Kleine Runde im Lieblings - Hauswald

Es gibt 11 Antworten in diesem Thema, welches 1.224 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Murph.

  • Hallo Ihr Lieben,


    heute habe ich mal meinen Hauswald besucht - wollte nach eventuellen Sturmschäden gucken. Meine Runde

    habe ich so gewählt, dass ich Euch mit etwas Glück einen wahrscheinlich etwas unbekannteren kleinen

    Becherling zeigen kann. Ich habe ganz schön lange im Laub gewühlt, aber dann habe ich welche gefunden. g:D



    Ciboria bolaris - Hainbuchen - Stromabecherling



    Er hat wirklich eine schöne Farbe.


    Auf meinem weiteren Weg bin ich zu einer ehemaligen Fichtenschonung gekommen. Die Fichten sind bei mir

    nicht heimisch und die Dürre der letzten Jahre hat ihnen hier sehr zugesetzt. Was mich etwas verwundert

    hat - die Schonung ist inzwischen mit einem tollen neuen Zaun versehen. :gkopfkratz:



    Bin mal gespannt, was der Forstbetrieb auf der Fläche vorhat. Erkennen konnte ich noch nichts. Die

    Nachbarfichten wird wohl das gleiche Schicksal ereilen.



    Sturmschäden habe ich kaum gesehen, einzelne Bäume sind umgefallen. Unter diesem Ast möchte ich

    allerdings nicht stehen, wenn er herunterkommt... :gschock:



    Scheinbar möchten auch die Vögel wissen, aus welcher Richtung der Wind weht :glol:



    Auf dem Rückweg gab es noch Becherlinge, die auch gut in diese Zeit passen.



    Und nochmal Ciboria bolaris



    Zum Schluß wollte ich Euch noch einen kleinen Frühlingsgruß mitbringen



    Beim Betrachten ist mir dann etwas aufgefallen - seht Ihr es auch? Ein brauner Becherling...



    Für einen Anemonenbecherling verdammt früh, oder? :gkopfkratz:

    Ich nenne ihn einfach den Gemeinen

    Täuschlingbecherling :gstrahlen: - die Auflösung kann ich Euch später gerne zeigen, falls es jemanden interessiert.


    Morgen (wenn das Wetter passt) gehe ich dann mal auf die "berühmte" Seite meines Hauswaldes. Ich möchte

    gucken, ob meine geliebten Rotbuchen und Eichen noch stehen.


    Liebe Grüße


    Murph

  • Vielen Dank für die vielen Likes usw...


    Hallo Karl,

    schau doch mal wieviele Kerne die Sporen haben. Sclerotinia binucleata Baral ined. kennst du vielleicht noch nicht :)

    genau auf diesen Becherling hatte ich gehofft. Deshalb habe ich versucht, ihn vorsichtig auszubuddeln und dann das:



    Er sitzt tatsächlich auf einem kleinen Ast und dürfte damit ebenfalls Ciboria bolaris sein... Vielen Dank für Deinen Link.

    Eine schöne Tour, und die Hainbuchenbecher kannte ich noch nicht. <3

    Hallo Tuppie.


    ich weiß gar nicht, wie bekannt dieser Becher ist. Aber eines kann ich mit Bestimmtheit sagen: er ist ein Meister des Versteckens :grolleyes: Ich habe ganz schön viel Laub "geharkt", bis ich welche gefunden habe... und groß sind sie auch nicht wirklich...

    Viel Spaqß beim Suchen.


    Später stelle ich noch ein paar Bilder aus meinem Lieblingswald ein, den ich heute mal auf Sturmschäden untersucht habe. Könnte ja eventuell den einen oder anderen interessieren, denn dieser Wald ist tatsächlich für seine schönen Pilze ziemlich bekannt - wer ihn nicht schon alles besucht hat... g:-)


    Bis später


    Murph

  • So und wie versprochen ein paar Bilder aus meinem Lieblingswald nach den Stürmen - ich weiß ja, dass es hier ein paar Pilzfreunde gibt, die diesen Wald auch gut kennen :gzwinkern: Mit einem leicht bangen Gefühl bin ich losgezogen :gskeptisch: Aber zumindest am Anfang sah noch alles gut aus...



    Ich bin eine etwas größere Runde gegangen, um auch mal wieder in Gegenden zu gucken, die ich nicht so häufig besuche. Okay, ein paar Sturmschäden waren immer mal wieder zu sehen.



    In der Regel waren es aber Fichten, die es umgehauen hat. Das Waldstück, welches Ihr hinter mir seht, hat irgendein Sturm vor ein paar Jahren leergefegt - dann wurde es scheinbar in Ruhe gelassen. Momentan entwickelt sich da ein ziemliches Durcheinander an Bäumen. Mal sehen, was daraus wird :gkopfkratz:



    Hatte ich schonmal erwähnt, dass ich mich wohl von allen Fichten in meinen Wäldern verabschieden muss? Scheint zu stimmen... :gkrass:



    Die Laubwaldschonungen sehen jedenfalls recht gut aus. :gnicken:



    Es sind tatsächlich nur vereinzelt Bäume umgefallen. :gbravo:



    Zum Abschluß bringe ich Euch noch einen Frühlingsgruß mit - die Pflanze habe ich da noch nie gesehen, was aber mit Sicherheit daran liegt, dass ich so früh im Jahr hier eigentlich nicht unterwegs bin :gcool:



    Ich bin erleichtert, denn ich hatte mit mehr Schäden gerechnet. Und für alle Freunde meines Lieblingswaldes: es gibt also Hoffnung auf tolle Pilzfunde :gbravo: - so das Wetter denn mitspielt... :grolleyes:


    Liebe Grüße


    Murph

  • Hallo Murph,


    ist das eine Grüne Nieswurz, die du uns zeigst?

    Hier bei uns im Süden kenne ich nur die Stinkende Nieswurz, die eher geschlossene, fast röhrenförmige Blütenblätter besitzt und keine so schön geöffnete Blüte zeigt.

    Hübsch!


    LG, Martin

  • Danke Murph, für den Zustandsbericht.

    Das lässt ja hoffen. Am 20.August sind wir dann wieder vor Ort.

    Grüße Axel

    "Mehrere Indizien überführen Homo sapiens als ökologischen Massenmörder und als die größte und zerstörerischste Kraft, die das Tierreich je hervorgebracht hat."

    aus Glaubrecht: "Das Ende der Evolution"

  • Hallo Martin,

    ist das eine Grüne Nieswurz, die du uns zeigst?

    da fragst Du ja den Richtigen - ich als bekennender Aushilfsbotaniker :grofl: - auf jeden Fall könnte ich mir vorstellen, dass es keine hier heimische Pflanze ist... Vielleicht kommt ja noch ein Botaniker vorbei, der uns Beiden helfen kann :gcool: Ich werde im Moment magisch von allen blühenden Pflanzen angezogen :grotwerd:

    Danke Murph, für den Zustandsbericht.

    Das lässt ja hoffen. Am 20.August sind wir dann wieder vor Ort.

    Grüße Axel

    Alles klar, Axel! Termin ist notiert. :gzwinkern: Sorgt aber bitte für ausreichend Regen im Vorfeld - ansonsten ist Dir ja bekannt, wie die "Diva" reagiert :gnicken:


    Liebe Grüße


    Murph

  • Hallo Murph!


    Dochdoch! Die erwähnten Nieswurzen (Helleborus) sind im Westen Deutschlands heimisch. Die Stinkende eben mehr im Südwesten (BW) und die Grüne sollte etwas weiter nördlich vorkommen etwa RP, SL, NRW etc. Vielleicht lebst du ja in dieser Gegend?


    Du kannst ja mal auf Wikipedia nachgucken;

    dort gibt's auch eine Verbreitungskarte zu Helleborus und Text und Fotos.


    LG, Martin

  • Hallo Martin,


    ich lebe in Niedersachsen - das könnte schon passen... :gzwinkern:

    Die Pflanze kenne ich sonst nur noch von einem Standort in einem NSG hier in der Nähe.

    Aber da diesem Wald wirklich einiges zuzutrauen ist (da stehen echt in guten Jahren richtig seltene Pilze rum) und Orchideen gibt es auch - warum soll da nicht auch eine seltene Nieswurz stehen? g:-)

    Wenn ich Zeit finde, werde ich mal ein Foto an einen sehr guten Pflanzenkenner aus der Region schicken - er wird uns sicher weiterhelfen können... :gnicken:


    Liebe Grüße


    Murph

  • Hallo Murph,


    eigentlich bin ich mir sehr sicher, dass es sich um diese Pflanze (Grüne Nieswurz) handelt, da die Ähnlichkeit zu der hier bei uns häufigen Stinkenden Nieswurz unübersehbar ist.

    Ich war so frei und habe eine Bestimmung anhand deines eingestellten Fotos mit einer meiner Lieblings-Apps (Flora Incognita) gemacht und siehe da, hier ist sie, die Bestätigung:

    Weil ich die Pflanze von Bildschirm abfotografiert habe, sind die erzeugten Fotos natürlich arg verpixelt, aber so ging es am schnellsten.

    Natürlich ist kann die Bestimmung nicht besser als die Fotos werden, deshalb waren 3 Bilder nötig, ehe der Bestimmungsvorschlag kommt.


    Wenn ich die unverpixelte Originaldatei - inklusive dir, Murph - verwende ist die Bestimmung nach nur diesem einen Bild eindeutig (100% Übereinstimmung):

    Super Sache!

    Die kostenlose App der Uni Ilmenau kann ich wirklich empfehlen.

    Man hat sie immer dabei, sie braucht kleinen Platz und wenn man Netz hat, kann man die Pflanzen direkt vor Ort bestimmen.

    Ansonsten halt nachträglich mit den Fotos, die man gemacht hat.


    Ich hoffe, es gibt eine Schwierigkeiten wegen des Einstellens der Bildschirmkopien hier. :grolleyes::grotwerd:

    Da die Bestimmungs-App nicht kommerziell ist, würde ich das nicht als Werbung betrachten.

    Außerdem werden die gesammelten Daten auch wissenschaftlich ausgewertet, so dass man auch einen kleinen Beitrag an der Datenerfassung für die Uni leistet.


    Hier noch die Stinkende Nieswurz zum Vergleich, die hier im Spätwinter blüht:


    LG, Martin

  • Hallo Martin,


    da hast Du Dir ja echt viel Mühe gegeben bei Deiner Recherche - vielen Dank dafür g:-)


    Und jetzt das Beste: ich bin den bequemeren Weg gegangen :grotwerd: und habe einem sehr guten Botaniker ein Foto geschickt. Heute habe ich die Antwort bekommen: Du hast Recht :gbravo: Also steht in meinem Lieblingswald die Grüne Nieswurz :gcool:


    Liebe Grüße


    Murph