Hallo, Besucher der Thread wurde 452 aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von hilmgridd am

Nadelholzröhrling - Buchwaldoboletus lignicola

  • Hey Jörg,

    ich habe erst als ich ihn bestimmt habe, darüber gelesen, dass dort der P.s. auch wachsen soll. Leider habe ich nicht darauf geachtet. Mein Fund wuchs auch nicht bei einer Kiefer, sondern bei einer Lärche ! Ich werde aber morgen nochmal an den Fundort gehen und dort gezielter suchen!

    LG Sandra

  • Hallo Sandra,


    Gratulation zum Fund, den Du richtig bestimmt hast! :gbravo:

    Hast Du mal dran gerochen? Wie würdest Du den Geruch beschreiben? Unserer Meinung nach lecker fruchtig g:-)

    Wir selbst kennen hier bei uns zwei Stellen, von denen eine sicher erloschen ist.

    Seit ein paar Jahren haben wir ihn leider nicht mehr finden können.

    An beiden Standorten war der Nadelholz-Braunporling immer mit von der Partie und jeweils an Lärche.


    Liebe Grüße von den


    HoBis :gwinken:

  • Hi,


    meinen Segen zu deiner Bestimmung hast du, was nicht viel heißt, denn ich bin ja kein Röhrlingsexperte. ==Gnolm7 Herzlichen Glückwunsch zum tollen Fund. Noch 1-2 Dinge zu P. schweinitzii; ich hatte die Art schon an Kiefer, Fichte. Lärche und Birke. Der kann an fast jedem Nadelholz vorkommen und auch selten an Laubholz. Deswegen bitte nicht wegen des Lärchenstumpfes wundern

    Das passt schon so.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hast Du mal dran gerochen? Wie würdest Du den Geruch beschreiben?

    Hallo, HoBis ! Ich hab dran gerochen, ich fand den Geruch fast süßlich, angenehm pilzig/obstartig? Schwer. Meine Exemplare waren auch sehr klein.



    Deswegen bitte nicht wegen des Lärchenstumpfes wundern

    Hey Stefan, danke für deine Bestätigung ! Ich habe es auch gelesen, dass Kiefer kein Muss ist. Den Nadelholzröhrling hatte ich eigentlich gar nicht aufm Schirm, hab ihn eigentlich als Rotfuß mitgenommen, war ja eigentlich auch nur ne Gassirunde .. Deshalb auch abgeschnitten :S...

    Freu mich aber wie Bolle!

    LG Sandra

  • Hey, nochmal - kein P.s. in der Nähe, war heut nochmal da. Auch leider keine weiteren FK.

    Also muß der wohl nicht zwangsläufig mit dem P.s. vorkommen. Auch keine Kiefern in weiterer Entfernung.

    LG Sandra

    GriasDi Sandra,

    ich denke, dass der schon auf Phaeolus spadiceus parasitiert. Der parasitiert natürlich auf dem Mycel. P. spadiceus kommt genauso häufig an anderen Nadelhölzern vor. Ich find ihn sogar meist an Lärche.

    An liabn Gruaß,

    Werner

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.