Hallo, Besucher der Thread wurde 1,3k aufgerufen und enthält 15 Antworten

letzter Beitrag von Bird am

"Pilzberatung" in Social Media Foren

  • Hallo zusammen,


    weil es bereits öfter vorgekommen ist, heute mal ein Hinweis von mir.


    Ich bin bei Facebook in verschiedenen Foren unterwegs, unter anderem auch in diversen Garten/Gärtner Foren. In der Herbstzeit kommt es leider recht häufig vor, dass User Pilzbilder einstellen mit der Frage gekoppelt "Was ist das" oder "Kann ich das essen?".


    Viele Antworten lassen einen die Hände über dem Kopf zusammenschlagen. Beispiel unten.


    Ich bitte Euch falls euch sowas auch mal unterkommt, die Administratoren des entsprechenden Forums zu kontaktieren und die Beiträge kommentarlos zu stellen oder ganz zu löschen.


    Ich selber kontaktiere den Frager und weise auf die Risiken hin, poste das auch noch unter den Beitrag.


    Vielen Dank!


  • "Perlpilz" :rolleyes:


    Ich hab mich interessehalber mal in einige gänginge großen fb-Gruppen eingecheckt und ich weiß, es gibt keine gute Gruppe.


    Das Chaos ist selbst mit vielen und guten Moderatoren nicht bewältigbar. Gruppen mit 10- 15k Mitglieder geraten sowieso völlig außer Kontrolle. Mich hat am meisten genervt: das Tempo der Amokbestimmer, die meinen sie müssten jeden neuen Pilz als erstes benennen. Die fühlen sich dann irgendwie besser.


    Die Hellseher, die anhand eines verwackelten Fotos einen Namen ausspucken.


    Der Tonfall. Bild + "Essbar?" (Die dümmste alle Fragen, denn so ziemlich jeder Pilz ist essbar, 1 mal auf alle Fälle)



    Bei manchen Leuten frage ich mich, wie sie überhaupt das Internet gefunden haben.


    So nebenbei stört mich auch, dass zB. interessante Threads oder einfach lustige "Stories", die sich entwickelt haben im Sumpf der Timeline verschwinden.


    LG Joseph

  • Guten Morgen.
    Ich denke F.B. hat einen hohen Unterhaltungswert und man kann auch brauchbare Bestimmungen erhalten.
    Dennoch darf man den eigenen Kopf nicht zu Gunsten der Emoticons ausschalten...
    Zu Speisezwecken gibt es auch in meinem F.B. Forum kein o.k.!
    Wenn ich unbekannte Pilze verzehren möchte, steht der Gang zum PSV an.
    In jedem Fall ist ein Verantwortungsvoller Umgang mit der eigenen Gesundheit und der anderer notwendig.
    Übrigens empfinde ich die Mitglieder dieses Forums, als sehr kompetent.
    Euch eine schöne Woche.
    Liebe Grüße Armin aus Schleswig-Holstein

    Pilzberatung gibt es nur vor Ort beim Pilzberater. Keine Beratung per Internet oder Telefon! Bilderbestimmung ist keine Essfreigabe!

  • Hallo,


    ja, das ist wirklich besser als jedes Kino mit einem durchaus vorhandenen Unterhaltungswert ;). Es wechselt doch recht rasch von der Komödie zum Gruselfilm und urplötzlich zum Thriller ;)


    Ich bin dieses Jahr erstmalig ebenfalls in verschiedene fb-Pilz-Gruppen gegangen (und habe viele auch ganz schnell wieder verlassen). Ich denke schon, dass es in diesen Gruppen in der Regel wirklich gute Leute mit Fachkompetenz gibt nur stehen die ganz offensichtlich zu oft auf verlorenem Posten bei der Flut an Kommentaren und dem sehr oft doch recht interessantem Verhalten der Mitglieder ;)


    Ob man dort tatsächlich etwas lernen kann? Ja sicher, aber nur dann, wenn man selbst viel außerhalb der Gruppen recherchiert, überprüft, nachfragt usw. usw. Denn die blose Nennung eines Pilznamen bringt einen ja nicht viel weiter und man kann sich, wie oben so schön dargestellt, nie sicher sein, ob die Angabe denn auch wirklich stimmt. Und damit meine ich jetzt nicht nur Beispiele wie oben gezeigt, sondern auch Bestimmungen wie: "Kuhröhrling - Sandröhrling" ;)


    Den großen Vorteil dieser fb-Gruppen sehe ich darin, dass man in anderer Hinsicht mehr erfährt. Über Veranstaltungen z.B., aktuelle Pressemitteilungen und ähnliches. Und man kann leichter Kontakte schließen mit Menschen die im eigenen Umfeld leben sofern man dies möchte.


    Ansonsten aber fühle ich mich hier in unserem tollen Forum wirklich, wirklich gut aufgehoben. Und im Gegensatz zu den Bestimmungen in den fb-Gruppen weiß ich hier, dass sie stimmen und immer von sehr hoher Fachkompetenz sind :alright:


    Liebe Grüße


    Maria


    P.S.: Die Aufforderung zur Meldung an die Administratoren finde ich richtig und gut insbesondere bei derartigen Fehlbestimmungen. Allerdings, so mein Gedanke, müsste man dann eigentlich aus den verschiedensten Gründen wohl sehr viele Beiträge melden ;) Und leider scheint es so zu sein, dass viele der User die vorhergegangenen Kommentare erst gar nicht lesen ;)

  • Falls es irgendwie nicht richtig rübergekommen ist: bei fen von mir erwähnten Gruppen handelt es sich NICHT um Pilzforen sondern um Gärtnerforen wo hin und wieder Leute Pilze posten. Also völlig fachfreies Terrain. Und da wird fröhlich drauf los gestümpert.
    Habe leider kein Screenshot gemacht...aber neulich war ein Bild von Pilzen drin die aus einem Baumstumpf wuchsen...der erste Kommentar dazu war "das sind Butterpilze".


  • Falls es irgendwie nicht richtig rübergekommen ist: bei fen von mir erwähnten Gruppen handelt es sich NICHT um Pilzforen sondern um Gärtnerforen wo hin und wieder Leute Pilze posten. Also völlig fachfreies Terrain. Und da wird fröhlich drauf los gestümpert.
    Habe leider kein Screenshot gemacht...aber neulich war ein Bild von Pilzen drin die aus einem Baumstumpf wuchsen...der erste Kommentar dazu war "das sind Butterpilze".


    Hallo Bird,


    dies ist zumindest bei mir tatsächlich eher etwas allgemeiner rüber gekommen :)


    Übrigens, in der sehr kompetenten fb-Pflanzengemeinschaft in der ich bin, werden Pilzanfragen sofort! geschlossen und an entsprechende fb-Pilzgruppen verwiesen. Vielleicht auch eine Frage der Gruppenregeln?


    Liebe Grüße


    Maria

  • Hallo,


    die Facebookgruppen sind (fast!) alle mit Vorsicht zu genießen. Die großen Gruppen sprengen jede Übersicht und sind Tummelbecken für sehr viele selbsternannte Pilzkenner, die viele falsche Bestimmungen abgeben, aber nur den Namen hinschreiben und ihre Bestimmung nicht begründen. Man muss sich etwas einlesen und sich die Namen der User merken, die wirklich etwas auf dem Kasten haben. Dann gibt es noch kleinere Gruppen, in denen sich die kompetenteren und erfahreneren User aufhalten und die Anlaufstelle für seriösere Pilzberatungen sein können (z. B. die oben erwähnte Gruppe "Hobby Mykologen").


    Jedoch: In allen Gruppen wird sehr deutlich darauf hingewiesen, dass es keine Essensfreigaben gibt. Daher sind diese Pilzberatungen - wie hier ja auch - immer nur Vorschläge zu eigenen Bestimmungen. Wer aufgrund einer Bestimmung etwas zu sich nimmt, macht dies auf eigene Gefahr.


    LG, Jan-Arne

                                                                               
    Im Forum gibt es keine Verzehrfreigaben, nur Hilfestellungen zu eigenständigen Vergleichen!


    Hier findet ihr eine Übersicht über bestimmungsrelevante Informationen!

  • Guten Morgen!


    Ich hab mir kurz die "Hobbymykologen" kurz angesehen.
    Da ist Kurt Kö–¦ (vollen Namen will ich aus Datenschutzgründen nicht nennen) dabei, ein sehr liebensürdiger Mensch. Auch sonst kommen mir einige Namen bekannt vor.
    Aber vom Anspruch her ist das wahrscheinlich nicht passend für mich. (zu hoch)


    Vielmehr ist bei Facebook aber die Technik das Problem. Der Gratisdienst meldet mir täglich was es Neues gibt, auch wenn es mich nicht interessiert und ich sämtliche Benachrichtigungsmöglichkeiten abgestellt habe.
    Und dann ist dann noch diese verrückte Timeline, die immer alles durcheinander würfelt.
    Bei einem Forum kann ich alles nachvollziehen, über Jahre hinweg, selbst wenn sich ein Mitglied löschen lassen hat.


    LG Joseph

  • Ich weiß schon, warum ich lieber nicht in Fb unterwegs bin...:hmmm:

    Liebe Grüße,


    Grüni/Kagi ==11


    112 Pilzchips
    (113 Stand vor APR 2018 - 15 Einsatz APR 2018 + 3 Wurmrätsel + 4 Prämie APR-Präsenz + 5 Platz 15 APR 2018 + 3 Danke, Pilzmichi -1 für Kommazahlenausgleich "Nexe"-Wette -1 +1 für Mausis Zockerrätzel -1 beim Ingosixecho - 15 für APR 2019 + 2 von "Unkis Plan" +5 für Präsenz u.+5 für Gnolmisch-Fortschritte im APR 2019 +10 für Platz 6 im APR 2019 +3 für Emils NachAPR-Rätzel -9 Anerkennung APR-No/Tu/En)


    –––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––•~•–––––


    Meine Zeichnungen und Fotos sind außerhalb dieses Forums
    nicht ohne meine vorherige Genehmigung zu verwenden!


    Grünis/Kagis verrückte Pilzwerkstatt

    Pilze an ungewöhnlichen Orten finden!


  • Ohne Worte


    Hallo Rene,


    keine Ahnung in welchem Forum, in welcher Gruppe, dies gepostet wurde, aber dies ist eigentlich auch völlig egal - dies ist für mich irgendwie ein Zeichen unserer Zeit - leider!!!


    Irgendwie bist Du mir total sympathisch, dass Du Dir darüber Gedanken machst, dass Du Dich darüber aufregst :). ABER egal um welche Thematik es geht, ich sage Dir, es ist, mit wenige Ausnahmen, überall im Endeffekt das Gleiche - auch hier wieder mein ausdrückliches LEIDER.


    So, und mit dieser Ausgangssituation sollte man vielleicht anfangen zu überlegen. Zu überlegen, warum manche Gruppen überhaupt existieren, warum manche der dortigen Administratoren in einer gewissen Weise agieren oder eben nicht agieren ;) Warum so viele User so etwas posten? (Die Hintergründe sind übrigens echt interessant) Vor allem aber sollte man sich überlegen was man selbst will, welche Bedürfnisse man selbst hat! Willst und kannst Du Rene die halbe Welt retten? Warum bist Du in einer solchen Gruppe? Kannst du dort etwas wirklich (ver)ändern? Und wenn Du etwas ändern könntest, bist Du bereit sehr, sehr viel Zeit zu investieren?


    Bitte, bitte betrachte dies nicht als Angriff gegen Dich :), ganz im Gegenteil bitte. Ich habe selbst jahrelang die sogenannten sozialen Medien für meine Arbeit genutzt und dabei doch so die eine oder andere Erfahrung sammeln können ;).


    Es gibt wirklich gute und seriöse Gruppen in den sozialen Medien - spärlich ja, meistens etwas unspektakulär - ja, aber diese Gruppen, und da spreche ich wirklich aus Erfahrung, haben durchaus einen dauerhaften Zulauf. Denn Rene, es geht nicht nur Dir und mir so :)


    Liebe Grüße


    Maria

  • Leider begegnen mir diese Pilzbilder regelmäßig in Gruppen, die nicht das geringste mit Pilzen zu tun haben (z.B. eine Gruppe der Rügenfreunde).
    Diese Gruppen sind schon unterhaltsam und informativ nur schummeln sich gerade im Herbst fast überall Pilze ein.
    Einerseits weil die Leute stolz ihre Funde präsentieren wollen und andererseits, weil sie denken das das Schwarmwissen helfen kann.
    Mir bleibt da nur übrig auf Nichtessensfreigaben und an Fachleute zu verweisen.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.