Hallo, Besucher der Thread wurde 2,8k aufgerufen und enthält 15 Antworten

letzter Beitrag von nochn Pilz am

Spieletest Kartenspiel "Fungi"

  • Hallo liebe Pilzfreunde,


    Mausmann hat das Spiel ja schon angepriesen (als Preis für das WM-Tippspiel und das PPC-Märchenspecial) Ich möchte euch nun von meinen Spielerlebnissen berichten und damit klären, ob sich eine Teilnahme dort und damit der mögliche Gewinn beim Märchen-PPC lohnt. :freebsd:


    Bevor ich anfange; ich stehe mit dem fraglichen Spieleverlag in keiner Geschäftsbeziehung.


    Auf das Spiel aufmerksam wurde ich bei einem meiner letzten Besuche in einem speziellen Spieleladen in Dresden,wo es neben sehr ausgefallenen Brettspielen auch P&P und LARP Rollenspielzubehör zu kaufen gibt. Für 10 Euro ein Spiel zu zweit und dann noch über Pilze; das musste ich haben.


    Das Grundsetting ist ja schon mal vielversprechend; aber auch unrealistisch. Regen??! :eek:; Einheimische die gute Pillzstellen verraten??! :eek::eek: Wie abstrus ist das denn. *kopfschüttel*



    Die Spielkarten sind sehr liebevoll gestaltet. Leider ist der Wiedererkennungswert der Pilze im Vergleich auf den Karten und in Natura eher gering.


    Hier ein Beispiel:



    Ziel des Spieles ist so viel Pilze mit möglichst hohen Genusspunktzahlen zu braten; am besten noch mit Butter und Cidre, damit es besser schmeckt.


    Das Spielprinizp ist recht einfach; doch es ist nicht ganz so leicht das zu erklären. :shy: Der Wald wird durch 8 aufgedeckte aneinandergereihte Karten dargestellt. Man hat nun mehrere Möglichkeiten in seinem Zug. Das Handkartenlimit beträgt am Anfang Karten.


    1. Eine Waldkarte nehmen; die beiden vorderen Karten liegen zu euren Füßen. Einer dieser Karten zu nehmen kostet euch nichts. Je weiter aber die Karten von euen Füßen entfernt sind, kostet das pro Kartenplatz einen Stock (Währung in dem Spiel) also 1-6 Stöcke, da der Wald aus 8 Karten besteht.


    2. Mindestens 2 Pilze der gleichen Art verkaufen (Karten auf den Ablagestapel). Auf den Karten ist neben dem Stocksymbol die Anzahl der Stöcke, die man pro verkaufter Karte bekommt angegeben.


    3. mindestens 3 Pilze der gleichen Art braten. Wenn man 3 Pilze der gleichen Art hat, kann man diese Braten. Die Zahl auf der Karte neben dem Pfannensymbol gibt die Genusspunkte an. Pilze mit hohem Genusswert sind seltener. (Pfifferling, Steinpilz, Birkenpilz und Speisemorchel). Andere häufiger (Shii-Take, Klapperschwamm, Schopftintling) und Hallimasch und Judasohr sehr häufig. Wenn man mindestens 4 und mehr gleiche Pilze hat, darf man eine Butter zum Bratenmit verwenden; die erhöht den Genusswert. Bei 5 und mehr gleichen Pilzen ist das analog mit Cidre. Man muss aber aufpassen, dass nur die Pfanne nur einmal verwendet werden darf. Wenn man eine Pfanne mit 3 Hallimasch z.B. schon ausliegen hat, darf man nicht noch einen weiteren Pilz hinzutun, bzw. auch keine Butter oder Cidre. Diese müssen zusammen mit den Pilzen (und der Pfanne) ausgelegt werden. Zu beachten ist das Handkartenlimit; wenn dies "voll" ist, MUSS man Pilze veraufen oder braten, damitman handlungsfähig bleibt.


    4. Den Verwesungsstapel komplett nehmen: die letzte Karte wird auf einen sog. Verwesungsstapel gelegt. Dieser kann max. 4 Karten fassen, wenn die 5 KArte hinzukommt, werden die ersten 4 Karten auf den Ablagestapel gelegt und ein neuer Verwesungsstapel wird angefangen. Man kann,wenn das Handkartenlimit es erlaubt, den kompletten Verwesungsstapel nehmen.


    5. Eine leere Pfanne auslegen.


    Pro Zug werden 1-2 Karten von den 8 Karten des Waldes entfernt. Diese werden von einem Nachziehstapel wieder aufgefüllt, so dass immer Waldkarten vor euch liegen (zumindest so lange, bis im Nachziehstapel noch Karten sind). Pilzkarten, Pfannen, Butter und Cidre "findet" ihr also im Wald.
    Das fertige Spielfeld sieht dann in etwa so aus.



    Es gibt dann noch 2-3 Zusatzregeln:


    1.Es gibt 5 Korbkarten im Spiel. Die erhöhen euer Handkartenlimit um 2 Karten pro Korb und zählen nicht als Handkarte.
    2.Stockkarten (Währung) zählen auch nicht als Handkarten.
    3.Es gibt 8 Nachkarten; von jeder Pilzart eine (außer Speisemorchel). Diese Karten habt ihr in der Nacht gefunden und sind demzufolge besonder wertvoll; sie gelten als 2 Pilzkarten, d.h. ihr könnt eine Nachtkarte einzeln verkaufen oder eine Nachkarten und eine andere braten.
    4. Es gibt auch Fliegenpilzkarten. Wenn man sich entschließt eine zu nehmen, muss man alle überzähligen Handkarten (4+2 pro Korb muss man behalten) ablegen. In den meisten Situationen nicht zu empfehlen; aber wenn man wirklich mal Karten auf der Hand hat, die man sonst nicht losbekommt ist das das einzigste Mittel, diese loszuwerden.



    Insgesamt hat sich das Spiel als sehr taktisch herausgestellt; mit Elementen von Bohnanza (Kartensammeln). Trotzdem hat das Spiel Suchtpotential. Ein sehr guter Freund will das so lange mit mir spielen, bis er mal gewinnt.


    Es gab 3 Testspieler
    1. Toffel (Steffen): Hat ihm sehr gefallen
    2. Mein sehr guter Freund
    3. Ein Kletterfreund, der sich nciht für Pilze interessiert;hat ihm aber auch sehr viel Spaß gemacht.


    Jedes Spiel ist anders, denn man muss höllisch aufpassen, welche Strategie der Gegner verfolgt. Wenn der Gegner z.B. Steinpilze sammelt ist die Gefahr recht groß, man, wenn man die auch sammelt, "darauf sitzen bleibt". Es ist ratsamer andere und mehr schmackhaftere Pilze zu sammeln und zu braten.


    Das Spiel ist auch mit 20-40 min pro Partie recht schnell vorbei.


    Ich kann euch nur empfehlen, das Spiel beim Märchen-PPC zu gewinnen, bzw. das zu kaufen.


    l.g.
    Stefan


    P.S. Eine Bewertung hinsichtlich mykologischer/lukullischer Gesichtspunkte soll hier nur mit 2-3 Anmerkungen erfolgen.
    1. Den Geschmacklichen Vergleich der Pilze untereinander ist manchmal fraglich.
    2.Auch hätte ich einige Arten ausgetauscht. Judasohr, Haliimasch und Shii-Take.
    3. Pilze zusammen mit Alkohol zu verzehren kann schnell mal unangenehm werden. Esfehlt ein entsprechender Warnhinweis. Schopftintling mit Alkohol zu essen, soll ja noch angehen; aber andere Tintlinge...:(

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

    Einmal editiert, zuletzt von Climbingfreak ()

  • Hallo Stefan!
    Danke für den Spiele-Test. Gut, dass ich schon angefangen habe...

  • Hallo cleoluka,


    ja ich weiß, was du meinst. ;) Ich musste die Regeln 2mal durchlesen um das alles zu kapieren. Für das erste mal Spielen sind die Regeln sehr komplex. Wenn man das Spiel dann 2-3 Mal gespielt hat sind sie einfach. Am bestendu probierst es einfach mal aus.


    Das Hauptproblem für mich bestand wirklich euch die regeln zu beschreiben.


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hhallo Stefan,
    ich bin ein Sammelfreak für Spiele mit Pilzen. Da ich am PPC-Märchenspecial und am WM-Tippspiel nicht teilgenommen habe, würde ich gern wissen, wo man das Spiel erwerben eventuell kann.
    Gibst Du mir da einen Tipp?;)
    Würde mich freuen!
    LG Ulla

  • Hallo Ulla,


    gern; das ist btw. mein 1000. Beitrag. Hätte nicht gedacht, dass ich die Marke so schnell knacken kann. :cool:


    Ich denke mal das Spiel bekommst du in jedem Spielwarenladen; evtl. auch auf die Gefahr hin, dass das erst bestellt werden muss.
    Der VErlag von dem Spiel ist der Heidelberger Verlag. Die haben da auch noch ganz andere abgdrehte Brettspiele. ;)


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

    Einmal editiert, zuletzt von Climbingfreak ()

  • Hallo Ulla!
    Soweit ich weiß, gibt es das im einschlägigen Spielwarenhandel. Am Märchen-PPC kannst Du noch teilnehmen, das geht bis September.

  • Hallo Stefan,


    schön hast die Spielregeln eingestellt, :alright:





    Bahnhof :eek:




    Bieni zwingt mich ja zum Spielen, jedes neues Spiel nach ihren veränderlichen "Regeln" :eek:




    Eine achtjährige versetzt mich in die Lese-Ecke, Spielregeln aufarbeiten, verständlich machen...
    o Temporas, o Mores :D



    Schönes Spiel, legen wir uns zu (Danke auch an Mausmann) :alright:




    Die "Schlaumeierin" liegt schon auf der Lauer :freebsd:,




    ich unter der Leselampe :veryannoyed:



    LG
    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    + 5 ausm APR = 42

    - 20 für die Leistungsträger,

    22. Ingo mag nicht, = 27.

    Einmal editiert, zuletzt von Habicht ()

  • Hallo Habicht,


    auf der Packung steht Kinder ab 10 Jahre. Wenn deine kleine ziemlich pfiffig und aufgeweckt ist, dann sollte das Spiel für die kein Problem sein. ;) Das Hauptproblem von kleineren Kindern dürfte noch das taktische Denken sein und das braucht man in dem Spiel. Andererseits kann man das damit auch super lernen.
    Dei regeln zu verstehen fiel mir schwer; wie bereits gesagt; ich musste die 2mal lesen; und bei meinem allerersten Spiel mit Toffel auch in die Regeln spicken. Das gibt sich aber nach 2-3 Spielen hat man die Reglen intus...


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • auf der Packung steht Kinder ab 10 Jahre. Wenn deine kleine ziemlich pfiffig und aufgeweckt ist, dann sollte das Spiel für die kein Problem sein. ;) Das Hauptproblem von kleineren Kindern dürfte noch das taktische Denken sein


    Lieber Stefan,


    ich erkläre ihr das Spiel beim spielen. Einmal lasse ich sie bewusst gewinnen, erkläre ihr die "Taktik".


    Unterschätzen soll man die "kleinen Kinder" nicht, das sind Spieler per se.


    Ab Spiel Nr. 4 habe ich nicht mehr gewonnen :yawn:.


    *G...s* Spiel,


    freue mich darauf.


    LG


    Peter

    --------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Es reicht ein Hut aus Zunderschwamm als Statussymbol. Brennt nur der Kopf, wenn der Blitz einschlägt.

    Chips: 52 - 5 für Pablo = 47

    47 - 10 für APR 2019 = 37,000

    + 5 ausm APR = 42

    - 20 für die Leistungsträger,

    22. Ingo mag nicht, = 27.


  • Hallo Peter,


    Da hast du vollkommen recht; wollte nur dich auf die Altersempfehlung hinweisen.


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Das finde ich klasse daß du tatsächlich das Spiel vorgestellt hast. Und die Werbung zum Märchen-PPC geht auch gut runter. :alright:



    Spiele zu erklären ist nicht einfach.
    Das muß man etwas trainieren und ein gewisses Talent zur Live-Präsentation ist auch nicht verkehrt. Ich habe die Gesellschaftsspiele ja auch zum Hobbie, bin Teil eines Vereins und habe dementsprechend viel damit zu tun.
    Ich finde, das hast du ganz gut gemacht und das wichtigste auch an den Spielfreund gebracht. Zu sagen daß es allen gefällt war nämlich eine gute Beobachtung. :D


    Das Spiel macht zunächst einen Eindruck ein schlichtes zu sein. Aber es ist doch raffinierter als zunächst gedacht. Man sollte schon clever handeln und seine Taten gut durchdacht haben will man bei dem Spiel gewinnen. Abwechslungsreich ist es auch. Und da es mit Pilzen gespielt wird ist es sowieso noch mal eine gute Portion schöner. :sun:


    Ich bedanke mich daher mal ausdrücklich für diese gelungene Rezension, da ich ja doppelt involviert bin was ein Interesse am Spiel betrifft.


    Am besten man probiert das Spiel selber mal aus. So lernt es sich am besten und man weiß woran man ist.


  • ...Am besten man probiert das Spiel selber mal aus. So lernt es sich am besten und man weiß woran man ist.


    Ich brenne drauf! :D:D:D

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)


    304558-8-jpg

  • Hallo Mausmann,


    danke für das Lob. Ich hab ja versprochen einen Spielestest zu posten. Bin auch eine Spielernatur. ;)


    DAss du auch BRettspiele in einem Verein betreibst ist spannend. Mir war gar nicht bewusst, dass es solche Vereine gibt.


    Übringens hab ich noch einen Spieletipp für dich. Dungeon Lords oder King of Tokyo; ich glaube die könnten dir gefallen. :freebsd:


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • So viele Vereine gibt es auch nicht.
    Wir haben unseren erst letztes Jahr gegründet - Spielkultur Hamburg.


    King of Tokyo spiele ich hin und wieder mal. Dungeon Lords mitsamt Erweiterung ist auch Teil meines Spielehorts. Wahrscheinlich habe ich hier einige Spiele die dir mächtig gefallen würden. :D

  • Mausmann war so nett, mir den zweiten Preis unserer Tipporgie zuzuschicken. :alright::alright::alright::):sun:
    Natürlich gleich ausgepackt und losgelegt:
    Die Regeln beherrscht man in kürzester Zeit. Die strategischen Winkelzüge brauchen etwas länger. Strategie und Gegenstrategie ist des Pudels Kern bei diesem Spiel und will noch gelernt werden.


    Aber es ist ein grundsympathisches Spiel mit dem Ziel, möglichst viel Genuß zu erleben!!! (wo gibt es das heute sonst noch in der Effizienzwüste?)


    PS: ...und ich werde meine nächste Pfanne im echten Leben mal mit Cidre ablöschen! :freebsd::sun::plate::sun:

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)


    304558-8-jpg

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.