Unbekannter Pilz - die Gattung würde mir genügen

Es gibt 12 Antworten in diesem Thema, welches 2.009 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von nobi.

  • Hallo Ihr Lieben,


    bei den wenigen Pilzen die ich zur Zeit finde schaue ich mir halt jeden Pilz an. Bei diesen hier komme ich gerade nicht weiter. Bitte was ist dies (Gattung genügt ;) ).


    Die Pilze hatten stellenweise einen leichten, kühlen Gelbstich aber nur minimal. Ein ganz leichter Geruch war vorhanden - irgendwie chemisch meine ich aber der Geruch war kaum wahrnehmbar.


    Funddaten: 09.05.2020, Altmühltal, Laubwald - den Baumstamm habe ich heute vorsichtshalber fotografiert.


    Vielen Dank für Eure erneute Hilfe.


    Liebe Grüße


    Maria


    • Offizieller Beitrag

    Hi,


    in so reinweiß, wäre Hemimycena auch in jedem Fall eine Option.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo Maria,


    um diese Zeit an Holz, würde ich immer mit dem Rosablättrigen Helmling (Mycena galericulata) vergleichen. Es würde mich nicht wundern, wenn dann ältere Exemplare rosaliche Lamellen bekommen. Queradrig am Grunde sind die Lamellen auch und am Stiel angewachsen. Warum sollten die so jung nicht so schön weiß sein?


    Beste Grüße

    Stefan F.

  • Servus beinand',

    die Fk sind leider noch sehr jung. Ein sehr früher Fund, den ich auch erst als M. galericulata bestimmt hatte, stellte sich dann als M. niveipes heraus, nachdem ich bemerkte, dass der ja gar ned zweisporig war.

    Das wär auch eine Idee.

    An liabn Gruaß,

    Werner

  • Hallo miteinander,


    erst einmal vielen Dank. Und wie bei Beli schon geantwortet bin ich schon einmal sehr froh, dass ich bereits vor Ort dachte, dass dies einer der Helmlinge sein müsste. Erst beim Recherchieren zuhause wurde ich dann wieder total unsicher.


    Der Vergleich mit dem Rosablättrigen Helmling (Mycena galericulata) gefällt mir persönlich eigentlich sehr gut. Ich habe es zwar nicht gelesen das da ein leichter Gelbstich bei den ansonsten rein weißen Pilzen sein kann, Fotos die aber genau so etwas zeigen konnte ich jetzt dagegen schon finden.


    Liebe Grüße


    Maria

  • Beli hier vertrocknen die Pilze sobald sie erscheinen, zum Teil schaffen sie es nicht einmal aufzuschirmen - es ist ein Trauerspiel. Ich poste später unter den Altmühltal-Impressionen wahrscheinlich ein paar Fotos dazu.


    Liebe Grüße


    Maria

    • Offizieller Beitrag

    Ich bin auch bei makroskopischen Bestimmungen bei Helmlingen sehr vorsichtig geworden, wenn es nicht die 7-8 Arten sind, die sowieso makroskopisch sicher anzusprechen sind. Insofern bin ich da bei Werner. An M. galericulata glaube ich da oben indes nicht.


    l.g.

    Stefan

  • Schöne Anfrage, Maria!:thumbup:

    um diese Zeit an Holz, würde ich immer mit dem Rosablättrigen Helmling (Mycena galericulata) vergleichen.

    Da bin ich ganz bei Dir, Stefan!

    Ich habe eines der Bilder von Maria noch etwas vergrößert, wo man sehr schön die typischen Anastomosen sehen kann.


    Ein sehr früher Fund, den ich auch erst als M. galericulata bestimmt hatte, stellte sich dann als M. niveipes heraus, nachdem ich bemerkte, dass der ja gar ned zweisporig war.

    Ich muss gestehen, dass ich die Galericulata noch nie mikroskopiert habe, Werner.?(

    Nach Aronsen & Laessoe (The Genus Mycena s.l., 2016) gibt es allerdings auch eine 4-sporige Form von M. galericulata.

    Ich bin auch bei makroskopischen Bestimmungen bei Helmlingen sehr vorsichtig geworden, wenn es nicht die 7-8 Arten sind, die sowieso makroskopisch sicher anzusprechen sind.

    Nun, da gibt es natürlich deutlich mehr als 7-8 Arten, die man makroskopisch bestimmen kann, Stefan!

    Pilzfreunde, die sich näher mit Helmlingen beschäftigen, können viel mehr als die von Dir genannte Artenzahl auch ohne Mikroskopie bestimmen.

    Nur, weil Du dazu nicht in der Lage bist, solltest Du nicht solche"Pseudo-Weisheiten" hier schreiben.

    Solche Aussagen verunsichern meiner Meinung nach mehr als dass sie helfen, jedenfalls motivieren sie nicht gerade, sich mit dieser spannenden, artenreichen und wunderbaren Gattung zu beschäftigen! Das nur mal am Rande.


    Liebe Grüße

    Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 59 nach diversen Verlusten -10 APR 2022 = 49 + 4 Über-die-Mitte-Bonus + 6 Landungswette + 4 Platzierungswette + 9 Bester Zaunsphal = 72

    • Offizieller Beitrag

    Hi Nobi,


    zugegeben; es sind mehr Arten. Dennoch sind es nicht sehr viele. Wenn ich daran denke, dass Jürgen M. fast jeden meiner Mycena-Funde auf Tagungen mikroskopiert hat...


    Eine "Pseudoweißheit" ist es allerdings nicht, dass du in der Gattung ohne Mikro sehr schnell an Grenzen stößt. Ansonsten würde ich dich herzlich bitten, dass du mich bitte direkt zukünftig kontaktierst. Ich bin für konstruktive Kritik immer offen und dankbar, aber dann greife bitte gerne zum Telefon und rufe mich an oder so. Meine Nummer hast du ja.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Ansonsten würde ich dich herzlich bitten, dass du mich bitte direkt zukünftig kontaktierst. Ich bin für konstruktive Kritik immer offen und dankbar, aber dann greife bitte gerne zum Telefon und rufe mich an oder so. Meine Nummer hast du ja.

    Alles klar, Stefan.

    Tut mir leid, dass Du Dich durch mein Posting angegriffen fühlst.

    PN ist unterwegs.


    LG, Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 59 nach diversen Verlusten -10 APR 2022 = 49 + 4 Über-die-Mitte-Bonus + 6 Landungswette + 4 Platzierungswette + 9 Bester Zaunsphal = 72