Hallo, Besucher der Thread wurde 677 aufgerufen und enthält 9 Antworten

letzter Beitrag von Werner Edelmann am

Schwarze Wildente !

  • Hallo


    Zuerst ein Naturphänomen , Schwarze Wildente ( Wagingersee ) . Glaube das um Weibliche Wildente gehet . Ganz Schwarz , hab noch nie gesehen . Wie ein böse zeichnen in diese Welt Viruskrise ( Witz ) .


    -


    -


    -


    Weiter zum Pilze ( Funde nähe Waging am See )


    Frühlingsclassic Sarcoscypha austriaca


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    -

    in etwas älteres teilweise vertrocknetes Stadium


    -


    -


    -


    Weiter mit ein paar echte Seltenheit , wenig bekannte Pilze


    Heyderia abietis


    -


    -


    Multiclavula mucida


    -


    -


    Ein nicht seltene Pilz aber mit wunderschöne Fruchtkörper , Phellinus trivialis ( Weide )


    -


    -


    Noch ein Frühlingsclassic - Baeospora myriadophylla fast am ende Lebenszyklus


    -


    -


    Bjerkandera adusta , noch immer an alte Bekannte Stamm ( vor 2 Jahre hab an diese Stamm gleiche Pilz zuerst gefunden )


    -


    -


    -


    Gloeophyllum sepiarium


    -


    -


    -


    -


    -


    Ein Baum neben See mit viele FomFom Fruchtkörper .FomFom Poren , Ausscheidung von Insekten oder vielleicht Parasitpilz ??


    -


    -


    -


    Phellinus punctatus an dünne Weidenast , alt - jung


    -


    -


    -


    Weiter mit ein paar nicht ganz klare Funde


    1. Phellinus an tote liegende Pappelast , punctatus oder was anderes ?


    -


    -


    -


    2. Ein etwas älteres Fund ( Dezember )


    An gleiche von starke Wind befallene an Boden liegende Fichte ich habe Exidia saccharina und neben diese dunkle ding gefunden . Um was gehet ? Auch E. saccharina aber dunkle form ? Ascotremella faginea schaut mit form und dunkle Farbe ähnlich aber vorkommen nur an Laubholz . Exidia nigricans schaut mit Form und Farbe ähnlich aber auch vorkommen an Laubholz . Exidia pithya Nadelholz Pilz glaube fest kommt in frage nicht . Was ist endlich diese dunkle ding ?


    -


    -


    -


    3. Stereum an Eichenast , hirsutum , guasapatum oder etwas drittes ? meine das S. hirsutum ist


    -


    -


    -


    -


    4. Ascocoryne sarcoides Nebenfruchtform , ein etwas längere Beobachtung


    Zuerst typische Nebenfruchtkörper


    -


    -


    Gleiche Pilze , nach paar Tage aus manche Nebenfruchtkörper vorkommen ganz normale A. sarcoides


    -


    -


    5. Ein Saftporling oder ? mit so komische Porenfarbe . Etwas vertrocknete Exemplar . Substrat Laubbaum , KOH 5% Fleisch Orange Verfärbung


    -


    -


    -


    -


    6. In Blumentopf , ( Selbstgezüchtete Mangobaum - Mangifera indica ) , Conocybe oder ?


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    7. Meine das um Clitocybe gehet , wahrscheinlich pruinosa . Bei diese beide Pilze Hut ist etwas für Clitocybe ungewöhnlich aber bessere Idee habe nicht gefunden . Fundort Fichtenwald aber etwas weiter gibt ein paar Buche


    -


    -


    -


    -


    -


    -


    8 Ein sehr alte Fund , Chlorophyllum oder Macrolepiota ?


    -


    -


    LG beli !

  • Hi beli.


    Schöne Funde in der eher pilzarmen Zeit. Viel beitragen zur Bestimmung kann ich nicht. Lediglich bei der Conocybe kann ich zustimmen. Den nachfolgenden würde ich auch bei Clitocybe s.l. vermuten.

    Heyderia abietis war mir bisher unbekannt. Danke fürs Zeigen.


    Der letzte Pilz ist Chlorophyllum olivieri.


    LG.

    Bin lediglich fortgeschrittener Anfänger.
    Posts sind nicht als Essensfreigabe zu verstehen. :-]

  • GriasDi Beli,

    ich möchte ned sagen, dass der resupinate Phellinus an Weide ned P. punctatus sein kann, makroskopisch typisch schaut er aber ned aus. Kann auch eine resupinate Form von P. conchatus sein.

    Der Phellinus an "Pappel" wächst aber an Birke! Da wär auch ein Abgleich mit P. laevigatus angezeigt. Ich kann mich nämlich nicht erinnern P. punctatus mal an Birke gehabt zu haben.

    An Astunterseiten bilden halt Arten, die am vertikalen Substrat Hüte ausbilden, wie P. conchatus, oder deutliche Kanten, wie bei P. laevigatus, rein resupinate Fk aus, die dann eigentlich nur mikroskopisch sicher bestimmbar sind.

    Bei der Exidia denk ich, dass beides dieselbe Art ist.

    Das Stereum ist sicher S. hirsutum mit den leuchtend gelben Farben am Rand.

    Den "Saftporling" würd ich für Trametes suaveolens halten. Gerade die dunklen Poren bei trocknenden Fk sind typisch. Clitocybe pruinosa/radicellata hat als wichtiges makroskopisches Merkmal auffallende Rhizoiden an der Stielbasis, deshalb "Würzelchentrichterling".

    Leider ist davon nichts zu sehen...

    Man soll ja keine Leichen bestimmen, die Schirmlinge schaun aber wie typische Chlorophyllum olivieri aus.

    Vllt sehn wir uns ja mal auf einer AMIS Exkursion.

    An liabn Gruaß,

    Werner

  • Moin Beli, du fragtest, was DAS sein könnte?



    Ich hab es genau gesehen...ein kleines Glibbermonster!



    Das arme Kerlchen scheint irgendwie Angst zu haben...vllt. vor dem Corona-Virus? Oder einfach vor dem großen Glibberding?

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    3 Mal editiert, zuletzt von Grüni/Kagi ()

  • Hallo


    Danke für eure Antworten besonderes für Lob - Likes !


    @ Schupfnudel , Heyderia abietis war für mich auch total unbekannt , hab Live vor kurze zeit bei gemeinseime Pilzpirsch erstes mall gesehen ( Bekannte Stelle in meine nähe von ein PSV Profi ). Leider wegen zu wenig Zeit hab aus Hand ohne Kamerastativ schnell Fotografiert , darum nicht so schöne Fotos .


    Clitocybe ( pruinosa ) ist siecher , hab gestern Vormittag gefunden . Sporenabdruck ist fertig , Sporenfarbe weiß .


    -


    Glaube Stark das um C. pruinosa gehet , Hutform nicht so typisch aber andere passt , etwas härtere Boden hab leider Stielwurzeln nicht rauszuziehen . Hab schon 2 mall dies Pilz gefunden

    Clitocybe pruinosa = Bereifter Wurzel Trichterling

    Diese aus Porträt ist Mikroskopiert von Her Till R. Lohmeyer


    @ Grüni top Corona Virus Porträt ,


    @ Werner , nach diese Kriese (wann endet ??? ) gehet AMIS Exkursion wieder weiter , ich frohe mich wegen treffen .


    Ich bin , na ja , sehr siecher das um diese Fall gehet um Pappelast


    -


    Ganz normales Fichtenwald , ( in keinen fall Moorgebiet ) viele Fichte auch mehrere Buche und ein paar Weiße Pappel ein neben andern , alte , dicke und sehr hohe , keine Birke in nähe . Morgen - übermorgen bin wieder an Fundort ( nur ein paar Hundertmeter von mein Haus ) muss alles richtig nachgeschaut .

    Erste Phellinus an Weide als conchatus nix punctatus gefällt mir , danke .


    LG beli !


    LG beli !

  • beli 1 : Freut mich, daß der Kleine dir gefällt! Aber er ist nicht der Corona-Virus, er hat selbst Angst vor dem!

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Hallo Werner


    Phellinus an "Pappelast" ist an Birkenast , du hattest recht . Hab wieder Fundort nachgeschaut , zwischen Pappeln ist auch eine Birke


    Pappeln


    -


    am ende eine Birke


    -


    Phellinus ist + - siecher laevigatus . Habe vor paar Monate ein stück von Phellinus laevigatus ( siechere Bestimmung ) aus Moorgebiet nach hause mitgenommen und gelassen und heute mit neue Fund vergleichen , passt 1 zu 1 , besonderes vertrocknete teil


    -


    -

    LG beli !

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.