verlierend wie an Charakter, aber auch noch im Schwinden ehrwürdig, voll Zeichen alter Berühmtheit und alten Glanzes. Fontane


  • [hr]
    muß das mit den Bilder einstellen noch üben-etwas groß geraten aber so 90% der gestrigen Ausbeute haben auf den
    Terrassentisch gepasst
    Fundort war alter Fichtenwald mit viel Moos

  • Wunderbar! Da hattest Du aber noch gut zu putzen...
    ;)


    Ich bin auch wieder zuhause - und es hat sich gelohnt.
    Allerdings, sind die Zustände der Sammelstellen wirklich sehr unterschiedlich.
    An drei Stellen, an denen ich war - - - nichts. Absolut nichts...
    An zwei Stellen vereinzelte Pilze, die aber kein wirkliches Mahl ergeben hätten.
    Und 90% nu an einer größeren Stellen.
    Alle Sammelgebiete lagen im Umkreis von nicht mal 10km.


    Jetzt habe ich jedenfalls genug für die Pilzpfanne heute Abend und in der Woche gibt es dann noch einen Nachschlag:



    beste Grüße,
    Tom

  • Komme gerade aus dem Mischwald zwischen Schönower Heide und Bernau. Der Boden ist einigermaßen feucht, aber Pilze gibt es dennoch fast gar nicht. Ich bin zwei Stunden durch alle Arten von Wald getiegert... ein großer aber angefressener Steinpilz, ein Goldröhrling, ein paar falsche Pfifferlinge, das war's. X/


  • Komme gerade aus dem Mischwald zwischen Schönower Heide und Bernau. Der Boden ist einigermaßen feucht, aber Pilze gibt es dennoch fast gar nicht. Ich bin zwei Stunden durch alle Arten von Wald getiegert... ein großer aber angefressener Steinpilz, ein Goldröhrling, ein paar falsche Pfifferlinge, das war's. X/


    Und eine Krause Glucke habe ich noch unterschlagen.
    Würde gern Fotos liefern, aber von meinem iPhone geht das leider wegen der Größe von mehr als 400 kb nicht.
    Eisbär, wie geht das??? Ich habe alle erdenklichen Wälder bei Bernau abgegrast... Wie machst du das??? 8|

  • Jetzt geht es aber los.. 8|





    Tom: ganz oben in der Mitte, ist das ein Reizker ?


    @Williy: Ich säuber die Pilze meistens gleich schon im Wald. Da hat man später sehr viel weniger arbeit mit. ;)


    Berliner: das wird schon noch :thumbup: . Die "Bodenfeuchte" wird wohl auch wie bei uns, von Stelle zu Stelle unterschiedlich sein.



    Eisbär: auch schöne Funde! Wurde vorgestern nicht erst geschrieben, der Barnim sei knochentrocken ? :/

  • Wow super Funde !!! Glückwunsch !!! Dann muss ich ja mal meine Pilzstellen in Brandenburg aufsuchen 😀

    -Achte auf das Kleine in der Welt, das macht das Leben reicher und zufriedener-

  • Staubtrocken kann ich so nicht bestätigen. Zumindest nicht in den Wäldern wo ich zugegen bin. Das hat allerdings nicht viel zu heißen. Der Barnim ist ja groß. Kann gut sein dass es anderswo nicht so rosig aussieht.
    Berliner: Keine Ahnung wie es momentan rund um die Schönower Heide aussieht, aber ich würde dir mal die Gegend zwischen Bernau und Rüdnitz empfehlen.

  • Hej Andy,
    ja, das war ein Reizker... :thumbup:


    Aber: was ist das 1x links daneben und 3x links daneben...??
    :/


    Inzwischen haben wir mit den Schwiegereltern eine große Pilzpfanne genossen. Nun muss ich mich wohl seelisch und moralisch auf das Ende des Wochenendes einstellen.


    beste Grüße,
    Tom


  • Hallo Tom.



    Reizker würde ich auch gerne mal finden wollen.
    Aber was meinst du mit 1x links und 3x links daneben ? :/

  • Hallo,


    ich war gestern Richtung Teupitz unterwegs - es war, wie befürchtet. Außer zwei Kuhpilzen (gleich am Begiin meiner Stipvisite, groß und knackig - haben mich in falsche Hoffnung gewiegt :(
    - absolute Ebbe! Das Moos und die oberste Schicht Waldboden sind zwar schön fecht, aber es reicht nicht tief genug und es war wohl noch etwas zeitig nach dem Regen der letzten Tage.


    Also abwarten und Pils Trinken!

  • @BKF - Teupitz ist reiner Sandboden, da ist es aktuell noch schwer. Auf dem Sander habe ich bisher auch nichts gefunden. Vielleicht eher Neue Mühle und Drumherum.


    Andy - auf meinem Bild weiter oben meinte ich, welche Pilze liegen links neben dem Reizker...?


    schönen Wochenstart,
    Tom

  • den kleinen links neben dem Reizker, den hattest du glaube auch mal bei unserer Tour im letzten Jahr gehabt, oder ? Spontan würde mir Heftnabeling einfallen.. :D
    aber ist sicher ein anderer essbarer Pilz den du da gesammelt hast.


    Die anderen 3 sind Täublinge, obwohl ich mir bei dem mittleren gar nicht so sicher bin. Ich glaube doch das ist aber ein anderer. Der gilbt doch im anschnitt oder täuscht das auf dem Bild ?
    Der rote davon ist vielleicht ein Apfeltäubling ? Der weinrote ein Buckeltäubling ?

  • Ja, orangeroter Heftelnabeling. Die kleinen leuchtenden Laternchen sahen im sattgrünen Moos so wunderschön aus... da hätte ich euer Kamerageschick gebraucht.
    Apfeltäubling mag sein - da bin ich unsicher. Buckeltäubling - Treffer!!
    Neben den Pfifferlingen liegt noch ein orangeroter Graustieltäubling.
    Und mit dem gilben... super. Das ist ein kleines Kuhmaul.


    beste Grüße,
    Tom


  • Meine Beute von Heute. Für 1 Stunde Waldspaziergang ganz ok. Wie immer im Bernauer Raum. Ganz interessant ist übrigens, dass außer Steinpilzen und Butterpilzen im Wald nichts zu finden ist. Auch keine ungenießbaren oder giftigen Pilze.
    Unten im Korb liegen noch einige Rotkappen. Da muss aber heute jemand vor mir dort gewesen sein.


  • Ich werd Freitag mal Richtung Biesenthal aufbrechen, mal schauen, ob es was zu holen gibt. In Himmelpfort ist leider immer noch tote Hose... :(


    Hallo Caaadi,


    war sonntags in der Gegend, Resultat:


    Der Boden war eigentlich feucht. Hab eig. alles gefunden, Waldfreund Rüblinge, Stielporlinge, Buchenschleimrüblinge o.s. (sehr photogen!), sogar helle Sommerausternpilze, ein paar Rotfüsse und einige Steinpilze ... am Rand in den Wald, gab es viele Parasol ...


    Ich denke nach den letzten paar Tagen mit Regen: Jetzt geht es los!


    LG,
    Thor