Hallo, Besucher der Thread wurde 395 aufgerufen und enthält 12 Antworten

letzter Beitrag von Beorn am

Schneestapfen ...

  • Hallo allerseits, bei gemessenen 20 cm Schnee kann man sich noch im Wald bewegen, ohne dass der Schnee in die Stiefel fällt. Ein paar Fotos von der letzten "Raucherpause".


    1) Neottia nidus-avis

    2)

    3) der Gelbstielige

    4)

    5) an Eberesche, ist da Lenzites betulinus plausibel?

    6)

    7) ein Pilz, an Salix caprea

    8) weil Nobi gestern diesen winzigen Käfer beibrachte ... das hier will vielleicht Mal Phellinus conchatus werden? An Salix caprea, die dabei ist das Zeitliche zu segnen.

    pilzforum.eu/attachment/361388/

    9) eine Flechte an Haselnuss

    10) irgendwas Schwarzes, leicht schmierig und abfärbend, Pilz, Alge, Flechte? An Haselnuss.

    11) irgendwas von den Kohlenbeeren, an Haselnuss

    12) Stereum hirsutum, an Haselnuss

    13) Flechte an Fichte, vielleicht irgendwas aus der Richtung Chaenotheca sp.

    LG, Bernd

  • kruenta

    Hat den Titel des Themas von „Schnestapfen ...“ zu „Schneestapfen ...“ geändert.
  • Hallo Bernd, schöne Funde, trotz Schnee. Zweckdienliches kann ich nicht beitragen, aber lass den Norbert die Nummer 10 nicht sehen, sonst bringt er die im nächsten APR.==Gnolm4

    Lieben Gruß


    Claudia


    ...leben und leben lassen... ;)


    Hier im Forum gibt es grundsätzlich keine Verzehrfreigaben.

    Pilzsachverständige findest du hier.

  • Zu spät.....

    Schöne Winterfunde.

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100 + 5 APR 2018 =105 +5 APR 2019 =110+6 APR 2020=116
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe

    ------------------------------------------------------

  • Servus!


    Bei der 5 vermute ich ebenfalls Daedaleopsis confragosa. Idealerweise würde man den noch von oben sehen, aber für Hapalopilus erscheinen mir die Poren schon wieder zu grob und zu langgezogen. Daedaleopsis confragosa macht das aber durchaus so, gerade bei jüngeren Fruchtkörpern.

    Das Bild vom Feuerschwamm (8) fehlt bei mir, ob das irgendwie verschütt gegangen ist?



    LG; Pablo.

  • Hallo Pablo, der Feuerschwamm fehlt sogar bei mir. Wird hiermit nachgereicht. Wobei der auch gerne ein Stativ und Licht hätte. Mit kleiner Blende bleibt da nix von der Tiefenschärfe übrig. Aktuell ist der um 2*5 cm groß, rein resupinat. Vielleicht wird es auch was anderes, aber Ph. conchatus scheint mir immerhin möglich.

    LG, Bernd

  • Hallo beli, das sieht aus. Wenn ich mich recht erinnere benötigt man dann einen Schnitt, um zu beurteilen ob die Trama hell oder dunkel ist (draußen beim ersten Sonnenlicht in diesem Jahr). Ist das jetzt nun hell oder dunkel? So leichig sieht der Pilz gar nicht aus.


    LG, Bernd

  • Hallo, Bernd!


    Mir gefällt da nach wie vor die Porenform nicht für Coriolopsis. Zudem das Fleisch für C. trogii zu dunkel (zu stark verfärbend) und für C. gallica zu hell zu sein scheint.

    Daedaleopsis confragosa ist weiterhin mein Favorit, die kann durchaus auch mal so aussehen, also mit mehr oder weniger zerklüfteter Oberfläche.



    Den Phellinus würde ich schon bei den resupinaten Arten vermuten, auch wegen den eher feinen Poren. Das sollte eine der Arten um Phellinus ferruginosus (Fuscoporia ferruginosa) sein.



    Lg; Pablo.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.