Hallo, Besucher der Thread wurde 462 aufgerufen und enthält 10 Antworten

letzter Beitrag von Tuppie am

Kleine Abendrunde und eine Pilzfrage... plus Nachtrag!

  • Hallo Ihr Lieben!


    Seit drei Tagen hat es nun immer wieder mehr oder weniger ergiebig geregnet in unserer Gegend. Ich hoffe, bei Euch allen auch!


    Heute abend habe ich zwischen zwei Schauern noch einmal eine kleine Runde gedreht, um ein bisschen meine gekaufte "Grie-Sooss"-Packung aufzuwerten. Ach, war das schön. Nasse Füße und Knie nimmt man da doch gerne in Kauf!


    Hier nun, für den geneigten Leser, ein paar Bilder. Zumeist jedoch nur botanischer Natur.



    01. Der Himmel blaut, zwischen den Wolkenbrüchen


    2. Auf der Wiese, auf der ich unterwegs war, wurden auch neue Bäume gesetzt. Neben den üblichen Apfelbäumen und einem Birnbaum auch einen Speierling, wie ich hier vermute. Klasse, die sind so selten geworden!


    3. Steinbrech


    4. Wiiinzige Blüten des Feldsalats, Valerianella locusta


    5. Kleiner Wiesenknopf, Sanguisorba minor


    6. Auch Apfelbäume müssen gehen, und eben auch schneller, wenn sie nicht gepflegt werden


    7. Zaunwicke, Vicia sepium


    8. "Paffeköpp", Löwenzahn, Taraxacum sect. Ruderalia


    9. Die kleine Kohlmeise konnte ich bei der Suche nach Abendessen fotografieren



    10. Schlüsselblume, Primula veris


    11. Kleiner Wiesenknopf, Sanguisorba minor, eines der Ziele meiner Abendtour



    12. Valerianella locusta, Blauer Günsel



    13. Puh, gerade noch rechtzeitig nach hause geschafft!


    14. Sauerampfer, Rumex acetosa


    15. Pimpinelle, kleiner Wiesenknopf


    16. Und hier nun der Pilz, den ich unter den Apfelbäumen auf der Wiese an einer Stelle zahlreich fand, etwa 20 FK. Hut 4-5 cm, Geruch ziemlich sanft nach Gurke/Mehl/ranzig/tranig, eigentlich so dieser typische Rötlingsgeruch, aber eben nicht so streng



    Ich hoffe, es hat Euch ein bisschen Spaß gemacht, "meine" Apfelwiesen mit mir zu durchstöbern.


    Und bestimmt benennt mir jemand diesen Pilz...


    Eine gute Nacht wünsche ich und danke fürs Mitgehen.

  • Könnte das irgendein Dachpilz sein?

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    113 Pilzchips
    (118 (Stand Ende APR 2017) - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel - 2 für Nobis verrücktes Wirbelrätsel - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

  • Hi,


    sehe ich auch so. Ziemlich sicher ein Rötling. Allerdings tue ich mich mit einer Artbestimmung schwer. Schild und Schlehe sehe ich da gerade nicht bei deinem Fund. Waren die anderen Exemplare stumpf gebuckelt?


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo Ihr Drei!


    Mein lieber eMail-Joker hat sich gemeldet:


    1. Dachpilz: Das kommt wohl nicht hin, da die Pilze nicht auf Totholz wuchsen.


    2. Er sagte auch, das seien Rötlinge. Vermutlich Schlehenrötlinge, Entoloma saepium oder Schildrötling, E. clypeatum.


    :)

  • Ah, ok, das konnte ich nicht sehen. :grotwerd:

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    113 Pilzchips
    (118 (Stand Ende APR 2017) - 2 Einsatz OsterBrätzel - 1 an EberhardS für Western-Rätsel - 2 für Nobis verrücktes Wirbelrätsel - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!

    Einmal editiert, zuletzt von keiAhnungGrüni ()

  • Hi Tuppie,


    ich tue mich schwer bei ungebuckelten Exemplaren Schild- und Schlehenrötlinge zu erkennen. Ich hatte die immer bisher mit gebuckelten Fruchtkörpern. Auf jeden Fall würde ich da noch mal reinlinsen (lassen), wenns dich genau interessiert und natürlich keinesfalls die Pilze essen. Schild und Schlehe sollen an sich ja recht schmackhaft sein.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo Climby!

    Die Pilze esse ich selbstverständlich nicht. Selbst wenn sie ein PSV in der Hand gehabt hätte, ich mag den Geruch einfach nicht, dann könnte ich die nie essen.

    Deutlich gebuckelt waren sie nicht, aber ich kann ja bei Gelegenheit noch mal vorbeischauen.

  • Tuppie

    Hat den Titel des Themas von „Kleine Abendrunde und eine Pilzfrage...“ zu „Kleine Abendrunde und eine Pilzfrage... plus Nachtrag!“ geändert.
  • Hallo Zusammen!


    So, heute Mittag bin ich noch mal hingefahren.


    Die vorhandenen Exemplare waren sehr deutlich gebuckelt. Leider habe ich kein Anilin oder Guajak, um chemische Tests durchzuführen.

    Auf Hinweise meines lieben eMail-Jokers habe ich die Pilze durchgeschnitten, und nach der Verfärbung der Fraßgänge gesehen. Mit viel wohlwollen waren diese ganz leicht rötlich verfärbt.


    Also an Rötling zweifle ich überhaupt nicht mehr, zumal mir ja der Geruch schon die Richtung wies.





    Hier hatte der Specht eine Mahlzeit gefunden


    Acker-Vergissmeinnicht (Myosotis arvensis), die kleine Schwester der Garten-Variante


    Ich habe die Rapunzeln (Valerianella locusta) noch einmal in Augenschein genommen. Die Stelle merke ich mir für den nächsten Winter. ==10


  • Hi,


    mit den Bildern passen natürlich Schild- oder Schlehenrötling perfekt. :daumen:Sicher nur mit der Anilin-Reaktion trennbar.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.