Hallo, Besucher der Thread wurde 303 aufgerufen und enthält 6 Antworten

letzter Beitrag von WestHarzer am

Heiderbergsee, Bleibtreusee

  • So, heute nachmittag bin ich um die beiden im Titel genannten Seen geschlurft. Es war trotz der Märzniederschläge bereits kurz hinterm Ufer sehr trocken.


    Gesehen habe trotzdem ein paar Pilze:


    1,2 : Glimmertintlinge ?



    3, 4 Grauer Faltentintling ?




    5,6, : Irgendein Lackporling ?



    7,8 : Der sieht etwas anders aus ( ? ) :




    9, 10 : Auf dem Stumpf mit den Porlingen wuchs dann noch was Kleines, für mich typische "KeineAhnungPilze"


    :


    11, 12, 13 : Den hier kann ich auch nicht bestimmen:



    14,15,16 : Dann gab´s noch Misteln, teils über 2 Meter, so fett habe ich die noch nirgends gesehen:


    14,15,16 :



    17 : Was das wohl wird, wenn´s fertig ist ?




    19: Und ein ganz früher Nachwuchs, allerdings bis auf ein Restexemplar schon von Fuchs, Marder oder Hecht gefressen:




    20 : Dann noch der Heiderbergsee :




    21 : ...........und das zugehörige Monster:


  • Hi,


    1. Glimmertintling im weitesten Sinne ja, da ich hier auch kein Velum sehe, kann es sich auch um C. deliquescens handeln.

    2. Coprinopsis atramentaria oder C. romagnesiana; wie war denn die Stielbasis beschaffen?

    3. Alles Flachlackis

    4. Verpa conica oder wie die auch immer gerade heißen möge; Fingerhutverpel.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.