Beiträge von mandragora1

    hallo alex,


    das sieht mir zwar nach perlpilzen aus, aber in der tat fehlen auf den bildern wichtige bestimmungsmerkmale bzw. sind so nicht ersichtlich.


    geriefte manschette und typische rötungen im anschnitt und an fraßstellen und madengängen sind die wichtigsten. niemals eine volva an der stielbasis, mitunter basis gegürtelt. die hutfarbe kann variabel sein.


    liebe grüße
    manuela

    hallo gwendolyne,


    pilzbestimmung ist nicht so einfach. wir müssen bestimmte merkmale, wie z.b. stielbasis, hutoberfläche, lamellen, evtl. verfärbungen bei druck, begleitbäume in der nähe, substrat (wuchsen die pilze auf holz, dunk, laub oder nadeln), geruch etc. etc.sehen. hierzu benötigen wir neben sehr guten bildern der pilze von allen möglichen seiten nebst querschnitt, auch eine angemessene beschreibung.


    zu deinen pilzen kann ich also nur folgendes sagen:


    1 täubling, 2 champignon, 3 müsste man von unten sehen, 4 täubling, 5 täubling, 6 röhrling, bitte nahaufnahme und von der anderen seite zeigen, 7 champignon, 8 sieht nach goldröhrling aus, 9 ist 7


    es gibt bei den champignons und auch bei den täublingen giftpilze (auch in anderen gattungen, aber du bildest ja hauptsächlich diese beiden gattungen ab). anhand deiner bilder kann man leider nicht die genaue art bestimmen.


    liebe grüße
    manuela

    Halli Hallo,


    hier ein Bericht aus 26209 Hatten, südlich von Oldenburg, saurer Nadelwald mit eingestreuten Birken und Eichen:


    unzählige Kartoffelboviste, ein paar Birkenporlinge lassen sich schon blicken, sehr vereinzelt Perlpilze und
    selten mal der eine oder andere Täubling.
    Ansonsten nix, tote Hose.


    LG
    Manuela

    Hallo Leutchens,


    wie jedes Jahr lässt die Pilzschwemme hier im Norden auf sich warten.
    So ein paar vereinzelte Exemplare lassen sich allerdings schon blicken und machen Hoffnung auf weitere Nachzügler.
    Was ich im Monat Juni vor die Linse bekam, will ich euch hier mal zeigen.


    Viel Spaß beim ansehen:-).


    Gruß
    Manuela


    Rötlicher Holzritterling/Tricholomopsis rutilans


    Pfifferling/Cantharellus cibarius


    Perlpilz/Amanita rubescens


    Flockenstieliger Hexenröhrling/Boletus erythropus


    Rotbrauner Scheidenstreifling/Amanita fulva


    Maronenröhrling/Imleria badia


    Grünblättriger Schwefelkopf/Hypholoma fasciculare


    Klebriger Hörnling/Calocera viscosa


    Getropfter Saftporling/Oligoporus guttulatus


    Üppiger Rübling/Gymnopus luxurians

    Hallo ihr Lieben,


    ich habe in meinem Wäldchen 2 Birken entdeckt, die merkwürdige Geschwüre aufweisen. Ich hab schon ohne Ende gegooglet und denke eigentlich, dass es irgendwelche Baumkrebswucherungen sind...oder vielleicht doch was anderes?
    Wer mag da was zu sagen? Leider ist die eine Wucherung sehr hoch am Baum. Der andere Baum scheint von der Försterei bereits gekennzeichnet zu sein.


    Schon mal lieben Dank für eure Hilfe.


    Gruß
    Manuela



    Huhu Mario und wer sonst noch Latainer ist^^,


    wie verhält sich das mit der Betonung? Manchmal bestehen die Gattungs- oder Artnamen aus 2, 3 oder sogar mehr Silben. Gibt es eine Regel, auf welche Silbe ich die Betonung jeweils legen muss.


    Ich kann mich noch sehr gut an den Prüfungskurs in 2012 erinnern, in dem der Dieter H. den Boletus edulis so ganz anders aussprach als ich...


    Lieb Grüß
    Manuela

    Lieber Gerd,


    alles Liebe zum Geburtstag und viel Gesundheit für das kommende Lebensjahr.
    Damit du außerhalb der Saison nicht ganz aus der Übung kommst, schenke ich dir u.a. Bild zum
    bestimmen....einen Tip bekommst du: dieser Wulstling bringt dem Beschenkten wahnsinnig viel Glück:-)


    hi hölzli,


    mit dem kleinen programm "tiny-pic" arbeite ich immer. du kannst die bilder dann auf verschiedene formate (auswahloption) bringen. find ich schneller und besser als online zu verkleinern.


    gruß
    manuela

    Huhu Leute,


    heute habe ich die ersten Frostschnecklinge (Hygrophorus hypothejus) gefunden. Sie standen am Wegrand, natürlich bei Kiefer, fein aufgereiht.


    Liebe Grüße
    Manuela


    Bilder

    • DSCF6424.JPG

    hallo anna,


    ein großes dankeschön für die tollen aufnahmen:-).
    besonders gefreut habe ich mich über den feinschuppigen ritterling, den ich in unseren wäldern vor ein paar tagen fand und ebenso bestimmt habe.
    hier hatte nochmal einen passenden fotoabgleich.
    unter die grünlinge hat sich links im bild ein schwefelritterling gemischt,
    den ich bis hier gerochen habe^^.


    liebe grüße
    manuela