Hallo, Besucher der Thread wurde 1,5k aufgerufen und enthält 7 Antworten

letzter Beitrag von Freaky Flow am

was sind das denn für Kollegen??

  • Hello,


    war bei dem schönen Wetter heute in der City unterwegs, irgendwann machte ich mich auf den Rückweg und als ich so nichts ahnend durch einen Stadtteil ging, bin ich unerwartet auf diese Kollegen gestoßen.


    1


    Die größten Hüte haben bis zu 30 cm Durchmesser, die kleinsten um die 5cm.


    2

    2a


    Der Stiel ist rot geflockt. Bei lediglich einem älteren Exemplar(welcher auch nicht mehr wirklich brauchbar war) ist ausserdem ein dunkles Netz zu erkennen.


    3


    Bei den ganz jungen Exemplaren kann man die Röhren als solches (noch?)nicht erkennen, wenn ich es beschreiben müsste würde ich sagen sie sahen eher wie gelbe Knete aus.


    4


    Im Querschnitt blauten die Pilze (insbesondere die kleineren blauten stärker).


    5

    6


    Kann da jemand vielleicht was zu sagen? Auf Grund der Hutgröße von bis zu 30cm bin ich irgendwie nicht schlau geworden..


    Liebste Grüße
    sabrina

    [font="Verdana"]>>> Kein Pilz ist zu klein, um nicht trotzdem ein Glückspilz zu sein! <<<[/font]

  • Hallo,


    die Nr.2 und 4 sehen wie Wurzelnde Bitterröhrlinge Boletus radicans aus. Die sind ungeneißbar, da extrem bitter.
    Trotzdem Glückwunsch zum seltenen Fund.


    Nr. 5 scheint hingegen irgendein Xerocomellus zu sein.


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

    Einmal editiert, zuletzt von Climbingfreak ()

  • Hallo, Sabrina!


    Ich denke, daß auch der mit dem aufgeplatzen Hut auf dem 5. Bild ganz gut Boletus radicans sein kann. Nimm halt mal eine kurze Kauprobe, der sollte scheuslich bitter sein.


    >Röhrlingsbestimmung<



    LG, pablo.

  • Hallo,


    mit Boletus radicans bin ich ganz einverstanden, diese Art hatte ich in der Eifel zusammen mit dem Satansröhrling. Typisch gelber Stiel und kräftiges Blauen (stärker als bei B. calopus).


    lg björn

    Projekt Fungi: 3277

    [FERTIG] Band 1a: 440 Pyrenomyceten mit 0-1fach sept. Sporen; Band 1b: 380 Pyrenomyceten mit 2-M.

    Band 2a: Pezizomycetes, Hypogäische Eurotiomycetes, Lecanoromycetes, Arthoniomycetes

    Band 2b: Leotiomycetes, Geoglossomycetes, Taphrinomycetes, Laboulbeniales, Orbiliomycetes

    Band 3: Rindenpilze, Heterobasidiomycetes, Cyphelloide Pilze
    Schwarzwälder Pilzlehrschau

  • Hallo Zusammen!
    Als "gebranntes Kind" möchte ich darauf hinweisen, dass ich mir einmal den Wurzelnden als Mahlzeit zubereitet hatte, weil die Rohprobe nicht einen Hauch bitter schmeckte. Als er dann gut durcherhitzt war, war es nicht zu ertragen. Nach 2 Stunden hatte ich noch den bitteren Geschmack im Mund! Also vorsicht, alleine eine Rohprobe hilft bei diesen Kandidaten nicht immer...[hr]
    P.S.: auch die 4 sieht für mich verdächtig nach dem Wurzelnden Bitterschwamm aus!


    Das hier war meiner vom letzten Jahr...

  • Meiner Meinung nach sieht alles, was hier gezeigt wird, nach dem Wurzelnden Bitterröhrling aus. Daher schade um die aufgewendete Putz- und Schnippelarbeit.


    Wenn du an der gleichen Stelle später im Jahr nachschaust, könnte es übrigens sein, dass du einen Satanspilz findest. Die beiden Pilze kommen sehr gern in unmittelbarer Nachbarschaft vor.


    Edit: das hat ja Björn auch schon geschrieben, ich habe es eben erst gesehen.

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

    Einmal editiert, zuletzt von Oehrling ()


  • Auf Grund der Hutgröße von bis zu 30cm bin ich irgendwie nicht schlau geworden..


    Ach ja, und wegen der Größe: Ich fand mal einen, der sah aus wie ein Laib Brot, den jemand neben der Pferdekoppel liegen gelassen hatte...

  • Hallo zusammen :)


    ja nachdem ich dann vorsichtig mal angetestet hab, kann ich eure Vermutungen nur bestätigen ^^ war arg bitter, schade.. hehe aber hab nen neuen Pilz dazugelernt, von der Seite hatte es doch was gutes.. die bleiben nächstes Mal auf jeden Fall stehn ;)


    Vielen Dank nochmal für eure Beiträge!


    Lieben Gruß,
    Sabrina

    [font="Verdana"]>>> Kein Pilz ist zu klein, um nicht trotzdem ein Glückspilz zu sein! <<<[/font]

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.