Hallo, Besucher der Thread wurde 1,6k aufgerufen und enthält 10 Antworten

letzter Beitrag von Alexander am

Pappel-Raufuß-Leccinum duriusculum

  • Hallo,


    ich möchte euch heute einen Fund zeigen den ich am Dienstag erstmals wissentlich machen durfte und das auch noch in meinem Wohngebiet. Als ich den Pappel-Raufuß vor 20 Jahren schon einmal gesehen hatte wußte ich nicht einmal das es ihn gibt. Ich wunderte mich nur das es bei meiner Espenrotkappenernte so viele Birkenpilze mit herumstanden obwohl kaum Birken zu sehen waren :D .


    Hier sind ein paar Standortbilder



    und einige Detailbilder wobei nur einer eine wirklich überhängende Huthaut hat.



    Jetzt zeige ich noch die Farbveränderungen im Schnitt innerhalb von zehn Minuten.



    Ich freue mich riesig den endlich bei mir gefunden zu haben.


    VG Jörg

  • Hallo Jörg,


    Glückwunsch zu Deinem Fund und vielen Dank für die tolle Dokumentation! :alright:
    Ich habe mir einige von Deinen Bildern auf Smartphone gespeichert, um evtl. im Wald meine Funde damit zu vergleichen.

  • Meinen Glückwunsch :)


    Blauen und grünen Deine zwischenzeitlich auch so schön wie meiner? Ich habe übrigens nur ein einziges Exemplar zur Bestimmung mitgenommen und die anderen stehen lassen, ich meine wenn sie schon so selten sind ;)


    Liebe Grüße


    Maria


    Ach so - hier sind man die wunderschönen Farben bei meinem Fund: https://www.pilzforum.eu/board…nken?pid=369938#pid369938

  • Hallo.


    Tolle Doku, insbesondere die Aufnahmen des Verfärbungsmusters über die Zeit. :alright:
    Die Blaufärbung in der Stielbasis (und auch außen an der Stielrinde) ist nicht immer stark ausgeprägt. Das kann meiner Ansicht nach sehr unterschiedlich sein, von sehr stark bis fast gar nicht. Die von Jörg dokumentierte Verfärbung im restlichen fleisch ist aber ziemlich konstant, läuft aber immer eher langsam ab. Was typisch ist für diverse "Rotkappen" (zu denen im grude auch der Pappel-Raufuß gehört).



    LG; Pablo.

  • Hallo,


    @ Alexander:


    Du hast also einfach die Bilder ohne meine Zustimmung heruntergeladen. Das nennt man Urheberrechtsverletzung und Du wirst von meinem Anwalt hören :D . Jetzt mal Spaß beiseite. Bei meinen Bildern darfst Du das natürlich aber das solltest Du bei anderen Seiten nicht machen. Es gibt Anwaltskanzleien die sich auf Urheberrechtsverletzungen spezialisiert haben und sich damit eine goldene Nase verdienen.


    @ Maria:


    Ja, ein paar Stielstreifen haben sich in diese Richtung verfärbt und dort wo die standen gibt es noch viel mehr davon.


    @ Pablo:


    Die blaugrünliche Verfärbung an der Basis war nur außen zu sehen. Kann die auch im Schnitt auftreten?



    Es freut mich das euch meine Doku gefallen hat und vielleicht mache ich ja einmal wieder so etwas.


    VG Jörg

  • Hallo Jörg, guten Abend,



    danke Dir für die tolle Doku. Da kann man so herrlich das Verfärbungsmuster erkennen. Klasse gemacht.


    Und ja......ich freu mich für Dich, wenn Du ihn jetzt endlich gefunden hast. Ich kenne das Gefühl gut. Die freude über den Funde kann mann so richtig beflügeln. Wie bei red Bull. ;)




    Liebe Grüße




    Heidi

    Jeder Tag an dem Du nicht gelacht hast, ist ein verlorener Tag.
    Auch von mir gibt es keine Essensfreigabe.



    100 Chips, da Islandwette verloren = 95 Chips
    95-2 Chips für Jan-Arnes Rätsel = 93 Chips
    93-5 Chips für Grünis Grauen Wulstling= 88 Chips
    88-10 Chips für APR 2017 = 78
    78 + 10 (APR 2017 als erste über die Hälfte der Gesamtpunkte gekommen) = 88

    88-3 Chipse für OPR = 85

    85 - 10 Chips für APR 2018 = 75

    75 + 5 fürs APR = 80

    80 -10 Chipse für APR 2019 = 70 Chipse

    70 +5 Apr 2019 = 75


    Keine Veröffentlichung ohne mein Einverständnis!!!!!!

  • Hallo, Jörg!


    Ich sehe jetzt zumindest in meinem Archiv keine Bilder, wo der auch innen im Fleisch der Stielbasis richtig schön blaut. Aber neulich hat jemand welche ins Forum gestellt, da war die Verfärbung dort durchaus krass ausgeprägt.
    In gewissen Grenzen ist das wohl variabel, wie bei recht vielen Raufüßen.



    LG; Pablo.


  • Hallo Pablo,


    ich denke, der Jemand von neulich war ich - siehe Link weiter oben. (Ich vermute einmal so viel Pappel-Raufüsse werden wohl nicht gefunden worden sein auch wen einige hier meinen, dass diese Pilze nicht ganz so selten sind ;) )
    Da bei meinem Pappel-Raufuss die Färbung des Durchschnittes der Stielbasis durchaus prägnant war, ich würde sagen spektakulär war, es für mich aber ein Erstfund war, habe ich eben Jörg gefragt wie die Färbung bei ihm war :)


    Anscheinend ist sie, wenn ich Deinen Worten folge, wohl in der Regel nicht ganz so spektakulär, was dem Fund des für mich immer noch äußerst selten Pilzes keinen Abbruch tut :). Insofern Jörg - ich freue mich total mit Dir :)


    Liebe Grüße


    Maria


  • @ Alexander:


    Du hast also einfach die Bilder ohne meine Zustimmung heruntergeladen. Das nennt man Urheberrechtsverletzung und Du wirst von meinem Anwalt hören :D . Jetzt mal Spaß beiseite. Bei meinen Bildern darfst Du das natürlich aber das solltest Du bei anderen Seiten nicht machen. Es gibt Anwaltskanzleien die sich auf Urheberrechtsverletzungen spezialisiert haben und sich damit eine goldene Nase verdienen.


    :) OK, Danke! Eigentlich kann ich für mich privat Bilder aus dem Netz speichern so viel wie ich will. Die Browser speichern ja von sich aus Grafiken von allen Webseiten im Cache irgendwo auf meinem Rechner. Es kann nur problematisch werden wenn ich diese Bilder irgendwo veröffentliche und das werde ich natürlich nicht tun.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.