Judasohren

Es gibt 3 Antworten in diesem Thema, welches 761 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Climbingfreak.

  • Hallo Wissende,


    ich habe heute erstmals Pilze gefunden, in denen ich Judasohren vermute.

    Fundort in der Stadt an einem Hang. Substrat ist m.E. ein Buchenstumpf. Obwohl ich mir ziemlich sicher bin, dass es sich um Judasohren handelt, hoffe ich, über die Bilder eine Bestätigung zu bekommen. Mir sind keine wirklichen Verwechslungspartner bekannt. Tief in meinem Hinterkopf schwirrt herum, dass Holunder das bevorzugte Substrat ist?

    LG Suku

  • Mir sind keine wirklichen Verwechslungspartner bekannt.

    Hallo

    Du hast Judasohren gefunden. Es gibt schon Verwechselungspartner, das sind diverse Drüslinge. Zum Beispiel der Kreiseldrüsling, der Becherförmige Drüsling (wenn etwas hell gewachsen) und auch braune Zitterlinge.

    Tief in meinem Hinterkopf schwirrt herum, dass Holunder das bevorzugte Substrat ist?

    Ja, das stimmt. Aber auch an anderen Laubhölzern sind Funde möglich.

    • Offizieller Beitrag

    Hi,


    Buche und Weide sind auch bevorzugte Substrate. Teilweise finde ich die Ohren hier in Sachsen häufiger an Buche als Holunder. An Pfaffenhütchen hat die eine meiner Pilzfreundinnen auch schon gefunden. Die nehmen viel was Laubholz heißt.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.