Beiträge von Anton

    Hallo,

    im Supermarkt findet man oft kleine Kräuterseitlinge, abgepackt in Kunststoffschälchen.

    Alle in etwa gleich groß. Schätze so ca. 6 bis 7 cm.

    Ob das eine spezielle, kleine Sorte ist, oder früh geerntete, oder aussortiere "normale" ?


    Gruß

    Anton

    Hallo,

    ganz interessant. Aber durchblicken tue ich nicht.

    Was ist das für ein brauner Block, auf dem die Pappe liegt?

    Und warum liegt die Pappe da drauf?

    Und was denn für eine Deckschicht?

    Ich hoffe, dass ich mit den vielen Fragen nicht nerve.


    Gruß

    Anton

    Hallo,

    und danke für eure Infos.

    Ich werde es einfach mal versuchen. Habe gerade ein paar schöne Exemplare Kräuterseitlinge gezogen.

    Mein Interesse war, mal zu schauen, ob es von Grund auf mit der Zucht klappt. Fertige Brut kam deshalb bei mir nicht in Frage.

    Hätte ich frische Pilze aus dem Wald gehabt, wäre mir auch lieber gewesen als aus dem Supermarkt.

    Das kommt dann in der Pilzzeit.

    Eigentlich war ich sehr zufrieden.

    Nur sind mir einige Beutel zum Schluss viel zu trocken geworden.

    Aber das habe ich jetzt im Griff.


    Gruß

    Anton

    Hallo,

    Wenn ich einen Pilz geklont habe, kann ich das dann mit den entstandenen Pilzen beliebig oft wiederholen?

    Oder gibt es irgendwelche Beeinträchtigungen wie z.B. bei Hybriden von Tomate, Paprika usw?


    Gruß

    Anton

    Hallo,

    Zitat"

    Austern und Lungenseitlinge sind beide extrem variabel. So rein von der Logik her kann es nicht sein, dass bei einem Klon von einer typischen Auster Lunge bei rauskommt."

    Das war bei mir auch nicht so.

    Das Original war auch weiß. Wurde als Austernseitling verkauft.

    Wenn es in unseren Märkten Austernseitlinge gibt, sind die immer weiß.

    Ich halte schon immer Ausschau nach grau-blauen Hüten. Finde aber keine.

    Hat jemand schon welche im Supermarkt gesehen, die das typische Aussehen wie im Wald haben?


    Gruß

    Anton

    Hallo,

    ich habe Seitlinge geklont. Die wurden bei EDEKA als Austrnseitlinge angeboten.

    Ich meine, es sind Lungenseitlinge.

    Oder ist das eine spezielle Zuchtform von Austernseitingen, die weiß sind?

    Es geht um den hellen, geklonten Pilz auf den Bildern.

    Gruß

    Anton

    Hallo,

    ich habe mir so ein Teil gekauft. Genial:)

    Das steuere ich mit Wlan Steckdose und Apple Homekit.

    Nebelmenge wie gewünscht.

    Hallo Anton!

    Sieht wirklich spacig aus. :)

    Wieso geht das nicht? Muss man es nach dem Ausschalten manuell wieder einschalten?

    Ja, so ist es.

    Wenn er läuft und man zieht den Stecker ist er aus.

    Stecker wieder rein, immer noch aus. Erst nach Tastendruck wieder an.

    Meiner ist seit heute für immer aus. Kaputt. Rührt sich nichts mehr.:(


    Gruß

    Anton

    Hi,

    nach allem, was ich bislang so recheriert habe, ist der Kräuterseitling eher empfindlicher gegenüber Kontaminierungen, als bspw. Austern oder Rosenseitlinge. Sie brauchen wohl schlicht länger, bis sie das Substrat besiedelt haben, da hat Schimmel größere Chancen. Da scheint es mir gewagt, das gesamte Substrat sofort mit Pilzstückchen zu versetzen. Üblicherweise wird ja zunächst eine kleinere Menge auf z.B. Pappe angezogen, der dann, nach "Durchmycelisierung" langsam Substrat zugefügt wird, das dann weiter besiedelt wird. Bei mir läuft gerade ein Zuchtversuch mit Rosenseitlingen. Da war in der Anleitung empfohlen, das Substrat bei 100 °C für zwei Stunden im Backofen zu erhitzen. Mir erscheint das vernünftig und nicht so super aufwendig. Ob das Erfolg hat, kann ich aber erst in ca. 3 Wochen berichten.

    Grüße,

    Suku

    So sehe ich das auch.

    Eine Stufe weglassen wäre natürlich super, wenn es klappen würde.


    Anton

    Ob es am Eiweiß liegt, kann ich nicht sagen.

    Aber als Hobbybrotbäcker weiß ich, dass Mehl 2 bis 3 mal so viel Eiweiß hat wie Pilze.


    Gruß

    Anton

    Hallo,

    Die Kiefer ist auf dem zweiten Bild zu sehen.

    Liegen auch Kiefernnadeln drauf.


    Gruß

    Anton

    Hallo Anton,

    vielen Dank für die Info. Eines noch, heißt das, dass du die Pellets jetzt nicht mehr im Backofen hattest, sondern direkt aus der Tüte so verwendet hast?

    Bitte zeige uns deine weiteren Ergebnisse ich bin sehr gespannt.

    Liebe Grüße, die Gela

    Hallo,

    ja, ich nehme die Pellets jetzt direkt aus der Tüte, weil ich keinen Unterschied, aus mehr Wasser festgestellt habe.

    Ich mache mal ein paar Bilder.


    Gruß

    Anton

    Hallo Gela,

    Die Pellets sind von Raiffeisengenossenschaft. "20 L Tüten " für 5,99EUR. Die mit drei Nagetieren auf der Abbildung

    Die sind klein. Sechs mm Durchmesser. Ob die steril sind weiß ich nicht.

    Ich nehme jetzt 1,5L Wasser auf 1kg Pellets.

    Ich habe auch schon 1kg Pellets im Backofen auf 150 Grad erwärmt.

    Dann waren aber 1,5 L Wasser zu wenig, weil wohl die Restfeuchte der Pellets reduziert wurde.

    Zur Zeit warte ich noch, bis alles durchgewachsen ist. Bis jetzt hat alles geklappt.


    Anton