Bestimmungshilfe LBM

Es gibt 23 Antworten in diesem Thema, welches 950 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Schupfnudel.

  • Hallo zusammen,

    ich brauche Hilfe bei der Bestimmung der folgenden Pilze. Merkmale:


    . Hut stark hygrophan, braun, von der Mitte her ausblassend, Rand leicht gerieft, 3-5 cm Durchmesser, Rand alt gewellt

    . Lamellen braun, mit Zahn herablaufend, mit Zwischenlamellen

    . SPP braun, leicht ins rote gehend, aber nicht rostbraun

    . Stiel 3-5 cm lang, 0.5 cm dick, stark faserig, angedeutete Ringzone, darunter glatt, silbrig, Stiel braun, zur Basis hin dunkler werdend

    . Geruch pilzig

    . Büschelig an Hackschnitzeln wachsend, Vermutung Nadelholz


    Ich vermute kuehneromyces lignicola.


    Was meint ihr?


    pilzforum.eu/attachment/428631/


    pilzforum.eu/attachment/428632/pilzforum.eu/attachment/428633/


    pilzforum.eu/attachment/428634/

  • Hallo,

    Irgendwie ist beim Hochladen deiner Bilder was Schiefgegangen.

    Was meint ihr?


    IMG_20220514_173538.jpg


    IMG_20220514_173557.jpgIMG_20220514_173634.jpg


    IMG_20220514_173543.jpg

    Lässt sich nicht anklicken.

    Du siehst sie natürlich da sie noch in deinem Cache stehen.

    Bitte nochmal hochladen und einfügen.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hi,

    Ja , jetzt sind sie zu sehen.

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Hi.


    Nicht schlecht, dass du da von selbst auf die Art gekommen bist. Die ist ja recht unbekannt aber ich kann mir das auch ziemlich gut vorstellen, solange die Stiele nicht nur abgegrabbelt sind, sondern bei allen Exemplaren so aussehen. Hast du da noch weitere Bilder?


    LG.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Sorry, hatte deinen Thread gar nicht ganz gelesen, desshalb habe ich meine eben gelöscht, ja Kuehneromyces lignicola sieht gut aus!


    LG, Chris

    ...........................:snail:

    Meine Bilder dürfen außerhalb des Pilzforums.eu nicht veröffentlicht werden, die private Nutzung ist okay!

  • Ah sehr gut. :daumen:


    Um da ganz sicher zu sein, sollte man die noch unters Mikro packen aber makroskopisch kommt das mMn sehr gut hin. Ist der Fund aus Deutschland? Ist hier nicht gerade gängig die Art.


    LG.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Ist auf jeden Fall ein sehr ähnlicher Verwechslungspartner aber dieses enorm büschelige Wachstum auf Holzchips wäre sehr ungewöhnlich für G. marginata, ist aber typisch für K. lignicola. Irgendwie gibt's da auch noch eine dezente optische Unterscheidungskomponente, die ich aber nicht wirklich in Worte fassen kann.


    LG.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Na ja , auf Nadelholz - Holzhackschnitzeln könnte man auch noch über Galerina sideroides diskutieren.

    Aber die hätten deutlicheres Velum am Hutrand.

    Nun ja , ohne Mikros bei LBM's wirds sowieso schwierig.

    Grüße

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116+5+4 APR2021=125

    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Für g. marginata ist er mir zu büschelig gewachsen. G. Sideroides ist tatsächlich sehr ähnlich. Da kann ich makroskopisch nur den angedeuteden Ring ausmachen, der für kueheromyces spräche. Da heißt es in Fungi of temperate Europe beim sideroides, es gäbe gar keinen Ring. Mikro wär schon gut. Ich fertige morgen mal einen Beleg an..

    Danke für den Input!

  • Huhu.


    Beleg ist eine super Idee, gerade auch wenn der in die Kartierung soll.

    Da lohnt sich ja eigentlich mal wieder eine Wette.

    Würde 10 Chips auf K. lignicola setzen. Mag jemand gegenhalten? :S


    LG.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • Ja, ich

    aktuell vor dem APR21: 8 Punkte... Eintritt: 8-5= 3 Punkte - inzwischen durch Stummmalus 3-5= -2 Punkte

    Platz12 : +4P, Segmentwette: +4P, Pltzierungswette: +10P= 16 Chips

    wp.markones.de

  • Ja Galeria marginata sl

    aktuell vor dem APR21: 8 Punkte... Eintritt: 8-5= 3 Punkte - inzwischen durch Stummmalus 3-5= -2 Punkte

    Platz12 : +4P, Segmentwette: +4P, Pltzierungswette: +10P= 16 Chips

    wp.markones.de

  • Hallo zusammen, heute konnte ich die Sporen (hier in Melzer) mikroskopieren. Sie sind 7x5 Mikrometer groß, sind Dickwandig, haben keine Ornamente und einen deutlichen Keimporus.



    Das spricht meiner Meinung nach wieder für kuehneromyces lignicola. Was meint ihr?


    Gruß Yvonne

  • Hi.


    Weiterhin keine Einwände meinerseits. Passt auch gut mit den glatten, dickwandigen Sporen mit Keimporus. 0,5um breiter als in meiner Literatur angegeben, aber das würde mich nicht stören wenn der Rest so gut passt. Ich würde den jedenfalls als K. lignicola kartieren.


    LG.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]