Beiträge von Hannes2

    Hallo Andreas,


    wir hatten hier vor einiger Zeit auch schon einmal Netzhexen mit solch heller Hutfarbe. Ich weiß leider nicht mehr von wem der Thread war. Ein Schnittbild sollte Klarheit schaffen.


    Viele Grüße

    Hallo,


    hab mir schon gedacht daß es ohne Schnittbild nichts wird aber die waren alle im Schnitt ein einziger großer Madengang:angry:. Da war nix zu erkennen.


    Vielleicht gibt es die später einmal ohne Innenleben. Beide Gruppen standen übrigens keine zehn Meter auseinander. Nummer 1 im Gras und Nummer zwei an einem Gebüschrand.


    Vielen Dank an Euch alle für eure Meinungen:alright::alright:.

    Hallo Pilzfreunde,


    ich abe heute auch wieder einmal ein paar Filzröhrlinge gefunden.


    Fundort: beide unter Eichen
    Boden: Kalk
    beide an den gelben Poren stark blauend
    beide im Schnitt total vermadet:D.


    Nummer 1 mit rotem Stiel und rotem Hut
    Nummer 2 ohne rotem Stiel und mit rotbraunen Hut


    1



    2



    Mein Vorschlag wäre für 1 X. rubellus und für 2 X. communis.


    Für ein paar Vorschläge wäre ich dankbar.


    Viele Grüße

    Hallo Pilzfreunde,


    ich habe heute einmal nachgeschaut bob sich bei mir der Satansbraten (B. satanas) schon sehen läßt. Gefunden habe ich ihn nicht aber dafür andere Sachen.


    Es gab große Gruppen der Netzhexe (B. luridus)



    Von denen gab so viele, dass sie nicht einmal alle madig waren.



    Dazu waren noch einige Gruppen des Wurzelden Bitterröhrlings (B. radicans) zu finden



    sowie diesen hier, den ich als Mehlräsling (Clitopilus prunulus) einordne.



    Sollte das falsch sein so bitte ich um eine Berichtigung.


    Viele Grüße

    Hallo,


    die hier wären für mich ganz typische X. rubellus mit ihren schönen. gleichgefärbten roten Hut und Stiel. Nach Jürgen's Infos werde ich die anderen roten jetzt auch wieder dieser Art zuordnen, ist ja auch einfacher so:D


    Viele Grüße

    Hallo Markus,


    das sieht ja schlimm aus:eek:. Ich hoffe dass deine Versicherung die Schäden abdeckt. Bei mir ist die Gewitterfront noch nicht angekommen und ich schwitze immer noch bei 30 Grad.


    Ich wünsche Dir das Du die Schäden schnell beseitigen und dich dann auch wieder deinem Hobby widmen kannst:alright:.


    Viele Grüße

    Hallo Moosi!


    Herzlich Willkommen hier im Forum. Wenn Du morgen noch etwas finden willst mußt Du dich wohl oder übel in Fichtenschonungen begeben. Da könnte noch der eine oder andere Steinpilz sowie ein paar Perlpilze stehen.


    Viele Grüße aus Chemnitz und wehe Du okkupierst meine Gebiete;).


    Hallo zusammen,


    ...er hat deutlich nach Anis gerochen (auch geschmeckt), deshalb ich ihn als Anischampignon beannt!?


    vg, Bernhard

    Hallo Bernhard,


    das ist jetzt nicht böse gemeint aber Du solltest dir neue Geschmacks- und Geruchsnerven zulegen:D;). Vergleiche den Geruch von A. augustus einmal mit dem von Clitocybe odora! Der riecht wirklich nach Anis und dann wirst Du uns recht geben.


    Hallo Gerd,


    da ich noch nie an Rohmarzipan gerochen habe kann ich mir auch kein Urteil erlauben:(. Für mich ist das Bittermandelgeruch:D.


    Viele Grüße

    -Ich setze leichtsinnig 10 Chips, dass das "Agaricus augustus" (Riesen-Egerling) ist.


    ---> Riecht übrigens nach Marzipan und nicht nach Anis ;)

    Hallo Gerd,


    dem würde ich widersprechen. Der riecht nach Bittermandel:D. Ich habe gar nicht gewußt, daß Du ein Zocker bist aber bei Agaricus augustus schließe ich mich bedenkenlos an.


    Hallo Bernhard,


    einen Stachelbart würde ich auch gern einmal finden aber dazu muß ich wohl in eine andere Gegend fahren.


    Vielen Dank für die schönen Bilder:alright:.


    Viele Grüße

    Hallo Nobi,


    danke für die sehr schönen Naturaufnahmen. Bei der Trockenheit war pilztechnisch in der Sächsischen Schweiz nicht mehr zu erwarten. Ich gehe morgen bei mir noch einmal auf Tour, denke aber das es auch nicht mehr viel gibt aber vielleicht werde ich ja positiv überrascht.


    Viele Grüße

    Hallo Landsmann,


    Nr. 1 Flockenstieliger Hexen-Röhrling (Boletus erythropus)
    Nr. 2 und 6 Birken-Rotkappe (Leccinum versipelle)
    Nr. 3 Perlpilz (Amanita rubescens)
    Nr. 4 vermutlich Graue Wulstlinge (Amanita excelsa)
    Nr. 5 Maronen-Röhrling (Boletus badius)
    Nr. 7 und 8 Echter Steinpilz (Boletus edulis)


    Das Vorkommen gleicht meinem hier.


    Viele Grüße

    Und irgendwann wird uns Nando zu den ersten sächsischen Kaiserlingen führen! :D

    Hallo Nobi,


    wenn er genügend Zeit hätte bestimmt :D aber dafür ist er zu sehr mit anderem beschäftigt. Schade, bei ihm konnte ich schon einiges, bei mir nicht vorkommendes entdecken (z.B.: Spathularia flavida).


    Viele Grüße

    Hallo Xebolon,


    erst einmal Glückwunsch zu deinen Funden:alright: aber stimmt das wirklich? Hast Du Netzhexen im Wald gefunden? Ich kenne die nur von Straßenrändern, parkähnlichen Biotopen oder Gärten. Außerdem habe ich die noch nie madenfrei gesehen.


    Viele Grüße