Hallo, Besucher der Thread wurde 283 aufgerufen und enthält 11 Antworten

letzter Beitrag von Climbingfreak am

Psathyrella conopilus ?

  • Hallo,

    Bei der gestrigen Radtour durch diese nahezu Pilzfreie Gegend ein Paar weiße Pilzchen am Wegrand unter Brombeeren.

    Erstmal "Halt" geschrien , damit mein Mitfahrer nicht abhaut.

    Runter vom Rad , Foto , Pilze eingedost.


    Hut : Bis 3,5 cm breit , weißlich , nicht gerieft , nicht behangen.

    Lamellen : Dunkelbraun , fast schwarz , Schneide weißlich.

    Sporen : oval ,15,6-7,0 X 7,3-8,4µm

    Stiel : weißlich , bis 8cm lang ,0,3cm dick , Basal nicht verdickt , hohl , brüchig.


    Heute Morgen dann ans Mikro.

    Sporen sagen : Psathyrella

    Cheilos hat er reichlich , Pleuros keine gefunden :


    ..und einige Huthaare gefunden , aber nur einzelne :


    Also wegen der Haare Huthaar-Faserling - Psathyrella conopilus.

    Was noch Restzweifel lässt :


    Ausbleichen ist gut und schön , aber die sehen doch sehr weiß aus.

    Und Huthaare sind sehr wenige , habe ich eigentlich nur zufällig gefunden.

    Die Cheilos sind mir für conopilus eigentlich zu wenig langgezogen........

    Passt das noch in die Variationsbreite oder ist es doch was anderes ?

    Was meint ihr dazu ?

    Grüße

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe


    ------------------------------------------------------

  • Hallo Brassella,

    Sehe ich auch so , aber mir fällt da nix besseres ein.

    Vielleicht schaut Pilzmel ja nochmal rein , der könnte was dazu sagen.

    Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe


    ------------------------------------------------------

  • Hallo Nobert,


    conopilus, der jetzt übrigens bei Parasola steht, scheint mir das nicht zu sein. Die "Haare" in der Huthaut wären auch strack. Hast Du mal bei den Düngerlingen geguckt?


    Beste Grüße

    Harald

    Pilzberatung gibt es nur vor Ort beim Pilzberater. Keine Beratung per Internet oder Telefon! Bilderbestimmung ist keine Essfreigabe!

  • Hallo Norbert,


    ich bin da auch eher bei Harald und halte einen Düngerling für warscheinlicher. :) Bei Parasola conopila müsstest du auch starre Borsten in der Huthaut finden. Wenn dein Fund diese nicht hat, dann ist er es auch nicht.


    l.g.

    Stefan

    Risspilz hui; Rissklettern pfui.


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo,

    Danke für eure Kommentare.

    Bei Düngerling war ich zuerst , fand da aber nichts passendes.

    In den GPBaWü sowieso nicht , im Gröger verirr ich mich......und dann bin ich der Huthaare wegen umgeschwenkt.

    @Stefan,

    Meinst du mit starren Borsten sowas ?


    Sowas hat er auch.

    Grüße Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe


    ------------------------------------------------------

  • Hi Norbert,


    ja so was in etwa; nur länger. Rein theorethisch erkennst du die Borsten schon mit Einschlaglupe, bzw. Bino...


    l.g.

    Stefan

    Risspilz hui; Rissklettern pfui.


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo zusammen,

    per Auge hätte ich auch gezweifelt. Obwohl die Hüte bis weiß ausblassen können und nicht unbedingt kegelförmig sein müssen. Aber die Mikros sind schon eindeutig. Die Haare gehören klar zu der Parasola-Gruppe mit ebensolchen; und da gibt es z. Z. nur vier Arten. Eine einzige mit großen ellipsoiden Sporen (bei denen der Keimporus leicht exzentrisch ist): P. conopileus.

    Die Haare fallen im Alter aus, wie bei mir.

    Beste Grüße,

    Andreas

  • Hallo Andreas,


    danke für deine Meinung. 4 Arten? Ich kenne nur 2. Kommen die anderen beiden auch in Europa vor?


    l.g.

    Stefan

    Risspilz hui; Rissklettern pfui.


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Hallo Andreas,

    Du hast mich gerettet , war schon am verzweifeln.

    Immer wieder Mikro und schlüsseln , entweder ins Leere gelaufen oder bei demselben rausgekommen , wenn auch die Optik nicht passte.

    Bin heute am Fundort wieder vorbeigekommen , alles verschrumpelt und nicht mehr bestimmbar.

    Die im Kühlschrank sehen noch deutlich besser aus , kann jetzt entsorgen.

    Dank und Gruß

    Norbert

    ------------------------------------------------------
    Pilzchips = 100 -5 APR 2015 +12 APR 2016 = 107 -7 Für APR 2017 = 100
    Pilzbestimmung im Netz ist keine Essfreigabe


    ------------------------------------------------------

  • Hi Andreas,


    danke für die Aufklärung. :)


    l.g.

    Stefan

    Risspilz hui; Rissklettern pfui.


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.