Hallo, Besucher der Thread wurde 319 aufgerufen und enthält 8 Antworten

letzter Beitrag von Oehrling am

Welcher Täubling bin ich?

  • Hallo ihr lieben :),
    heute war ich mal wieder an unserem See im Mischwald unterwegs und habe nach Täublingen Ausschau gehalten.

    Ich würde sehr gerne mehr über sie lernen und habe deswegen versucht ein paar verschiedene Altersstufen einzusammeln.


    Ich glaube hier Frauen-Täublinge gefunden zu haben? Allerdings steht in meinem Büchlein, dass die Lamellen nicht splittern, bei den jüngeren Exemplaren tun sie es auch nicht, allerdings bei dem etwas älteren, da fliegen sie einem quasi nur so um die Ohren, auch kann ich unter der Huthaut keine rosaviolette Färbung erkennen. Vielleicht gucke ich an der falschen Stelle :saint: ? Das Fleisch ist fest, der Geruch eher neutral.


    Als Nächstes habe ich vermutlich ein paar Speise-Täublinge gefunden? Die vom Rand zurück gezogenen Huthaut, hmmm ja zum Teil. Lamellen splittern leicht, Fleisch wieder fest, riecht aber süßlich/obstig finde ich, also vielleicht doch ein Kirschroter Spei-Täubling?


    Ich bin unsicher =O und hoffe ihr könnt mir helfen?
    Vielen lieben Dank!

    LG Fusselbirne

  • hi fusselbirne


    Täublinge sind eine schwere Gattung die ersten Pilze würde ich erst mal nicht als Frauentäublinge sehen. Der ältere splittert auf jeden Fall damit ist er raus. Und wenn die andern auch da gewachsen sind sind die wahrscheinlich auch keine Frauentäublinge. Bei den andern Täublingen ist es dann noch schwerer schon mal eine Geschmacksprobe

    Gemacht? Wie gesagt das ist meine erste Einschätzung dazu. Hier gibt es sicher viele im Forum die dir mehr dazu sagen können.


    LG Tomas

  • Hallo Fusselbirne,


    Tauben sind nicht leicht zu bestimmen. Nummer eins könnte einer aus der Gruppe um Russula grisea sein. Nr. 2 ist mit Sicherheit kein Speisetäubling, wenn Du damit Russula vesca meinst. Hier solltest Du erst einmal den Geschmack überprüfen um irgendwie vorwärts zu kommen!


    VG Jörg

  • Hallo

    Sind die alle auf der Papierrolle gewachsen? Bei Täublinge sind die Begleitbäume ganz wichtig. Ohne Geschmacksprobe geht nichts. Dann kommen die anderen Merkmale wie Geruch, Sporenpulverfarbe, Huthaut, Lamellen ....................... Jedenfalls sind das keine Frauentäublinge und auch keine Speisetäublinge

  • Hallo zusammen,

    meine bescheidenen Tipps für die beiden wären R. aeruginea (Nr. 1) und R. exalbicans/pulchella (Nr. 2).

    Das wären beides Arten mit der Birke als Baumpartner.

    FG

    Oehrling

    PSVs dürfen weder über I-Net noch übers Telefon Pilze zum Essen freigeben - da musst du schon mit deinem Pilz zum lokalen PSV!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.