Brandstellenbesuch - Kontroll-Patrouille am 30.03.2024 und Mikros

Es gibt 10 Antworten in diesem Thema, welches 648 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Tuppie.

  • Hallo Ihr Lieben!

    Am Samstag war ich noch einmal auf der Brandstelle, Karl hatte mich zu einer gemeinsamen Exkursion eingeladen. Mit von der Partie waren außerdem noch RaDa und Rainer Wald, meine drei persönlichen Erstfunde waren mir also schon einmal gewiss. Hier im typischen Mykologengang bzw. Mykologen-Foto-Haltung Karl W  Rada


    Später traf noch Zühli zu einer Stippvisite ein. zuehli


    Es war schön, mit mehreren Kennern der Materie unterwegs zu sein, meine Kernkompetenz ist immer noch nicht das Bestimmen von Pilzen… manchmal ein bisschen unangenehm. Jedoch sind ja meist nette Leute da, die mir weiterhelfen.


    Nun aber zu den Pilzen. Ich konnte meine Funde von letzter Woche durch weitere Funde und die Bestimmung der anderen bestätigen und auch zwei besondere Funde machen.


    Aber sehr selbst!


    01. Bei der letzten Tour fand ich Geoscypha tenacella, den Braunvioletten Kohlenbecher. er unterscheidet sich von G. violacea besonders durch die ornamentierten Sporen. Ich wiederhole ihn hier nur wegen der Mikro-Bilder





    02. Gezeigt wurde mir das Tranige Kohlengraublatt, Lyophyllum atratum



    dieses schöne Arrangement war nicht von mir


    03. Dafür war Faerberia carbonaria, der Kohlenleistling ein Erstfund für mich. Karl hat ihn für mich aus der Hand bestimmt. Über diesen Fund freuten wir uns alle




    04. Geoscypha violacea, der Violette Brandstellenbecherling war immer noch reichlich zu finden, wenn auch schon älter und wenig violett…



    05. genau wie Geopyxis carbonaria, der Gemeine Kohlenbecherling



    Hier fand ich bemerkenswert, dass die einzelnen Sporen teilweise so ein bisschen wie in einzelnen Kammern saßen


    06. Und wenn man schon mal auf den Knien durch die Kohle krabbelt, sieht man manchmal auch gaaanz winzige Dinge. Wie diese hier. Ich habe sie zwar gefunden, aber natürlich nicht gewusst, was ich da vor mir hatte. RaDa hat ihn mitgenommen und mikroskopiert und bestimmt :)

    Anthracobia maurilabra, der Schwarzgesäumte Brandstellenbecher. Zühli sagte, das sei ein Erstfund für Hessen - jippieee!


    08. Psathyrella pennata

    immer wieder schön anzusehen




    Hier noch mit zwei Untermietern


    09. Und immer wieder schön die Pholiota highlandensis, Kohlenschüpplinge



    10. Immer wieder bin ich begeistert von der Kraft der Natur, wie sie sich ihren Platz wieder erobert




    11. Aber die Schnecken sind auch wieder auf dem Vormarsch




    Schön wars mit der Herrenrunde.

    Ich freue mich, wenn der eine oder die andere mit durch die Kohle gestromert ist.


    Liebe Grüße, Eure Tuppie

  • Grossartige Tour und Funde. Gratulation zu Faerberia carbonaria.... BG Andy

  • Hallo Tuppie,


    Gratulation zu den tollen Funden.


    Wie ich sehe, hat es geregnet. Ich weiß schon nicht mehr, was Regen ist...



    LG,

    Steffen

  • Wie ich sehe, hat es geregnet. Ich weiß schon nicht mehr, was Regen ist...

    Ich glaube hier in Mittelhessen hat es seit Oktober fast durchgängig geregnet. Eigentlich sind wir hier abgesoffen. Aktuell tröpfelt es schon wieder.


    Grüße gen Osten

    Harald


    Hallo Harald,


    ja, in Hessen und Thüringen regnet es ständig. Daher die vielen Pilzfunde, etc.


    Im Vogtland ist es völlig anders. Leider.


    LG,

    Steffen

  • Hallo zusammen!

    Danke für Eure likes und Antworten. Es war schön, dort unterwegs zu sein, einmal wieder raus aus allem und den Kopf freibekommen. Erstaunlich, wie sehr ich bei solchen Touren vom „normalen Leben“ abschalten kann.


    Liebe Grüße, Eure Tuppie

  • Hallo Tuppie,


    da habt ihr ja mehr Funde gemacht als wir am Freitag. Toll aber bei solch geballter Fachkompetenz nicht verwunderlich ist, dass alle Funde auch noch einen Namen bekommen haben.


    Danke fürs Zeigen.


    VG Jörg

  • Hallo Tuppie,

    sehr schöner Bericht mit tollen Bildern und schön, dass Du Geoscypha tenacella dabei hast. Ich hatte 6 Kollektionen untersucht und es war jedesmal Geoscypha violacea. Erstaunlich war wie unterschiedlich die Teile aussehen können und die Kollektion mit den olivlichen Tönen war im inneren voll mit Algen und reifen Sporen.

    Hier noch einige Beispiele
    Geoscypha violacea (Violetter Brandstellenbecherling)


    Geoscypha violacea (Violetter Brandstellenbecherling)


    Geoscypha violacea (Violetter Brandstellenbecherling) mit Beifang


    Geoscypha violacea (Violetter Brandstellenbecherling) mit Algenverfärbung


    Noch einige Kollektionen von schon gezeigten Arten

    Lyophyllum atratum (Traniges Kohlengraublatt) auch die hellen mikroskopiert


    Psathyrella pennata (Brandstellenmürbling) ein wenig arrangiert


    Pholiota highlandensis (Kohlenschüpplinge) so dunkel kannte ich den nicht


    Bei Geopyxis carbonaria (Gemeiner Kohlenbecherling) warst Du echt zurückhaltend. Wolltest Du keinen Neid erwecken ==Gnolm7


    Geopyxis carbonaria (Gemeiner Kohlenbecherling) zwei Winzlinge bei denen ich zunachst auf etwas Anderes erhofft hatte


    Drei Arten kann ich noch ergänzen

    Plicaria endocarpoides (Rundsporiger Brandstellenbecher) in mehreren Altersstufen. Alle mit glatten runden Sporen


    Plicaria endocarpoides (Rundsporiger Brandstellenbecher)


    Plicaria endocarpoides (Rundsporiger Brandstellenbecher)


    Peziza repanda von Ralf bestimmt und aufgrund des gekerbten Randes und dem Standort auf Brandstelle wohl von Peziza varia verschieden


    Conocybe subpubescens (Langstieliges Samthäubchen) kein obligater Brandstellenbesiedler


    LG Karl

  • Hallo Karl!

    Danke für die Ergänzung. :)

    Ich hatte mich bei Geopyxis und dem Rundsporigen zurückgehalten, weil ich sie in meinem ersten Bericht schon ausführlich drin hatte. Erster Brandstellenbesuch

    Ich glaube, Du hast zwei Bilder falsch benannt, das ist doch nicht Geopyxis mit den großen, dunklen Bechern?

    edit: Das Ein Samthäubchen hatte ich tatsächlich bei meinem ersten Besuch, wusste es aber nicht zu benennen. Und mein mitgenommenes Exemplar wurden von gemeinen Maden vertilgt…

    Liebe Grüße, Tuppie


  • LG Karl