Borstentramete?

Es gibt 4 Antworten in diesem Thema, welches 957 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Isarschwammerl.

  • Guten Abend

    Heute habe ich im Wald an einem grossen umgestürzten Stamm viele Borstentrameten ähnliche Pilze entdeckt. Sind es tatsächlich Braune Borstentrameten Coriolopsis gallica Stielporlingsverwandte Polyporaceae ? Die Oberseiten der Fruchtkörper waren striegelig oder borstig. Der ganze Stamm war flächig bedeckt, teilweise dachziegelig, die Röhren waren recht lang, stellenweise sahen sie so aus als ob sie in Lamellen übergehen.

    Gruss

    Adrian Meyer

  • Hallo Adrian,

    dass sieht schon nach Borstentramete aus.

    Leider hast Du nicht dazu geschrieben, was das für ein Baum war. War das Pappel?

    So hell wie die Fruchtkörper waren, würde ich das für Coriolopsis trogii - die Blasse Borstentramete halten. Auch wäre ein Schnitt durch den Fruchtkörper hilfreich um ihn von Coriolopsis gallica zu unterscheiden. Der hat eine braune Trama und wächst an verschiedenen Laubhölzern.


    LG Ulla

  • N'abend miteinander,


    man sieht hier leider nicht sehr viel vom Totholz, aber könnte dies nicht eher eine Ahornart sein, möglicherweise Acer pseudoplatanus? Die Borke sieht auf zwei Aufnahmen für mich sehr bergahorntypisch schuppig aus. Aber evtl. kann Adrian dies hier noch exakt aufklären.


    Kann Coriolopsis trogii auch Acer besiedeln?


    Schönen Abend noch!

    »Experts do not exist,

    we all are beginners

    with greater or lesser knowledge.«

    Luis Alberto Parra Sánchez

  • Salve!


    Die Substratvorlieben von Trametes trogii (Blasse Borstentramete) und Coriolopsis gallica (Braune Borstentramete) sind zwar verschieden, aber grundsätzlich können beide Arten so ziemlich jedes verfügbare Laubholz besiedeln. Vergesellschaftet an einem Stamm sind mir beide Arten zusammen auch schon begegnet, und zwar sowohl an Rotbuche als auch an Pappel.

    Relevant ist tatsächlich die Farbe im Inneren, also sowohl Kontext (Hutfleisch) als auch Trama (Röhrenfleisch). Die Fruchtkörper von Coriolopsis gallica sind meistens dünnfleischiger als die von Trametes trogii, aber auch das ist nicht ganz verlässlich. Auch die Farbe außen ist bei beiden Arten sehr variabel.

    Spaßeshalber dazu noch was zum Gucken:



    Auch das ist Trametes trogii (siehe Kontextfarbe zweites Bild ganz rechts), in diesem Fall an Pappel (vergesellschaftet u.A. mit Coriolopsis gallica, Lentinus strigosus, Lenzites warnieri), an einem ganz und gar sonnenexponierten Standort.


    Dagegen Coriolopsis gallica ganz ausgeblasst:



    Und noch mal beide Arten nebeneinander (beide vom selben Rotbuchenstamm), um die unterschiedlichen Kontextfarben in einem Bild zu haben:



    LG; Pablo.

  • Servus,
    hier ein Auszug aus meinen Pilz-Memos:

    Coriolopsis gallica = Braune Borstentramete

    braune Trama, die mit KOH schwarz färbt

    striegelige, braune Hutoberseite


    Trametes trogii = Blasse Borstentramete syn. Cerrena trogii (Berk.) Zmitr., 2001 (Synonym) und Cerrena trogii (Berk.) Zmitr., 2001

    Coriolopsis trogii

    helle Trama ohne KOH-Reaktion (-> gelborange)
    Liebe Grüße Schorsch