Beiträge von Anton

    Hallo,

    die habe ich heute gefunden. Helle und dunkle Seitlinge.

    Im gleichen Wald. beide Sorten auf Buchen.

    Und ein paar schöne Blumen.

    Was die gelben sind weiß ich nicht. Vielleicht kennt die jemand.

    Hallo,

    Gestern haben wir die Pilze in Streifen geschnitten und mit Zwiebeln und etwas Schinken gebraten.

    Heute haben wir Stücke geschnitten, gekocht und anschließend wie Hähnchennuggets paniert und gebraten.

    War unser erster Versuch mit den Pilzen.

    Beide Varianten waren gut.

    Etwas würziger vom Pilzgeschmack waren die gebratenen Streifen. Ist mir etwas lieber.

    Angenehm im Biss und ohne unerwünschten Beigeschmack.

    Etwas Zitronensaft auf den Nuggets war gut


    Gruß

    Anton

    Hallo Tuppie,

    den Bärlauch habe ich seit fünf Jahren, und schmecken tut er auch gut.

    Aber das Sammeln im Wald ist mit Abschneiden im Garten nicht zu vergleichen.

    Da kommt wohl der Urinstinkt des Sammlers durch.


    Gruß

    Anton




       

    Hallo Anton!

    Nicht nur bei Wein gibt auch der Boden den Geschmack… Dann wäre da noch die Frage, wo Euer Bärlauch im Garten ursprünglich herkommt, aus einer Gärtnerei oder Wildpflanze?

    Liebe Grüße,

    Tuppie

    Vielen Dank,

    Es könnte am Boden liegen. Das ist einleuchtend.

    Mein Bärlauch im Garten kommt von ebay. Weiter nichts bekannt


    Gruß

    Anton

    Hallo,

    mal eine Frage zum Bärlauch.

    Ich habe welchen im Garten, hole aber auch manchmal welchen aus dem Wald.

    Wir haben den Eindruck, dass der aus dem Wald etwas intensiver schmeckt.

    Kann das ein, oder ist das vielleicht Einbildung?

    Wir machen den im Quark mit etwas Sahne, Salz und Pfeffer.


    Gruß

    Anton

    Hallo,

    und besten Dank für die Beiträge. Um den Pilz näher zu untersuchen muss er noch etwas wachsen.

    Beim Umdrehen würde der bestimmt zerstört.

    Ich wohne im westlichen Sauerland.

    Den Untergrund, den man sieht sind die Reste von zwei Tüten Substrat meiner Austerpilzzuchtveruche.

    Dir habe ich vor einem Jahr dort abgelegt und zerbröselt.

    Ich werde weiter beobachten.

    Mensch Anton,

    bei dem Habitat soltest du nach Moosbecherlingen suchen, besonders in den kleinen Moospolstern rechts oben auf den dünneren Zweigen , die sehen evtl. nach Orthotrichum affine aus.


    Grüße

    Felli

    Gute Idee,

    Die sind alle so stark vermoost. Teilweise noch schlimmer.

    Vielleicht mögen das die nicht vorhandenen Ohren nicht leiden.


    Gruß

    Anton

    Hallo,

    so etwas habe ich noch nie erlebt. Bin heute in einem Gebiet gewesen, wo es Holunder ohne Ende gab.

    Von kleinen bis großen in allen Variationen. Von gesund bis tot.

    Nach grober Zählung über 100 Holunder.

    Und kein einziges Judasohr zu finden.


    Gibt es judasohrresistente Holunderarten? Ich hatte den Eindruck.


    Gruß

    Anton

    Hallo,

    und danke für eure Hilfe.

    Ich habe einfach nicht daran gedacht, zu schauen welche Blätter drunter liegen.

    Wird aber nachgeholt und wird kein Problem sein. Sind ja genug Bäume da.

    Die stehen in Reihe und Glied und wurden angepflanzt.


    Gruß

    Anton

    Hallo,

    von Auto aus konnte man meinen es wäre Holunder. War es aber nicht.

    Die haben eine Art Stacheln. Sehen aus wie angespitzte kleine Äste.

    Bestimmt kennt die jemand.

    Danke im Voraus.

    Anton

    Hallo,

    ich habe auch schon Austern gefunden, die so aussahen.

    Von meiner eigenen Zucht kenne ich die Form auch. Das passiert wenn die alt sind und zu trocken gewesen sind.

    Der nächste Schritt ist, dass die Hüte einreißen und so eine unregelmäßige Sternform bilden.


    Gruß

    Anton

    kleines Update:


    Habe die Judasohren alle getrocknet. Heute sind Sie in eine kalte Wassermarinade gekommen mit ein bisschen Brühe, Soja und Balsamico. Verrückt wie viel größer die werden.
    Morgen gibt es dann einen Kohl-Sojasprossen-Judasohren Salat :)


    Kurze Frage an dieser Stelle: Müssen Judasohren eine bestimmte Zeit lang erhitzt werden? Oder reicht es diese, sagen wir mal für 10 Minuten zu kochen/anzubraten?

    Hallo,

    wenn sich die Frage auf die Verzehrbarkeit bezieht, die kann man auch roh essen.

    Was den Garpunkt angeht, weiß ich leider nicht.


    Gruß

    Anton

    Hallo,

    ich habe heute auch wieder welche auf die Heizung gelegt.

    Nach zwei Tagen sind die pulvertrocken.

    Die ich heute geerntet habe musste ich abbrechen. Frost schadent denen auch nicht.

    Essen tue ich die nicht. Ich verschenke sie an Leute, die sie gerne verarbeiten.

    Wenn sie einen Eigengeschmack hätten, würde ich sie auch essen.


    Gruß

    Anton

    Hallo,

    wenn man sich nicht besonders für Messer interessiert, oder gar Messerfan ist ist alles ganz einfach.

    Billiges Kartoffelmesser mit max. 25 g ins Körbchen und fertig.

    Ich habe bis jetzt jeden Pilz ernten können, den ich haben wollte.

    Und wenn ich es im Wald verliere ist eben 90 Cent weg. Auch egal.


    Frohe Weihnacht

    und gutes Schnibbeln

    Anton