Hallo, Besucher der Thread wurde 628 aufgerufen und enthält 5 Antworten

letzter Beitrag von Malone am

Unerwarteter Besuch

  • Ahoj miteinander,


    von einem Streifzug am 23.6. in den Schwanheimer Dünen

    habe ich Dung mitgebracht, weiß aber nicht, ob es nun Schwarzkittel oder Damwild ist.


    Nach etlichen "Bolos" und vielen winzigen Tintlingen, die noch nicht einmal Climbingfreak bestimmen konnte

    (und ich sowieso nicht), lugten dann ab. dem 15.7. diese Gesellen hervor:








    Ich dachte so für mich "das ist aber ein seltsam kleiiger Tintling",

    aber schon am nächsten Tag war erkennbar, daß es keiner ist, denn kelchförmige gibt es nicht (bzw. sind m.W. noch nicht beschrieben).


    Und hier nun das recht rasante weitere Wachstum:


    16.7.




    16.7.




    17.7.




    18.7.




    19.7.




    20.7.




    ab hier muss ich mit dem 2. Fruchtkörper weitermachen,

    denn der obige hat die Nachbarschaft mit dem Schwefelholz wahrlich nicht gut vertragen.


    19.7.




    20.7.







    21.7.




    22.7.


    Durchmesser ca. 3,5 cm


    8-sporige Asci in Wasser




    Sporen in Wasser


    Maße 18,6-19,2x10,6-12µ


    Hier gibt es ein Video mit Sporenflug vom 26.7.:


    Die Sporenmaße passen für mich zu Peziza vesiculosa Blasiger Becherling;

    weiter komme ich da erstmal nicht

    und bin somit für Ergänzungen dankbar.


    Im Übrigen gibt es Hoffnung auf bessere Sporenflugvideos,

    denn schon fruktifiziert es neu...==18



    LG

    Malone

  • Servus Malone,

    eine sehr schöne Doku, aber ich denke nicht dass es P. vesiculosa ist.


    Wichtige Merkmale könntest du noch rausarbeiten.

    Waren in den Paraphysen gelbliche Guttulen ?

    Kannst du die Sporen in Baumwollblau fotografieren ?

    Möglich dass da ein Ornament zu sehen sein wird.

    Falls doch nicht -

    denke ich eher an Peziza fimeti


    Grüße

    Felli

  • Ahoj, Felli,


    Danke für's Einsteigen.==12


    Auf die fimeti hatte ich ja gehofft - wäre ein Perser für mich.==10


    Aber passen da die Sporenmaße noch in die Variationsbreite?

    (Noch) habe ich keine Chemikalien zur Verfügung - BWB muss also noch warten...

    es läuft halt sehr lento mit dem Mikroskopieren bei mir.


    Aber: es gibt ein Exsikkat

    und (wie oben angedeutet) neue Fruchtkörper machen sich gerade. auf den Weg...


    LG

    Peter

  • von einem Streifzug am 23.6. in den Schwanheimer Dünen

    habe ich Dung mitgebracht, weiß aber nicht, ob es nun Schwarzkittel oder Damwild ist.

    Eher Schwarzkittel als Damwild, Peter. Farbe, Struktur und Form sprechen zumindest für ersteres.

    Auch wenn man nicht sehr viel erkennen kann.

    Auf die fimeti hatte ich ja gehofft - wäre ein Perser für mich.==10

    Aber passen da die Sporenmaße noch in die Variationsbreite?

    Die passen sehr gut!

    Moderne Arbeiten geben die Sporenmaße mit 18-22 x 9,5-12,5 µm an.

    Auch aufgrund des Standortes (direkt auf Dung) und der Größe gut von Peziza vesicolosa zu trennen.

    Also, ich bin da ganz bei Felli!


    Liebe Grüße vom Nobi

    Hier geht es zu meinen Themen.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Chips: 88 nach diversen Verlusten - 10 APR 2019 = 78

  • Danke, Nobi,


    also bin ich auf Quellen reingefallen,

    die den Messfehler von Fuckel übernommen hatten...?


    LG

    Peter

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.