Hallo, Besucher der Thread wurde 844 aufgerufen und enthält 7 Antworten

letzter Beitrag von Climbingfreak am

Ist das ein Filzröhrling? Wenn ja, welcher?

  • Hallo ihr Pilzkenner,


    wir waren heute im Wald und haben dort Röhrlinge entdeckt, die mich verzweifeln lassen.
    Ich sitze inzwischen schon eine gute Stunde vor Rita Lüders Buch und komme nicht weiter. Daher bitte ich nun um eure Hilfe!


    Habitat: Mischwald auf sandigem, tendenziell leicht saurem Boden
    Gesellschaft: Rotbuche, Hainbuche, (Berg-)Ahorn, Eiche (?)


    Hut: filzig braun, in kleinem Abstand standen weitere Exemplare, von denen einer einen dunkler gefärbten Hut hat
    Röhren: Gelb, ocker
    Fleisch: Fest und nicht blauend / rötend
    Stiel: Glatt, zur Basis hin dicker werdend und rötlich
    Geruch: Unauffällig, +- leicht unangenehm


    Bitte entschuldigt die grauselige Bildqualität. Wird nicht wieder vorkommen. :haue:




  • Das ist sicher ein Rotfußröhrling. Aber da gibt es viele!! Um den sicher bestimmen zu können, muss ein Querschnitt vom gesamten Pilz und vor allem von der Stielbasis gemacht werden. Stefan (Climbingfreak) wird das sicher bestätigen!!


    Und klar wachsen die jetzt, warum nicht. Sind doch ideale Bedingungen. Es ist warm und feucht...


    Ein schöner Fund, ich werde wohl auch mal losziehen...Schließlich will ich doch mitreden können ;)


    Liebe Grüße
    Kerstin

  • Wie die anderen bereits geschrieben haben - dieser Pilz sieht wie ein Rotfussröhring aus. Eventuell ein Bereifter Rotfussröhrling (Xerocomellus pruinatus) - der scheint in Rita Lüders Buch zu fehlen. Vergeliche mit den Bildern aus der Galerie hier: https://de.wikipedia.org/wiki/…C3%9Fr%C3%B6hrlinge#Arten

  • Hallo,


    ich will die Gattung Hortiboletus (Ecke um ehem. Xerocomellus engelii) auch noch nicht unbedingt ausschließen wollen. Längsschnitt durch den Stiel ist aber bei den Rotfußröhrlingen Pflicht!


    Aber die ganzen Filzröhrlinge sind auch nicht so meins. Toffel oder Pablo sind da wesentlich kundigere Ansprechpartner als ich. :shy:


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

  • Vielen Dank für eure Antworten.


    Leider habe ich den Pilz im Wald zurückgelassen.


    Aber für das nächste Mal würde ich gerne wissen, auf welche Merkmale bei einem Querschnitt bei Rotfußröhrlingen zu achten ist.


    Viele Grüße


  • Hallo,


    ich könnte mit der Antwort ganze Bücher schreiben. ;) Wichtig aber ist erstmal:


    1. In welchen Fruchtkörperteilen blaut der Fruchtkörper wie stark und wie schnell, bzw. blaut der überhaupt. Am besten das ganze bis 1/2h nach dem Durchschneiden immer mal wieder beobachten.
    2. Sind karottenrote Pünktchen in der Stielbasis
    3. Wie ist die Fleischfarbe der Fruchtkörper bevor ein mögliches Blauen einsetzt
    4. Hut- und Stielfarbe
    5. Ist der Hut eingerissen oder nicht
    6. ökologische Beschaffenheit des Fundortes
    7. (mikroskopische Untersuchug der Hutdeckschicht, Stielcystiden und Sporengröße/Sporenquotient)


    Das klingt kompliziert; ist es auch. ;) Die Filzröhrlingsbestimmung ist in letzter Zeit sehr kompliziert geworden, weil einfach sehr viele Arten in den letzten Jahren neu beschrieben worden sind.


    Das war jetzt die Kurzzusammenfassung. Toffel hat im April einen Vortrag mit 120 Folien gealten, wo es über diese Tematik geht.


    l.g.
    Stefan

    Risspilz: hui; Rissklettern: bisher pfui; ab nun: na ja mal sehen...


    Derzeit so pilzgeschädigt, das geht auf keine Huthaut. :D


    Meine Antworten hier stellen nur Bestimmungsvorschläge dar. Verzehrsfreigaben gibts nur vom PSV vor Ort.

    Einmal editiert, zuletzt von Climbingfreak ()

    • Gäste Informationen

    Einmal editiert, zuletzt von Climbingfreak ()

    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.