Hallo, Besucher der Thread wurde 317 aufgerufen und enthält 10 Antworten

letzter Beitrag von Oliver am

Inocybe pusio?

  • Hallo zusammen,


    ich habe am Sonntag auf dem Ausflug mit dem APR in die Borkenberge eine Inocybe gefunden, die ich mit der FN als I. pusio geschlüsselt habe. Ganz überzeugt bin ich aber nicht.


    Stiel: 2 - 4cm d; radialfaserig; gebuckelt; kein Velumzu sehen?

    Stiel: 3 - 4,5 x 0.4 - 0.5; leicht längst gefasert; Rot-/Violetttöne nicht zu erkennen im Nachhinein, bzw. nur sehr schwach an einem Exemplar in der Stielspitze

    Geruch: spermatisch


    Sporen: 8 - 10 [11] - [4.5] 5 - 6 [7]; glatt

    PleuroZ: 50 - 65 x 14 - 16

    CheiloZ 40 - 45 x 16 -19

    CauloZ: im obersten Drittel, nicht aber bei der Hälfte oder drunter


    Alle Zystiden metuloid


    1. Leider sind die Stiele überbelichtet


    2. Sporen


    3. PleuroZ


    4. CheiloZ


    5. CauloZ


    So das war's. Ich kann natürlich noch weiteres nachliefern, wenn nötig. Außer den Sporen wurde alles in KOH mikroskopiert. Ich hoffe, Climbingfreak  Ditte, ihr könnt mir helfen.


    Danke im Voraus und beste Grüße

    Oliver

  • Hi,


    das ist jetzt die Gretchenfrage. War die Stielspitze violett?


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo Stefan,


    ein Fruchtkörper hatte einen violetten Hauch an der Stielspitze, als ich sie gestern Zuhause inspiziert hatte. Alle anderen nicht und das Violett ist jetzt auch nicht mehr zu sehen. Ich habe an der Fundstelle nicht darauf geachtet, also bleibt es ungewiss :(


    LG

    Oliver

  • Hi,


    also ich habe die Erfahrung gemacht, dass die violetten Stielspitzen von meinen Pusio-Aufsammlungen sich lange gehalten haben. Wenn die Stielspitze nicht markant violett waren, würde ich hier I. pusio agg. eher ausschließen.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo alle Beteiligten, also, wer sich mit violettstieligen Arten befassen möchte, der kommt um unseren letzten Artikel nicht herum (A fresh outlook on the smooth-spored species of Inocybe: type studies and 18 new species | SpringerLink), denn daraus geht hervor, dass man völlig umdenken muss, was die in Stangl, Kuyper, FN etc als pusio bezeichneten Arten angeht. Die Art pusio scheint eine nordische Art zu sein. Das was man bis jetzt hier darunter verstanden hat, spaltet sich in diverse Arten auf, die mit der wirklichen I. pusio aber meist gar nichts gemein haben, außer einen violetten Farbton an der Stielspitze.

    Das bedeutet de facto auch, dass mit FN, Stangl und co. praktisch nicht mehr zu schlüsseln ist.

    Zum anderen Climbingfreak: Das Violett im Stiel ist fast immer sehr wankelmütig und hält sich mal lange, mal nicht. Oft sieht man bei älteren Fruchtkörpern fast nichts mehr davon, sondern höchstens noch im Schnitt in der Stielrinde ganz oben am Stiel. Und das gilt für fast alle Arten.

    Zum dritten: Ich kann eigentlich so gut wie nichts sehen bei den Mikrobildern, das ist leider alles viel zu klein, die Sporenmaße treffen auf viele Arten zu (kein Mittelwert vorhanden), und die Makrobilder sind nicht aussagekräftig. Da ist nichts zu machen.

    Herzlich, Ditte

  • Ein ganz herzliches Dankeschön fürs verlinken Eurer aktuellen Arbeit, liebe Ditte!:thumbup:

    Glückwunsch zu dieser großartigen Publikation!

    Auch wenn ich mich wohl nicht mehr in diese interessante Gattung einarbeiten werde, habe ich mir den Artikel mit viel Genuss angesehen.

    Demnächst werde ich sicher etwas ausgiebiger darin blättern.


    Liebe Grüße, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78 + 6 (150er Prämie APR 2019) = 84 -10 APR 2020 = 74 - 5 Macrocystidia-Wette = 69 - 10 APR 2021 = 59

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.