Sie sagte: ..."Ich kann wirklich nix dafür"...

Es gibt 24 Antworten in diesem Thema, welches 5.465 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von bauernhelmi.

  • Hallo,


    sie ist für mich in jeder Beziehung die absolute Traumfrau und heute
    kam Sie gegen 18 h mit den Wuffteln wieder zurück
    schaute mich mit Engelsblick an, lächelte und sagte:


    Ich kann da wirklich überhaupt nix dafür..
    die Pilze haben "damit" angefangen
    :evil:


    Dann reichte sie mir den Stoffbeutel und
    der heutige ( auch der von morgen ) SPEISEPLAN
    stand / steht fest:


    Die Pilze erkennt wohl jeder oder ???


    Krause Glucke, Steinpilz ( leider sehr madig ),
    Flockenstielige Hexenröhrlinge




    Aktualitästzertifikat ( Zeitung von gestern )



    Die waren ursprünglich zu viert zusammengewachsen


    6 grosse Scheiben der Glucke gibts morgen als "Waldschnitzel"
    paniert


    Und von gestern waren noch Stonies, Rotkappe, Pfifferlinge,
    Perlpilz, Ziegenlippe, Reizker, Kuhmäulchen und Lärchenröhrlinge
    vorhanden.


    Die wurden zusammen mit etwas Glucke so zubereitet und serviert....


    Ob ich das ( neu kreierte ) Rezept noch einstellen soll überlass ich Euch.
    Es war phantastisch lecker !!!


  • Hallo Helmut,


    das sieht sehr sehr lecker aus. :P


    Das ist aber unwesentlich. Einen Glückwunsch zu d e r Frau. ;)


    Und einen lieben Gruß von mir !


    Markus


  • Nun gut, die neu probierte Methode:


    Über die Zubereitung von Pilzen gibt es ja so viele verschiedene Geschmäcker, manche meinen Knoblauch passt nicht: stimmt
    Manche meinen: Knoblauch passt: stimmt


    wir probieren sehr viel aus und heute war es mal so und hat klasse geschmeckt


    Raposöl, Olivenöl, Butter erhitzen und 4 Knoblauchzehen, grob gehackt,
    + 1 TL Waldpilzpulver ( ein MUSS für fast alle Pilzgerichte )
    etwa 2 Min anrösten.


    Dann kommt es auf die Pilzarten an:


    Flockies haben bei uns mind. 20 min. drum kamen die zuerst mit in die Pfanne.


    nach 5 min. kamen bis auf Stonies alle anderen dazu und 5 min später die Stonies.


    Pfeffer aus der Mühle + Salz + etwas ( als Hauch ) getrockneten Majoran
    und etwas "PUL BIBER" ( Das "wolle Döner scharf" Gewürz )


    Abgelöscht mit 0,1 l Rotwein + 0,15 l Klarer Brühe


    Dann das "Doping"


    8-10 Tropfen Trüffelöl


    1 TL frischer Zitronensaft


    3 TL Wildpreiselbeere aus dem Glas


    Das mal nur so als kleine Anregung mit der man weiterexperimentieren kann :evil:

  • Mmmh klingt super,


    soll ich dir meine Adresse mailen, damit du mir eine Geschmacksprobe schicken kannst! :P;)


    Das mit dem Trüffelöl werde ich mal ausprobieren. Danke für das Rezept!

  • Helmi, mir fällt auf, dass Du viel mit "Trüffelöl" arbeitest. Nun sind fast alle Trüffelöle synthetisch hergestellt, weil ein echtes Öl quasi unbezahlbar wäre. Das war für mich immer ein Grund, die Finger davon zu lassen.


    Darf ich mal fragen, wieviel Du dafür (für wieviel ml) Du dafür bezahlt hast?

  • Hallo Kuschel,


    ich hab Anfang der 90-er Jahre mal von nem Koch der bei Schubeck
    gelernt hat ein Rezept für ein Mega-Salatdressing bekommen von dem ich mir auch gerne mal ein "Stamperl" im Lokal bestellt hab :D


    Unter mind. 20 Zutaten war auch Trüffelöl dabei und ich hab mal ein kleines Flascherl sauteuer gekauft.


    Letzten Sommer haben Verwandte ein Fläschchen aus Kroatien mitgebracht als Geburtstagsgeschenk für meine Liebste.
    Gekauft bei einem Bauer welcher mit Funden aus Italien selbst herstellt , da werden die Stücke ins Öl gelegt und geben das Aroma ab.
    Da niemand bei der Herstellung dabei war, kann ich also nur hoffen, dass es stimmt. Und bei einem Geburtstagsgeschenk spricht niemand über den Preis. Von den geschätzten 0,3 Litern sind nach 1 Jahr noch bestimmt 0,25 L. in der Flasche man kann es wirklich nur Tröpfchenweise verwenden.


    Wir nehmen es sehr gerne für Pilzgerichte her, normalerweise max. 5 Tropfen
    denn bei Schwammerln ist weniger Gewürz meisst mehr.


    Auch gemahlener Kümmel darf gelegentlich mal ran an die Schwammerl, ein Hauch davon schmeichelt dem Aroma, zuviel würde das Gericht kaputt machen.


    Das wichtigste Pilzgewürz , wenn Pilze als Sosse zu XXX zubereitet werden sind getrocknete Waldpilze zu Pulver gemahlen.


    1 TL mit dem verwendeten Fett ( Öl, Butter etc. ) 1 Min. anrösten
    haut das Pilzaroma unglaublich nach oben.
    Wir waren letzte Woche in Oberbayern und konnten leider nicht darauf zurückgreifen. War zwar auch gut, aber eben nicht saulecker :evil:

  • Hallo Helmut,


    da werde ich wohl zu dir zum Pilz Koch Kurs (PKK) kommen, das ist echt Klasse was du da zauberst, natürlich muss man die richtige Rohware haben aber da mangelt es nicht, oder?

    Gruß Mario
    Ein Gruß aus den Bergischen Land


    Pilzchips 40 / 13 PC fürs APR.


    Bei Geschmackprobe bitte nicht runter schlucken.


  • ... natürlich muss man die richtige Rohware haben aber da mangelt es nicht, oder?


    Die bringst Du einfach mit ;) Und ich komme dann, wenn das Essen fertig ist ^^ :D


    (Ihr seht: Mausmann färbt auf mich ab *hihi*)


    Ja aber wie du siehst ich kann nicht mal ein Goldröhling von einen Butterpilz unterscheiden, wer weiss was ich dann anschleppe. :D:D

    Gruß Mario
    Ein Gruß aus den Bergischen Land


    Pilzchips 40 / 13 PC fürs APR.


    Bei Geschmackprobe bitte nicht runter schlucken.

  • Hallo Kuschel, Hallo Mario,


    ich hab grad mal den "Gockel" zu Trüffelöl befragt


    u.a. diese Seite
    gefunden. Ist schon krass, wie hier aufgepasst werden muss.


    Ich meine dass ich ca. 1993 mal um die 20 Mark für 0,1 L. bezahlt habe.


    Das Fläschchen vom letzten Jahr ( Ohne Etikett etc. ) ist derzeit noch optisch, geruchlich und vom Geschmack einwandfrei.


    Weil aber noch soviel iin der Flasche ist haben wir kleine Fläschchen bestellt
    um es abgefüllt an die Verwandtschaft und Freunde abzugeben,
    Ewig wird es sich bei dem Minimalverbrauch nicht halten.


    PKK ist ne gute Idee, lieber Mario :thumbup::D


    Aus Pilzen kann man soviel Leckeres zaubern:plate:

  • Ware wirklich ein sehr wichtiger Hinweis für alle hier :thumbup:
    DANKESCHÖN!


    Und etz muss ich dann in den Wald um Reizker zu finden,
    am Montag waren ganz ganz kleine schon da.


    Die werden kross, ähnlich Röstzwiebeln gebraten und kommen
    über selbstgemachten Kartoffelbrei als Beilage zu
    den panierten Scheiben der "Fetten Henne" :evil::plate:

  • Seit Sonntag zieht bei mir (hoffentlich) ein Steinpilzöl. Ich habe es genauso angesetzt, wie das in der Trüffelöl-Beschreibung angegeben ist. Wenn es geklappt hat, werde ich davon berichten. :cool:;)

    Schönen Gruß,
    Hans aus Bremen
    ------------------
    "Es gibt Gottsucher, Ichsucher und Schwammerlsucher" (G. Polt)


  • Pack halt die doppelte Menge ein dann kann man notfalls die Hälfte wieder aussortieren. ;)


    :rain: Ich färbe nicht ab. Ich bin waschecht! :sun:


    PS:
    Wie viele Trüffeln meint ihr muß man auspressen um eine kleine Flasche Trüffelöl zu gewinnen ? Sagen wir 0,1 L. Und wie kostspielig dürfte die dann werden ?
    Ihr redet wohl eher über aromatisiertes Öl. Schon das dürfte nicht bezahlbar sein so lange Geld für euch eine Rolle spielt.
    Also kauft doch gleich das synthetisierte Trüffelöl. Mach ich auch. Ist auch nicht wirklich sonderlich teuer weil es sehr lange vorhält. Eingeschlagen in Alufolie steht das bei mir auch ein paar Jährchen. Geschmacklich hat es aber nicht viel mit Trüffeln zu tun.[hr]


    Seit Sonntag zieht bei mir (hoffentlich) ein Steinpilzöl. Ich habe es genauso angesetzt, wie das in der Trüffelöl-Beschreibung angegeben ist. Wenn es geklappt hat, werde ich davon berichten. :cool:;)


    Vergiss das aber nicht. Ich bekomme schon Appetit vom Wort "Steinpilzöl". :P


    Oh, das muß lecker sein zu manchem Eis, zu nussigen Salaten, über Feigen mit Schinken, in Cremes als Brotaufstrich. :P Große Spielwiese. Ich glaube, ich will auch welches haben. :P :P :P

  • ... Immer wieder Dienstags :D


    und heute schon wieder kam sie mit diesem Spruch heim :evil:


    das war der Grund


    Und ich glaube, morgen wird die Anregung von Kuschel mal probiert



    Zum Trüffelöl


    Nachschub ist kürzlich aus Kroatien als Geschenk eingetroffen
    so ein Gläschen kostet mit feilschen um Mengenrabatt bei 12 Gläsern 10 Euro




    Ich vermute die weisse Albatrüffel


    HJat da jemand ne Idee, was man daraus zaubern könnte.


    Das Aroma ist ja so derartig überdeckend.