Herbst ist's nun auf Schritt und Tritt II

Es gibt 7 Antworten in diesem Thema, welches 1.553 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Tuppie.

  • Hallo Ihr Lieben!
    Heute bin ich wieder einmal in den Wald gekommen. Das Wetter ungemütlich feuchtkalte Luft, aber kein Wind, das war ja schon mal was. Also, Kamera gepackt, und wieder aufs Rad. Diesmal habe ich eine andere Ecke meines Waldes besucht.
    Merkwürdige Dinge liegen im Wald, eine alte Schubkarre, Blechdosen, eine davon mit der Aufschrift Autan, Mülltüten vom letzten "Picknick" mit leeren Wodkaflaschen, Chipstüten und co....
    Wie hirnlos können Menschen sein?!
    Aber es gibt ja auch noch die anderen Leute, die durch den Wald schleichen, auf allen vieren mit Kamera und Lämpchen, Korb dabei, oder die Gruppe von fünf Leuten mit drei Hunden, zwei der Menschen mit Handy im Anschlag beim Geocachen.
    Nun aber doch zu meinen heutigen Funden.


    1.

    edit: hier noch einmal von unten


    2. von oben

    von unten


    3.


    4.Bei diesem hier dachte ich, der müsste doch leicht zu bestimmen sein, so wie er aussieht, habe aber in meinen Büchern nichts gefunden...


    5. Ein letztes Rotfüßchen


    6. Fleischroter Gallertbecher? Und wer ist der perlige Untermieter?


    7.


    8.


    9.


    10.


    11. Was habe ich denn hier für Zwerglein gefunden? Ich muss demnächst noch mal an diese Stelle und richtige Fotos von den Kerlchen machen.


    12. Diese hier lagen mir zu Füßen, während des letzten Sturms wurde der komplette morsche Baum umgeworfen. Er war in viele solche Stücke zerbrochen.


    Diesmal fehlt mir die Zeit für mehr Worte, ich hoffe, die Bilder sagen genug;) ...


    Liebe Grüße,
    Tuppie

    • Offizieller Beitrag

    Hallo, Tuppie!


    Schöne Funde. Es geht eben immer was. Auch wenn es im Winter ja bekanntlich keine Pilze gibt.


    1.: Schnecklinge vielleicht? Kann man da auch noch die Lamellen und so sehen?
    2.: Rotrandige (Fomitopsis pinicola)
    3.: Blauender Saftporling (Postia caesia)
    4.: Weißseidiger Rißpilz (Inocybe geophylla)
    6.: Die Nebenfruchtform von eben diesem. Der Untermieter ist wohl ein Schleimi, wo man schon sehr ganu hingucken müsste.
    7.: Kein Plan. Kann man da auch noch mehr von ehen? Saftporling vielleicht? Oder komisch verwachsene Tramete? Ließe sich ja leicht durch die Konsistenz unterscheiden.
    8.: Rettichhelmling (Mycena pura)
    12.: Dreifarbige Blättertramete (Daedaleopsis tricolor)



    LG, pablo.

  • tuppie, dein vorspann ist schon alles andere, als ....gewöhnlich
    und dann das sahnehäubchen, deine bilder :P


    bild 11


    tolles foto


    die ersten bilder vom leben auf dem mars, wäre das nicht ein titel?

    gruß *jürgen*


    Chipcounter: 99
    ---------------
    eine bestimmung im internet stellt niemals eine essensfreigabe dar!

  • Hallo Pablo!
    Mann, bist Du schnell! Danke. Bei Nr. 1 konnte ich noch ein Bild zufügen, bei Bild 7 habe ich kein weiteres Material. Auf den Risspilz wäre ich anhand meinesBuches niemals gekommen.


    Hallo Jürgen!
    Ungewöhnlich macht mehr Spaß. Danke fürs Mitgehen! Ja, der Titel würde passen aber auch für die kleinen Untermieter weiter oben!


    Liebe grüße,
    Tuppie

  • Ein schöner Spaziergang. :sun:


    Die Nr. 7 sieht ja interessant aus.
    Was das ist weiß ich nicht, aber dieses Relief am Rand wie man es sonst auch beim Pastabasteln sieht, das kenne ich auch noch vom Gezohnten Ohrlappenpilz, Auricularia mesenterica. Nur erkenne ich ihn so nicht recht wieder.
    Vielleicht solltest du den beizeiten mal wieder besuchen. Vielleicht sieht er dann anders und aussagekräftiger aus.


    Und wenn du schon losziehst ...
    Schau mal auf Bild 10 in Richtung 1 Uhr. Die sind doch auch ganz nett. :)



    Danke für die Tour! :sun:

  • Tuppie, klasse Bericht :thumbup:


    Pablo, ich wollte gerade erst bei der Nr. 4 gegenanstinken :D und dann muss ich feststellen, dass Du mit hoher Wahrscheinlichkeit einen Volltreffer gelandet hast :thumbup: Schleierlingsverwandte *na-toll* :nana: :D

  • Hallo Ihr Lieben!
    Ich habe noch was nachzutragen...
    Diese wenige Millimeter großen Schälchen fand ich an einem nicht mehr näher bestimmbaren Ästchen. Der Wald: Buchen-, Eichen-, Fichten- und einige andere Bäume.




    Liebe Grüße,
    Tuppie