Hallo, Besucher der Thread wurde 473 aufgerufen und enthält 6 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Kleine Becherlinge (?) am Boden

  • Moin!


    Meine erste Inspiration wäre eher Helvella leucomelaena (Schwarzweiße Becherlorchel).

    Um das zu bestimmen (und nicht nur zu raten) müsste man aber mindestens mal einen Fruchtkörper vollständig aus dem Sand entnehmen.



    LG; Pablo.

  • Salut!


    Der Stiel schließt dann schon eine Geopora (Sandborstling) aus - die haben in der Regel keinen. Die Strukturen der Außenseite sind auch etwas anders, ebenso wie die Farbverläufe und die Becherränder.

    Bei der Schwarzweißen Becherlorchel (die mittlerweile keine Helvella mehr ist, sondern eine...?) kann man im Hinterkopf behalten, daß es da noch ein paar sehr ählniche Arten in der näheren verwandschaft gibt, die teils in der Unterscheidung einigermaßen diffus sind. Da bräuchte man dann auch reifere Fruchtkörper, wobei ich hier schon meinen würde, daß das auch von der Ökologie her gut Helvella leucomelaena s.str. sein kann. Ansonsten setzt man halt ein "s.l." ( = sensu lato = im weiteren Sinne) dahinter, damit schließt das die nahestehenden Verwechslungsarten mit ein.



    LG; Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.